Grundriss 3 Kinderzimmer Einfamilienhaus - Potenziale?

4,70 Stern(e) 6 Votes
P

patalmtt

Hallo wertes Forum,

Wir haben ein erschlossenes (Nordseitig) Grundstück von 570qm und zermatern uns jetzt den Kopf darüber, wie wir das bebauen wollen.
Screenshot_20231121_210938_Samsung Notes~2.jpg
Wünsche
-3 Kinderzimmer, 1 Schlafzimmer, Bad OG
-Hauswirtschaftsraum OG/EG (ggfs. Wäscheabwurfschacht ins EG)
-Durchgang von Garage ins Haus mit Schmutzschleuse/Garderobe
-Garage im Osten am Haus angebunden, darf an Grundstücksgrenze
-2 Vollgeschosse+Keller oder Kniestock>2m im OG
-wenn leistbar voll unterkellert
-Speis an Küche, kein ewiger Weg von Eingang zu Küche
-Wenig Erker/Schnörkel und co. nötig


Nach einigen Onlineplanerversuchen haben wir mit Papier und Bleistift losgelegt. 1mm=10cm

Der Grundriss würde uns auch taugen wenn da nicht die vermuteten Baukosten wären: 12×11 m.
1-2 Meter weniger wären verm. hilfreich.

Wir sind bei den Maßen von uns bekannten räumen und Abständen ausgegangen (Elternhäuser, Freunde,..).

EG
20231118_105539.jpg


OG
20231118_105549~2.jpg

Am ehesten kann ich mir vorstellen dass man die Westwand oder Südwand zurücknimmt. Kann man da noch sinnvoll Platz sparen ohne dass es beengt wird oder sind wir auf dem Holzweg?

Ich füge nochmal Bilder mit Beschriftung der Räume ein wenn es nicht klar rauskommt. EG hat links Gästebad, rechts Hauswirtschaftsraum

Danke für Feedback!

Grüße!
 

Anhänge

P

patalmtt

P.S. Kinderzimmer sollten 13 qm oder besser 15qm haben wenn es geht. Jetzt sind sie schon ziemlich stattlich, werden durchs EG auch recht groß gemacht.
 
Y

ypg

Nach einigen Onlineplanerversuchen haben wir mit Papier und Bleistift losgelegt. 1mm=10cm
Sehr guter Entschluss: das Ratzelfummel wird auch ordentlich eingesetzt… das wäre beim Onlineplaner nicht der Fall.
Gibt es einen Grund, warum das Sofa wegradiert wurde?
Ich frage natürlich nicht ohne Grund. Denn letztendlich befriedigt ein Sofa dort, wo es wohl stehen soll, nicht wirklich. Man kann dann auch gut erkennen, dass es viel Leerfläche zw Wohnen und Essen geben wird. Diesen Platz, wie auch die üppige Diele und mega Kinderzimmer muss man sich leisten können. Allerdings soll hier der Keller wegfallen, gehe ich mal davon aus.

Was sehr auffällig ist: Du hast oben einfach aufgehört: viele Ecken im Flur eingebaut und dennoch haben die Türen keinen Platz.
Das liegt dann daran, dass irgendwo sich der Wurm eingeschlichen hat - was dann nur hilft: neu anfangen!
Und wenn Ihr das macht:
- Garderobenschrank bitte auch 60 er Tiefe geben,
-selbst mal die Schulterbreite messen und demnach auch den Zugang der Speis mit Blech in den Händen haltend planen.
-Türen gehen in die Räume rein, das hat auch Gründe… Ausnahmen gibt es.
- Küchengröße überdenken
- Technik braucht mehr Raum, viel mehr Raum
Was ist denn Eure Preisvorstellung nur fürs Haus ohne Baunebenkosten und ohne Garage etc?
 
11ant

11ant

Nach einigen Onlineplanerversuchen haben wir mit Papier und Bleistift losgelegt. 1mm=10cm
Auch von mir Schulterklopfen zur klugen Entscheidung !
Jetzt beschäftigt Euch nur noch mit dem Planungstrick "Das Obergeschoss hat Vorrang" (am besten mitsamt der Anführungszeichen extern zu ergugeln), dann klappt es auch mit dem Übergrößenproblem:
Der Grundriss würde uns auch taugen wenn da nicht die vermuteten Baukosten wären: 12×11 m.
Und nordet Eure Grundrisse möglichst. Im übrigen habe ich den Eindruck, Ihr nutzt das Baufenster ungeschickt (genauer: verschenkt das zusätzliche Garagen-Baufenster).

Für Dreikindfamilien geeignete Grundrisse haben wir hier glaube ich bei @Tolentino
https://www.hausbau-forum.de/threads/lage-stadtvilla-oder-einfamilienhaus-auf-500-m2-grundstueck-rechteck.33505/
und bei @Zaba12 https://www.hausbau-forum.de/threads/grundriss-fuer-11m-x-8-25m-ok.24781/

Und hier: https://www.hausbau-forum.de/threads/grundriss-einfamilienhaus-mit-keller-und-garage.44928/page-8 hatten wir auch das Thema schmaler Speisekammerdurchgang schon im Kreuzfeuer.
 
Tolentino

Tolentino

Mein Thread startet relativ langsam mit viel Vorgeplänkel.
Hier ist der finale Grundriss, bist natürlich gerne eingeladen dich trotzdem durch alles durchzukämpfen:

Kleine Notes nach ca 18 Monaten Reallifeerprobung:
- Hauswirtschaftsraum ist zu klein. Es passt zwar an sich alles rein, aber viel Stauraum ist da nicht mehr und wirklich Wäsche machen ist da drin schon schwierig. Weiß noch nicht wie wir das mal machen wenn dann noch Wechselrichter und gfs. Speicher drin sein sollen.
- Die Küche ist ein seltsam Ding. So wie sie ist (L-Küche siehe fast finale Eigenplanung hier https://www.hausbau-forum.de/threads/lage-stadtvilla-oder-einfamilienhaus-auf-500-m2-grundstueck-rechteck.33505/post-401994 - finale Umsetzung hatte einen breiteren Durchgang, deswegen gingen die Hochschränke dann bis zu ebd.) etwas zu viel Leeraum, aber für Insel etwas zu wenig Raumtiefe. Wir werden aber wohl trotzdem mangels Stauraum eine schmale Insel einfügen, wenn das Schweinchen wieder mehr zu futtern hatte.
- Büro. Ich fühl mich wohl, aber es ist wirklich sehr knapp bemessen. Wäre ich ein 1,90 & 110 Kg Mensch wäre es wohl zu klein.
- Schlafzimmer ist mit großem PAX Schrank (2mx2,36mx55cm) an der Wand der Tür sowie Kommoden und offener Schrankwand zum Kinderzimmer, 1,80er Bett und Nachtschränkchen sehr vollgepackt. Also ein Gefühl der Weite kommt überhaupt nicht auf. Muss es für uns im Schlafzimmer aber auch nicht.
- Kinderzimmer sind ok, aber auch nicht mehr wirklich großzügig.
- Bad ist relativ großzügig, würde sicher auch kleiner gehen (ohne das T). Mit unserer Dusche geht das auch ohne spritzen, obwohl die Wand nur 1,2m lang ist.
eine Katastrophe ist tatsächlich die Leitungsplanung an der Wand zum Kinderzimmer. Dadurch, dass die Wand aus Poroton ist und für die Leitungen des Heizkreisverteilers und der Badewanne geschlitzt wurden blieben da auf große Strecken nur noch 5cm Wand zum Kinderzimmer. Also am späten Abend ein Bad einlassen geht eigtl. nicht.
Das Kinderzimmer war eigtl. für unseren Kurzen geplant, aber wir haben jetzt dort das Pflanzzimmer meiner Frau positioniert. Einerseits, weil dort viel mehr Licht ist als im mittleren Zimmer ist, andererseits weil ich nie ein Bad nach 22 Uhr nehmen durfte. Also eigentlich hätten die Leitungen in eine Vorbauwand mit Installationsraum und viel Dämmung gehört.
- Das mittlere Zimmer ist einen Tick zu klein und die zentrierte Tür nimmt Flexibilität bei der Möblierung. Es ist durch das eine zwear große Fenster recht dunkel (auf hohem Niveau gejammert, aber im Vergleich zu den anderen beiden Zimmern wird es halt sehr deutlich).
- Im OG merkt man allgemein, dass ein mittiger Erker alles ein wenig entspannt hätte. Aber mit dem Erker an der Stelle könnte man im EG so, nichts anfangen. Evtl. müsste man dann die Raumnutzung irgendwie um 45° drehen. In meinem Kopf schiebe ich immer schon Grundrisse fürs nächste Haus, aber die Motivation ist jetzt nicht mehr so groß das wirklich zu Papier zu bringen.
- Es kommt in dem Text nicht so raus, aber wir fühlen uns schon wohl. Ich beschreibe nur die ungeschliffenen Stellen für Dritte, wenn mein Grundriss schon zum Recycling angepriesen wird...
- was ich tatsächlich heute anders machen würde: Im OG alle Wände mit großzügigem Trockenbau.
1. wegen Schallschutz (11,5cm Poroton ist wie ein Schallverstärker, fast schon)...
2. wegen der Flexibilität. Später eine Wand versetzen/rausschmeißen wäre so noch verhältnismäßig leicht möglich. Insbesondere Stromleitungen wären noch leichter nachträglich zu erweitern.

Ach nochwas: Im Nachhinein wäre den Hauswirtschaftsraum an die Straßenseite zu bauen rund 5-8 TEUR günstiger gewesen!
 
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2314 Themen mit insgesamt 80787 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundriss 3 Kinderzimmer Einfamilienhaus - Potenziale?
Nr.ErgebnisBeiträge
1 2 Vollgeschosse, Durchgang Garage, Hauswirtschaftsraum unter Treppe Beiträge: 25
2Bungalow Einfamilienhaus 140qm - Grundrissideen erwünscht Beiträge: 26
3Speisekammer vs. größere Küche vs. Hauswirtschaftsraum Beiträge: 13
4Bungalow mit 140qm und Garage im Grundriss Beiträge: 13
5Grundriss, längliches Einfamilienhaus, integrierte Garage kein Keller Beiträge: 16
6Grundriss Bungalow 150qm geschlossene Küche, überdachte Terrasse Beiträge: 40
7Neubau Einfamilienhaus 160-170qm, 3 Kinderzimmer Beiträge: 39
8Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller, 3 Kinderzimmer und Büro Beiträge: 18
9Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung & Garage Beiträge: 14
10Kinderzimmer und Schlafzimmer - Welche Größe ist zu empfehlen? Beiträge: 56
11Poroton oder Kalk Sand Stein Beiträge: 43
12Welche Bauträger bauen mit POROTON in SH Beiträge: 55
13Keller aus WU Beton oder Poroton? Beiträge: 17
14Porenbeton oder Poroton für Einfamilienhaus Beiträge: 19
15Poroton T14 oder Porenbeton Klimanorm PP2 Beiträge: 13
16Gleicher Preis: Kfw55 mit Poroton monol. ODER Kfw40 mit Poroton WDVS? Beiträge: 31
17Poroton 36.5 oder 42.5 Perlit oder MW Beiträge: 28
18Poroton T12 Steine Außenwand Beiträge: 18
19Dämmung sinnvoll bei Poroton Ziegel? Beiträge: 19

Oben