Was darf eine neue Gastherme kosten?

4,90 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: Was darf eine neue Gastherme kosten?
>> Zum 1. Beitrag <<

rick2018

rick2018

Es ist ja nicht nur der Beton. Andere Materialien müssen ja auch gewonnen, hergestellt, weiterverarbeitet und transportiert werden.

Nicht ganz ernst gemeint:
Beton liegt bei ca. 590kg CO2 pro Tonne Beton.
Lebenserwartung liegt aktuell bei Männern bei 78,6 Jahren und bei Frauen bei 83,4 Jahren.
Pro Kind 58to CO2 pro Jahr.
Bei Jungen = 7.726,77 Tonnen Beton
Bei Mädchen = 8.198,64 Tonnen Beton

Da kann man schon mal nen Keller bauen:p
 
Hangman

Hangman

Apettitliche Argumentation.

Aber warum bei Ungeborenen und Kindern halt machen?

Was schlussfolgerst Du daraus, dass der CO2 Footprint von Erwachsenen noch höher sein dürfte? Und von Erwachsenen in Erste Welt Ländern nochmal höher? Und dann nochmal deutlich (!) höher bei den Vermögenden dieser Länder?

Dafür kann man schon mal nen Mausoleum bauen.
 
rick2018

rick2018

Habe ich eine Schlussfolgerung erkennen lassen? Habe ich nicht.
Ebensowenig kann/will/darf/soll ich einzelnen Gruppen usw. Ein CO2 Budet geben oder von Kindern abraten.

Ich hatte weiter vorne ja schon geschrieben dass Kinderlose die Umwelt eher weniger schädigen als Menschen mit Kindern (58to CO2 pro Kind und Jahr).
Das heißt nicht dass Kinderlose keine weitere Rücksicht nehmen könnten aber ihr Fußabdruck ist halt schon kleiner.
Das sollten die Missionare hier im Forum die ein EFH und Kinder haben mal im Hinterkopf behalten.
Sie stellen ihren Kinderwunsch über den Klimaschutz (diese Entscheidung ist ihr gutes Recht). Es muss noch zusätzliches CO2 eingespart werden.
Warum sollten die Anderen das kompensieren?

Bei dem Extremfall den @kati1337 schon angesprochen hat wäre der Fußabdruck wirklich fast egal.
Die Erde würde sich über die Millionen Jahre sicherlich erholen. Aber das ist natürlich rein theoretischer Schwachsinn.
 
kati1337

kati1337

Ach komm, so eine kleine Extraportion Beton kann man doch durch Kinderlosigkeit kompensieren :rolleyes:
Krieg ich leider nicht hin mit dem Extrabeton. Ich wüsste keinen legalen Weg um nochmal kinderlos zu werden :p

Schwarzer Humor bei Seite - ich finde die Diskussion Haus vs. Kinder völlig müßig. Nachwuchs und damit Arterhaltung ist mMn der primäre Zweck allen Lebens. Ich habe nichts gegen Leute die sich gegen Kinder entscheiden, aber wenn wir anfangen Menschen in CO2 umzurechnen wird's halt einfach absurd.

Der Grund warum ein Kind Summe X an co2 bedeutet ist ja letztenendes trotzdem unser (angewöhnter) Lebensstil. Bevor wir irgendwann im Industriezeitalter angefangen haben tote Dinosaurier auszugraben und zu verfeuern hatte Menschen ja auch schon seit jahrtausenden Kinder, mit einem co2-Fußabdruck von 0, genau wie die Erwachsenen.
 
rick2018

rick2018

In einigen Punkten stimme ich dir zu.
Arterhaltung bedeutet aber nicht Überbevölkerung oder Bevölkerungwachstum sondern an den Lebensraum angepasste Population.
Wie du richtig geschrieben hast hängt der Ausstoß auch vom Lebensstil ab.
Jeder Mensch wird durchschnittlich in CO2 umgerechnet nicht nur Kinder. Das ist einfach so.
Es ging auch nicht um Haus vs. Kinder. Jeder der will soll sich ein Haus bauen und Kinder haben wenn es sein Wunsch ist. Aber dann bitte nicht den grünen Finger (meine nicht den Daumen) erheben.
Darauf zu bestehen dass Andere den Egoismus kompensieren ist fragwürdig.
 
F

FF2677

Ich finde den Hinweis hier auf eine Wärmepumpe zu verweisen schon gerechtfertigt. Ist ein Forum, und wenn bisher nur die Gastherme angesprochen wurde ist es doch legitim, auf eine Wärmepumpe zu verweisen. Die pauschal als Unsinn zu betiteln (oder so ähnlich, weiß den genauen Wortlaut von Seite 1 nicht mehr) ist halt nicht ganz fair.
Es gibt viele Familien (uns inklusive) die derzeit schon mit einer LWWP heizen. Und wir haben den Braten gerochen und Ende 2021 noch einen Stromliefervertrag mit Preisbindung bis Ende 2022 abgeschlossen. Wir heizen unser Haus aktuell mit weniger als 54€ im Monat - für Heizung, Warmwasser und Lüftung. Das schafft bei den aktuellen Gaspreisen keine Gastherme.
Davon abgesehen bist du mit Gas auch extrem abhängig von den Staaten die Gas liefern. Und aktuell sind unsere Vorräte so leer, dass es sogar Schlagzeilen in den Medien macht.

Zum Thema China/Xi täte nichts gegen den CO2 Ausstoß: So wenig ich das Chinesische Regime und ihre Menschenrechtspraktiken mag oder verteidigen will: Vieles was darüber gesagt wird ist schlichtweg falsch. Ich kann den Blog vom "Graslutscher" wärmstens empfehlen. Der hat nen sehr ausführlichen Artikel zum Thema China und Klimawandel geschrieben. Man liest eine halbe Stunde daran, aber der ist super aufbereitet, gut fundiert mit vielen Quellen, und sehr interessant.
du wirst dich aber wundern, wenn du die Verbräuche der Gasheizungen zum Invest gegenüber deinem Verbrauch und Invest vergleichst...

Wir heizen über 200m² mit einer Zimmertemperatur >24°.
monatlicher Verbrauch für Gas 75€. Warmwasser natürlich inklusive...

Wenn du die Photovoltaik bei dir rausrechnest, wird es monatlich bei dir noch mehr.
Wieviel m² und welche Zimmertemp?
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1798 Themen mit insgesamt 26874 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben