Was darf eine neue Gastherme kosten?

4,90 Stern(e) 8 Votes
M

Mabi2610

Guten Tag , wir besitzen ein 20 Jähriges Haus , mit einer Wandhängenden Therme .
Sieger HG11 .
Da unsere Abgase über einen Aussenwandanschluss abgeleitet werden und nicht über Dach , wurde unsere Therme auf maximal 24kw im WW Betrieb reduziert .

Nun unsere Therme neigt sich dem Ende zu und bevor ich mir viele Angebote rein hole wollte ich hier mal nett fragen was so etwas kosten wird.

Es soll ein neues Wandhängendes Gerät verbaut werden, wenn möglich auch wieder über Aussewand . Bezirksschornsteinmeister hat sein okay gegeben

unser Haus hat eine Heizfläche bzw. Wohnfläche von 110m3

Jährlicher Gasverbrauch ~11000kw
 
D

Deliverer

Du solltest ganz dringend mal querlesen, wie das mit dem Klimawandel so läuft. Und bei so geringem Verbrauch unbedingt direkt auf Wärmepumpe wechseln!
 
D

Deliverer

Luft-Wasser-Wärmepumpe dürfte auch in Bergbaugebieten gehen. Da kommt nur ein Kasten vors Haus.

Ne, im Ernst: wir müssen in 15 Jahren klimaneutral sein. Mit Gas kann das nicht funktionieren. Tu der nächsten Generation (und wahrscheinlich auch deinem Geldbeutel) einen Gefallen und wechsle gleich.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
@Mabi2610

irgendjemand muss die neue Therme auch installieren. Diese Person hat dan meistens auch die Preise und die Spanne kann sehr groß ausfallen, je nachdem welche Arbeiten anfallen. Das kann man in der Regel nur mit vor Ort Termin klären.
 
rick2018

rick2018

Abwarten, bald ist Gas grüne Energie:p
Bei der Therme kommt es auf die Leistung, Ausstattung usw. an. Einbau kommt oben drauf. Hol dir einfach mal einen lokalen Anbieter her.
Eine neue Gastherme ist sicherlich deutlich sparsamer da dann Brennwert Therme. Der Installationsaufwand ist deutlich geringer als Umbau auf ein Wärmepumpe.
Für das gesparte Geld kannst du viele Jahre heizen. Strom wird auch nicht günstiger. Aktuell sieht es ja nicht so aus als ob Deutschland wieder bei der Atomkraft einsteigt. Kaufen wir dann lieber bei den Nachbarn ein…
 
D

Deliverer

Eigentlich kaufen die Nachbarn meistens bei uns ein, weil die Atomkraftwerke reihenweise stillstehen... Check mal aktuell die Lage in FR.

Und die Bedingungen unter denen Atom und Gas "grün" werden sollen, hast Du offensichtlich auch nicht gelesen.
 
Hangman

Hangman

Was heisst "neigt sich dem Ende zu"? Ist das eher so ein Gefühl, oder ist das wirklich etwas im argen?

Eine neue Therme wäre wohl Brennwert, was ggf ein neues Abgassystem bedingt (war bei unserem Uralt-Schornstein so, mit 20 Jahre alten Systemen kenne ich mich nicht aus). Sofern das so ist, gäbe es WP als Alternative. Zumal es dazu Förderungen gibt und weiter geben wird.

Ich würde das ideologiefrei betrachten sobald sich der Förderungsnebel gerichtet hat.

Wenn es freilich pressiert, sprich lieber mit dem Handwerker vor Ort - der (und nicht das Internet) muss es ja dann auch ausführen.
 
Zuletzt aktualisiert 10.08.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1800 Themen mit insgesamt 27393 Beiträgen

Ähnliche Themen
05.12.2020Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit PV? Beratung - Seite 19Beiträge: 149
10.04.2018Gas-Brennwert, LWWP, Brennstoffzellen - Bitte um Rat Beiträge: 29
09.06.2015Bitte um Hilfe - Gas, Wärmepumpe und Solar für ein EFH??? - Seite 2Beiträge: 36
13.12.2019Gas mit Solarthermie oder Wärmepumpe? (+ eventuell PV) Beiträge: 13
16.09.2020Aufstellort Luft-Wasser-Wärmepumpe bei DHH - zu nah am Nachbarn? - Seite 2Beiträge: 16
13.09.2018Angebot Team Massivhaus (Wärmepumpe, Gas, Luft-Wasser) annehmen? - Seite 2Beiträge: 28
21.03.2022Hybridheizung: Wärmepumpe mit Gas-Brennwertgerät im Altbau sinnvoll? Beiträge: 25
25.03.2022Umstieg von Gas auf Solar / PV mit / ohne Wärmepumpe Beiträge: 31
27.09.2020Austausch Heizung im Altbau - Gas oder Luft-Wärmepumpe Beiträge: 19
25.06.2020Luftwärmepumpe oder Gas und Solar nutzen? - Seite 23Beiträge: 301

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben