WLAN Access Points - nur welche?

4,00 Stern(e) 23 Votes
Zuletzt aktualisiert 07.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: WLAN Access Points - nur welche?
>> Zum 1. Beitrag <<

rick2018

rick2018

Du kannst dein Providermodem nehmen oder ein separates. In Bridgemodus (bei Providerrouter / AllInOne) schalten und ein USG dahinter per Lan.
Die Art der Internetverbindung spielt keine Rolle. Nur das Modem muss passen. Ein Router hat kein Modem.
 
opalau

opalau

Bei uns erfüllt der UniFi Security Gateway die Funktion des Routers Modems, unsere FritzBox ist vom Provider auf den Bridge-Modus gestellt worden und reicht auf Port 1 nur noch durch.
 
Golfi90

Golfi90

@rick2018

Danke für deine Einschätzung.

AP und Switch haben beide den selben POE Standard. Das sollte also passen.
Laut Datenblatt auf der Devolo Homepage hat ein AP eine Leistungsaufnahme von Max. 15W.

Auf dieses Kriterium habe ich aber auch, ehrlich gesagt, gar nicht geachtet.

Mit der Waschmaschine hast du natürlich vollkommen recht.

Was solls, jetzt liegen 2 Devolos zu Hause und werden montiert. Ausgetauscht sind die ja zum Glück relativ schnell.
 
Zuletzt aktualisiert 07.12.2022
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 614 Themen mit insgesamt 10632 Beiträgen

Ähnliche Themen
22.07.2020Welchen Switch mit POE und 16 bzw. 24 Ports Beiträge: 20
14.06.2022Welchen Router für unser Neubau?? - Seite 3Beiträge: 106
03.08.2020Welcher Router in Verbindung mit Ubiquiti Geräten? - Seite 3Beiträge: 18
13.09.2020Erfahrungen mit Cisco SG250X-24P-K9-EU Switch vorhanden? - Seite 7Beiträge: 57
09.06.2017EDV Kabel und W-lan Router - Seite 2Beiträge: 43
14.07.2022Technikraum / Router / Access-Points / Switches - Seite 10Beiträge: 99
06.10.2017Welchen Switch benötigen wir Beiträge: 16
22.02.2019Hausnetzwerkverkabelung mit POE Acces-Points Beiträge: 38
25.02.2019Neubau: Anschluss & Verkabelung Internet + TV - Seite 6Beiträge: 103

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben