Statistik des Forums

Themen
30.069
Beiträge
347.241
Mitglieder
45.561
Neuestes Mitglied
Marie28

Haus/Garage auf dem Grundstück platzieren

4,70 Stern(e) 6 Votes
Wie gesagt, ich würde darüber nachdenken, die Garage als Grenzbebauung hinters Haus zu legen. Sie wäre dann schmaler (6m), aber dafür länger für das Gartenzeugs. Haus-Eingang im Norden. Einfahrt rosa. Der Rest ist Garten.

Hier mal angedeutet:

Anhang anzeigen 23571 Anhang anzeigen 23572

Das haben wir ganz am Anfang auch mal in Betracht gezogen, gefällt uns aber nicht weil wir die Haustüre unbedingt zwischen Haus und Garage haben und zudem keinen "Schlauchförmigen" Allraum wollten.

Dir einfach einen Gang außen entlang der Garage (zusätzlich oder alternativ zum Südanflug der Haustür).
Wie sollte dann der Südzugang zur Haustüre aussehen? dass ich dann nen Gang an der Garage entlang habe ist klar, aber von Süden fehlt mir grad die Vorstellungskraft?

Obwohl ich bei dieser Garagensucht schon auf irgendwas ab 40 Riesen aufwärts tippe.
Fast ;) Für die Garage gibt es aber Gründe.

ich muss das ganze heute mal visuell darstellen. Gibts n gutes Programm, bei dem man die Einfahrt und die Wege auch mit darstellen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
So, jetzt meine Küchenanordnung, Direktvorräte, Stauraum Wischer, Staubsauger usw. ;)

Bauliche Anpassungen nach Spiegelung des Grundrisses:
  • planlinks breiteres Fenster, Fertig-BRH ca. 130 cm, Sturzhöhe ca. 210 (ist das einzige Fenster auf der Seite im EG, da kann Sturz etwas niedriger
  • Im Kücheneck unten rechts ein feststehendes Fensterelement Richtung Terrasse / Garten .. das kann bodentief sein, könnte auch z. B. eine Sitzbrüstungshöhe haben
  • Wäscheschacht bleibt
  • dgc-stauraumplanung-kuechenseite-unterschrankstauraum-flur-278108-6.jpg dgc-stauraumplanung-kuechenseite-unterschrankstauraum-flur-278108-5.jpg dgc-stauraumplanung-kuechenseite-unterschrankstauraum-flur-278108-2.jpg
    Vom Flur z. B. 3x60er Durchbrüche in Türenhöhe. 1x für eine Abstellkammer Wischer, Staubsauger und so ein Gedöns. 1x für eine großzügige Kammer mit 2x60er Vorratsregalen für alles Mögliche. Ich würde dort im Flurbereich eher Küchenrolle, Klopapier, Glühbirnen, halt alles, was so nicht täglich in Gebrauch genommen wird.
    Außerdem habe ich da die Rückwand zur Küche im Bereich der Unterschränke im Küchenblock offen gelassen. Trick ist es, die Unterschränke von Küchenseite ohne Rückwand zu wählen. Dann kann man hier z. B. die Gebrauchswasserkiste, Altglas und Altpapier gleich im Transportbehälter etc. sammeln. Von Küchenseite nutzbar und, wenn man zum Einkaufen geht, kann man von Flur-Seite die Transportbehälter gleich zur Entsorgung rausnehmen. Die Gebrauchswasserkiste, wenn neu gekauft, gleich vom Flur dort reinstellen.
Hochschrankwand in der Küche von links nach rechts:
  • dgc-stauraumplanung-kuechenseite-unterschrankstauraum-flur-278108-7.jpg
  • Könnte TK-Schrank sein
  • Backofen, unten Innenauszüge für Nudelvorräte ;)
  • 2x80er Unterschrank mit Türen, Rückwand nach hinten offen
    Stellplatz für KVA, Küchenmaschine.
    Hier könnte man auch überlegen, noch ein kleines Spülbecken zu integrieren. Auf jeden Fall aber würde ich einen Wasseranschluss/Abfluss vorsehen. Das hält die Optionen offen, evtl. mal einen Einbau-KVA, einen DGC mit Festwasseranschluss oder einen TK-Schrank mit Eiswürfelbereiter anzuschließen
  • 2. Backofenschrank (z. B. DGC mit zusätzlicher Wärmeschublade), da wäre Wasser daneben eben auch praktisch. Auch hier wieder unterhalb des Backofens Innenauszüge für jede Menge Konserven
  • Kühlschrank
  • In den oberen Fächern können alle eher seltener benutzten Geräte etc. untergebracht werden, auch supergroße Töpfe usw.
Dann am Fenster einen 270 cm langen Kochfeldblock .. komplette Fensterzeile etwas abgekoffert .. so in Höhe der Abkofferung der Hochschränke. Hier kann dann eine Decken-DAH integriert werden sowie Lichter mit verschiedenen Schaltsituationen z. B. auch für Ambientebeleuchtung:
dgc-stauraumplanung-kuechenseite-unterschrankstauraum-flur-278108-4.jpg
Links könnte das komplette Geschirr mit Besteck hin, Mitte Kochtöpfe etc., rechts Rest Töpfe, Kochbesteck, Gewürze etc.

Davor dann eine 270x110 cm große Spülen-/Vorbereitungs-/Backinsel, von Küchenseite, von rechts:
dgc-stauraumplanung-kuechenseite-unterschrankstauraum-flur-278108-3.jpg
  • 60er GSP
  • 80er (90er) Spülenschrank 1, 1,5 oder 2 Becken, keine Abtropfe. Im Becken kann man Sachen mal verschwinden lassen.
  • 40er MUPL, oben Bio/Restmüll ... was ist bei euch eigentlich mit Gelber Sack Müll? Unten könnten Öl/Essigflaschen stehen
  • 90er (80er) Auszugsunterschrank für Messer, Küchenhelfer, Vorbereitungswerkzeuge, höhere Teile im unteren Auszug usw.
  • Rückseite der Insel mit 3x90er auf 50 cm tiefenreduzierten Unterschränken, Platz für Serviergeschirr, weiteres Geschirr, Tischdeko usw.
-------------------
Tisch ist hier übrigens mit 250x110 cm eingesetzt, Stühle mit 55x55 cm.
dgc-stauraumplanung-kuechenseite-unterschrankstauraum-flur-278108-1.jpg
Vorteile:
  • gewünschte Keramik- oder Beton- APL können ohne Nähte installiert werden
  • wichtigste Geräte können einsatzbereit stehen, aber eben etwas versteckt.
  • schnörkellos, keine großen Anpassungen, Montage sollte auch gut passen.
-------------------------
Weiteres wäre dann im Kuechenforum nach Threadaktualisierung viel sinnvoller, weil da die Küchenverrückten ihre Ideen noch mit einbringen können.
 

Anhänge

Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
S
Weiteres wäre dann im Kuechenforum nach Threadaktualisierung viel sinnvoller, weil da die Küchenverrückten ihre Ideen noch mit einbringen können.
OT: Also diese KI-Forum scheint mir auch ein wahnwitziger Verein zu sein. Wenn ich sehe, was Du hier auspackst und das soll dann nur mal eben der Ansatz für die Küchenverrückten sein... irre. :)
 
Außerdem habe ich da die Rückwand zur Küche im Bereich der Unterschränke im Küchenblock offen gelassen. Trick ist es, die Unterschränke von Küchenseite ohne Rückwand zu wählen. Dann kann man hier z. B. die Gebrauchswasserkiste, Altglas und Altpapier gleich im Transportbehälter etc. sammeln. Von Küchenseite nutzbar und, wenn man zum Einkaufen geht, kann man von Flur-Seite die Transportbehälter gleich zur Entsorgung rausnehmen. Die Gebrauchswasserkiste, wenn neu gekauft, gleich vom Flur dort reinstellen.
Das ist ja ne coole Idee! :)

Im Kücheneck unten rechts ein feststehendes Fensterelement Richtung Terrasse / Garten .. das kann bodentief sein, könnte auch z. B. eine Sitzbrüstungshöhe haben
Das haben wir ja schon drin, und gefällt mir wahnsinnig gut!

TK-Schrank mit Eiswürfelbereiter anzuschließen
Den kriegen wir :) Da gibts ja leider nur einen einzigen Einbau TK-Schrank mit Eiswürfelspender innen.

Jetzt hast du die Speisekammer aber auch einfach wegrationalisiert, was aber eigentlich nicht in Frage kommt weil das eine der Hauptprämissen meiner Freundin ist. Nichts desto trotz, werde ich diese Anregungen von dir in unseren Planungen mit einbringen, wobei uns beiden diese Art von Hochschrankwand rein optisch eher nicht zusagt.

Ich danke dir für diesen Einsatz und die Mühe die du dir machst!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Nö, ist halt zugänglich vom Flur und die Küche selber bietet genug Stauraum für Nudeln und Konserven (KF ;) ) ... siehe meinen Text. Und der SK-Stauraum vom Flur zusätzlich Platz für Küchenrollen, Klopapier usw. und diesen 2-seitig nutzbaren Stauraum in den Küchenunterschränken ;).

Ich denke, das ist die bessere Lösung, denn für die Langzeit-Vorräte habt ihr ja auch immer noch den Keller.

Einfach mal Situationen durchspielen, dann die viel gepriesene Stauraumplanung (ist mit Erläuterungen im KI-Forum abrufbar) machen.

Diese Küche bietet:
  • 480 cm Unterschrankstauraum mit Auszügen in Normaltiefe (GSP nicht mitgezählt)
  • 270 cm Unterschrankstauraum mit Auszügen in 50 cm Tiefe
  • 120 cm Unterschrankstauraum mit Innenauszügen speziell für Vorräte unter den Backöfen
  • 160 cm Unterschrankstauraum mit Türen von Vor- und Rückseite nutzbar
  • 120 cm Stauraum ab ca. 152 cm Höhe mit nutzbarer Höhe von knapp 70 cm für größere Teile (über den Backöfen)
  • 160 cm Stauraum ab ca. 182 cm Höhe mit nutzbarer Höhe von knapp 35 cm für Teile in Behältern, damit man sie schneller rausnehmen kann und gut ran kommt, für sehr selten gebrauchtes (über der Abstellfläche in der Hochschrankwand)
  • 120 cm Stauraum ab ca. 195 cm Höhe mit nutzbarer Höhe von knapp 22 cm für wirklich kaum gebrauchtes (über den Kühlgeräten)
Das ist enorm viel Stauraum.

Wichtig ist die gute Aufteilung in Auszüge und Schubladen, Korpus mind. 78 cm Höhe, 6rasterig. Lieber eine Ebene mehr, als unendlich hohe Auszüge, in denen man dann alles stapelt, usw. Alles unter Stauraumplanung im KI-Forum nachzulesen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben