Risse in Keller-Beton-Aussenwand festgestellt wie ist vorgehen

4,90 Stern(e) 13 Votes
HeiniohnePlan

HeiniohnePlan

Hallo werte Herren!

Zunächst hoffe ich, dass Ihr und Eure Familien bislang heil durch die schwierige Zeit gekommen sind!?


1. Ich habe gestern auf unserer Baustelle Risse in Keller-Beton-Außenwand festgestellt siehe bitte Bilder:
risse-in-keller-beton-aussenwand-festgestellt-wie-ist-vorgehen-456117-1.jpg


risse-in-keller-beton-aussenwand-festgestellt-wie-ist-vorgehen-456117-2.jpg


risse-in-keller-beton-aussenwand-festgestellt-wie-ist-vorgehen-456117-3.jpg



2. Ich habe das inkl. der Bilder unserem Bauleiter mitgeteilt.

3. Zurück kam folgende Antwort:
"Guten Tag Herr xxx,
ich habe Ihre Bilder zu Kenntnis genommen, die Risse werden als sofort Maßnahme abgedeckt, sodass kein Wasser eindringen kann.
Bei der Betonage der Kellerdecke werden die Risse verschlossen und stellen somit kein weiteres Problem dar.
Ich muss Sie aber darauf hinweisen, dass ein Betreten der Baustelle ohne Begleitung der Bauleitung aus Versicherungstechnischen Gründen nicht zulässig ist,
ich bitte Sie das zu beachten."

4. Was meinen die Profis dazu?

5. Wie soll ich weiter vorgehen?

6. Was soll ich antworten/verlangen?

Danke für Eure Antworten im Voraus.
Ich wünsch Euch eine glückliche und gesunde Weihnacht!
 
Tolentino

Tolentino

Zu den Rissen und der Antwort des Bauleiters kann ich nichts sagen, außer, dass es mir auch nicht geheuer vorkäme.
Zu dem Platzverweis eine Frage: Baust du mit Bauträger? Oder mit GU/GÜ?
 
HeiniohnePlan

HeiniohnePlan

Danke für Deine Antwort @Tolentino !

1. Wir sind Bauherren und
2. bauen mit GU.
3. Wir haben im Werkvertrag das Hausrecht an den GU abgegeben
4. Wir haben aber viele Abschlagzahlungen und somit glaube ich das Recht auf Kontrolle des Bauvorhabens korrekt?
 
Tolentino

Tolentino

Hmm, ja, aber wahrscheinlich müsst ihr dann jeweils einen Termin zur gemeinsamen Begehung mit dem GU machen.
 
S

Steven

Hallo HeiniohnePlan

die Risse finde ich bedenklich. Da scheint nicht genug Überdeckung zum Eisen zu sein. Aber ob das ursächlich für die Risse verantwortlich ist? habe ich so noch nie gesehen. Ok, wenn die Decke betoniert ist, sind die von oben zu. Aber haben die überhaupt noch Verbindung mit dem restlichen Beton? Von hier sieht es so aus, als könnte man den äußeren Beton abschlagen. Begutachtet das mit dem Bauleiter (natürlich in Absprache), nimm einen Hammer und eine Dachlatte mit, die Dachlatte schräg an den Riss ansetzen und einen deftigen schlag drauf. Dann könnten die Brocken abfliegen. Mal sehen, was er dazu sagt.

Steven
 
HeiniohnePlan

HeiniohnePlan

Danke @Steven !

Das ist eine gute Idee.

1. Bei unserem Nachbarhaus (rechts auf dem Bild) wurde die Kellerdecke schon letzte Woche gegossen:
risse-in-keller-beton-aussenwand-festgestellt-wie-ist-vorgehen-456347-1.jpg


2. Auf dem Bild oben ist bei unserem Haus (links im Bild) sind ja schon Risse auf der Aussenwand zu sehen.

3. Vielleicht ist das beim gießen der Kellerdecke bei unserem Nachbarn entstanden. Die Schalung dafür wurde ja auf unserer Wand angebracht siehe Bild.
Was meint Ihr dazu?

4. In dem Bild unten ist die Überdeckung auf der anderen Kelleraußenwand zu sehen, die ein wenig dicker zu sein scheint:
risse-in-keller-beton-aussenwand-festgestellt-wie-ist-vorgehen-456347-2.jpg


5. Weiss nicht wie ich vorgehen soll?

6. Muss ich wirklich jeden Baustellenbesuch beim Bauleiter anmelden?

7. DANK EUCH!
 

Ähnliche Themen
29.12.2020Y-Tong vs Beton ohne extra Dämmung in der Praxis (Heizkosten)Beiträge: 38
22.12.2016Regen auf Beton Betonplatte schädlich?Beiträge: 12
10.07.2017WU-Beton +Unterputzdosen im Wohnkeller - wie kann man das lösen?Beiträge: 38
31.05.2019Bauleiter kommt nicht, prüft nicht bzw. es ist ihm alles egalBeiträge: 16
27.08.2017Roststellen Beton - Decke zu Wand - NeubauBeiträge: 12
13.09.2019Town & Country ErfahrungenBeiträge: 34

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben