Statistik des Forums

Themen
30.064
Beiträge
347.088
Mitglieder
45.560
Neuestes Mitglied
evans004

Welcher Bodenbelag in der Mietwohnung?

4,50 Stern(e) 4 Votes
Servus beinand,

heuer werden wir wohl eine Wohnung zum Vermieten fertig machen dürfen/müssen/wollen/sollen.

Die Wohnung ist teilweise durch einen Anbau entstanden, d.h. das Grundgerüst steht, Bad ist auch soweit fertig und wird nur bissal aufgefrischt. In 2 Räumen müsste jedoch neuer Bodenbelag verlegt werden. Eine Fußbodenheizung existiert nicht.

Zum einen braucht das Schlafzimmer einen neuen Boden. Dort liegt derzeit ein schadhaftes Stäbchenparkett. Auch der neu gebaute Raum - Wohnzimmer mit offener Küche - braucht einen Boden, dort liegt immerhin schon Estrich.

Die Anforderungen an den Boden: Haltbar muss er sein. Allzu teuer sollte er auch nicht sein, es soll sich ja noch rentieren. Der Erfahrung nach lohnt sich hochwertiges Parkett nicht, was wir da schon alles an Schäden durch Mieter hatten - ein Wasserschaden da, Kratzer da - dann lieber ein günstigerer Belag, der alle 15 Jahre getauscht wird.

Für das Schlafzimmer tendieren wir zu Laminat.

In Wohnzimmer/Küche würde ich persönlich im Küchenbereich Fliesen verlegen und im WZ-Bereich Vinyl. Was denkt ihr? Ist Vinyl eventuell auch für den Küchenbereich geeignet (also verzeiht auch mal Pfützen)? Ist es überhaupt noch üblich, zwei verschiedene Bodenbeläge in einem Raum zu verwenden?
Alternativ wären Fliesen in Holzdekor im ganzen Raum. Da habe ich aber Bedenken, dass die im Wohnbereich zu fußkalt sind.

Ganz zuletzt wäre auch die Farb-/Dekorfrage. Ich mag ja Buche und Birke. Ihr auch? In der Wohnung sollte es ja schon den "Massengeschmack" treffen; wobei Wohnungen hier eh gesucht werden und ich denke mal nicht, dass es lange dauern wird, da einen Mieter zu finden.

Danke für eure Hilfe und Gedankenanstöße :)
 
Gibt es einen Mietspiegel bei euch? Würde dann da mal reinschauen, ob ein Bodenbelag vielleicht mehr Miete bringt. Ansonsten würde ich nicht zu viel mischen (Laminaten und Vinyl und Fliesen). Lieber etwas pflegeleichtes, was gut für die Küche geeignet ist, aber auch in den restlichen Zimmer schön aussieht.
 
Mietspiegel sagt aus, dass wir bei rund 8 Euro exkl. EBK liegen werden. Das Bad ist noch aus dem Baujahr 1968, allerdings sind die Fliesen dort top gepflegt ohne Schäden und in augenfreundlichen, neutralen Tönen. Da werden wir nur neue Keramik und neuen Heizkörper einbauen und eine neue Duschtür. Ich bin mir sicher, dass die Wohnung nicht lang auf einen Mieter warten muss - ist im Grünen, ruhig gelegen, trotzdem nur 1km bis in den Ort, zur S-Bahn, 1km bis zur Autobahn (von da 10 Minuten bis Nürnberg). Zudem hat die Wohnung eine gute Größe: Gemessen habe ich noch nicht, schätze aber auf ca. 65qm bis 70qm. Schlafzimmer mit Ankleidenische, kleines Bürozimmer, Wohnzimmer mit offener Küche inkl. EBK und angeschlossenem Esszimmer, Bad mit Dusche und Wanne.

Ist Vinyl auch für die Küche gut geeignet? Wenn ja, dann würde ich auf Vinyl setzen. Du hast Recht, zuviel mischen mag ich nicht; in Flur, Büro- und Esszimmer liegt noch das (gut erhaltene) Stäbchenparkett. Wobei ich da fast am Überlegen bin, das rauszunehmen und dort auch einen einheitlichen Belag zu wählen.

Wie schaut es im direkten Vergleich von Laminat zu Vinyl aus? Verzeiht das Vinyl auch mal eine Wasserpfütze, die vielleicht nicht sofort aufgewischt wird? Dunkelt Vinyl mit der Zeit nach bzw. kann man da theoretisch nach einiger Zeit Schadstellen austauschen?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Vinyl dunkelt nicht nach, verzeiht Wasser sehr gut, und wennin Planken verlegt, nicht als Bahnenware, ist es auch flickbar.
Für Mietwohnungen der ideale Belag. Geht auch in Küchen. Hagebau hat unter seiner Eigenmarke Renovo gute Qualitäten zu fairem Preis bei allerdings eingeschränkter Designauswahl, aber wasNeutrales für ne Wohnung, so Eiche rustikal ist sicher dabei. Karsten
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bekannte haben seit 4 Jahren Vinyl in der Küche sieht aus wie neu

Denke mit Vinyl oder Laminat und Fliesen kann man nicht viel Falsch machen
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Oben