WLAN Access Points - nur welche?

4,00 Stern(e) 23 Votes
G

Grantlhaua

Von deinen Fragen her glaube ich dass du die meisten Funktionen nicht nutzen würdest bzw. Nicht tief in der Thematik drin bist. Daher ist ein Consumerprodukt vermutlich die bessere Wahl.
Ich bin schon technisch interessiert aber beim Internet/WLAN bin ich dann schon soweit, dass es einfach nur funktionieren muss V.a. kann ich hier die Geschwindigkeiten sowieso nicht ausnutzen. Was bringt mir das alles wenn auf der Leitung bei 6000 Schluss ist...

Hauptproblem ist dann aber die Stromversorgung der AVM Produkte...

Nimm den AC Pro. Bestes P/L Verhältnis.
Für 150€? Was kann der so viel besser?
 
H

halmi

das darfst du gerne selber in Erfahrung bringen, da gibt es ausführlichste Tests wie Sand am Meer. Wir betreiben davon über 50 Stück auf der Arbeit, der AP lässt keine Wünsche offen.
 
rick2018

rick2018

Ac pro ist schon lange nicht mehr Preis/Leistungssieger. Den verwendet man in niedrig frequentierten Bereichen wo es egal ist wie schnell das Wifi ist.
AP Pro
2,4 ghz 450Mbps
5 ghz 1.300Mbps
Heute ist 1.733 Mbps bei 5ghz Standard (auch bei Avm) und noch wichtiger 4x4mimo.
Der Stromverbrauch ist beim Nano auch deutlich geringer.
 
rick2018

rick2018

Wenn Download aus dem Internet das einzige Kriterium ist kannst du auch langsame APs nehmen. Normalerweise „arbeitet“ man auch mal lokal und da merkt man den Unterschied...
 
Zuletzt aktualisiert 04.10.2022
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 602 Themen mit insgesamt 10490 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben