Elektrikplanung - Fehlt noch was?

4,70 Stern(e) 3 Votes
andimann

andimann

Hi Allerseits,


bei uns wird es langsam ernst. Es wird Zeit sich Gedanken um die grundsätzlichen Positionen und Mengen an Steckdosen, Lampen, Netzwerkanschlüssen, Satellitenanschlüsse und Leerrohre zu machen.


Ich habe mal meinen aktuellen Planungsstand grob skizziert und angehängt. Vielleicht hat jemand noch einen hilfreichen Kommentar für mich? Sieht vielleicht jemand noch eine Stelle wo ich unbedingt einen Netzwerkanschluss, Leerrohr o.ä. brauche?

Zur Erklärung sei gesagt:

· Wie verbauen auch eine Kontrollierte-Wohnraumlüftung, die im Estrich der Kellerdecke und der EG Decke installiert wird. Dadurch können wir keine Leerrohre in die Estrichdämmung legen, weil wir dann mit den Ovalrohren der Lüftung ins Gehege kommen. Bin aber ohnehin kein Freund von Leerrohren mit Bögen und Kurven.. Daher ist mein Plan, Leerrohre wenn irgendwie möglich einfach in der Wand senkrecht runter in den Keller laufen zu lassen und dort die Kabel in Kabelkanälen zu sammeln.

· Anzeigt ist nun der Vollausbau von Sat-Anschlüssen und Netzwerk. Das soll alles ohnehin in Leerrohren verlegt werden, die „nur bei Bedarf“ gefüllt werden. Kind 1 ist gerade 16 Monate alt, Kind 2 noch in Planung. Bis also in den Kinderzimmern Sat-Anschlüsse und Netzwerk gebraucht wird, gehen noch locker 10 Jahre ins Land. Und dann gibt es vermutlich schon wieder komplett andere Techniken.

· Die Deckeneinbauspots werden in der Filigrandecke eingegossen, also keine abgehängte Decke.

· Die diversen Leerrohre im EG sollen einfach stumpf runter in den Keller gehen. Dort kann ich dann ggf.. die Kabel offen unter der Decke zum Switch /Sat Anlage oder 5.1 Receiver führen (der unter dem Fernseher im Wohnzimmer steht).

· Ebenso sollen die Kabel für Netzwerk und Sat aus Gast, Wohnzimmer und Schlafen einfach in genau gerade runter laufende Leerrohre gelegt werden. Ende ist dann wiederum beim Austritt aus der Kellerdecke. Weitere Führung offen oder in Kabelkanälen.

· Im Arbeiten im OG gibt es ohnehin einen kleinen Technikschacht der durch die Speis im EG runter in den Technik/Waschen Keller geht. Da laufen dann die Kabel für Arbeiten OG und Kind 1 durch.

· Kind 2, oder besser das Zimmer für Kind 2 ist gerade noch etwas Sorgenkind. Dieses Zimmer schwebt komplett frei über dem Wohnzimmer, darunter ist also keine Wand durch die man ein Leerrohr runterführen könnte. Da müsste ich mich irgendwie durch die Ankleide arbeiten. Im schlimmsten Fall in der Ankleide die Kabel offen führen und dann zusammen mit den Kabeln aus dem Schlafzimmer runter in den Keller.

· Ich lasse generell nur die Leerrohre und leere Dosen in der Wand vorbereiten, Installation von Netzwerk und Sat Anlage mache ich selber.

Danke und viele Grüße,


Andreas
 

Anhänge

Uwe82

Uwe82

Ohne den Plan jetzt angesehen zu haben, einen Hinweis: Vergiss die Idee, Leerrohre später zu befüllen, da wirst Du wahnsinnig werden. Befüll sie gleich und zieh die Kabel rein. Zudem müsstest Du ja in den Kinderzimmern Blindabdeckungen machen und dann wieder austauschen, das ist eher Murks. Der Vollausbau sollte schon da sein.



Dasselbe Problewird Dich dann bei den Sammelrohren ereilen, Du bekommst hinterher kein einziges Kabel mehr durch
 
andimann

andimann

Hi Uwe82,
danke für die Antwort. Ich hatte eigentlich an 25er Leerrohre (innen glatt, nicht diese Welldinger) gedacht und die sollten genau senkrecht runterlaufen, ohne Bogen oder Kurve. Und da sollen Max 2 Kabel rein. Meinst du, dass klemmt schon? *oups*

Bei den Leerrohren im Wohnzimmer ist auch noch gar nicht klar, ob und was da jemals rein soll. Ob Lautsprecherkabel für eine 5.1 Anlage oder Sat Kabel weil man den Fernseher doch total anders stellen will weiß ich heute noch nicht. Daher der Gedanke einfach nur Leerrohre in die Wand zu machen und fertig.

Bei den Kinderzimmern war der Gedankengang ähnlich: die Leitungen werden frühestens in 10 Jahren gebraucht. Und dann wird eine Cat6 Verkabelung mit absoluter Sicherheit nicht mehr ausreichen weil man dann vermutlich auch das SAT Signal über IP verteilt oder irgendwelche 4k Streams drüberjagen will. Daher würde ich gerne erst mal nur die Leerrohre reinlegen.

Aber ich werde auf jeden Fall schon mal drüber nachdenken, da direkt ein Stahlseil o.ä. einzulegen, dann hat man was zum durchziehen!

Danke und viele Grüße,

Andreas
 
W

world-e

Wenn man es mit Leerrohren macht, könnte man es sich auch überlegen, die Stromleitungen als Einzeladern und nicht als NYM Leitung ausführen. So ist auch Platz in den Leerrohren gespart, weil der Mantel der Leitung wegfällt.
 
Uwe82

Uwe82

Die Welldinger sind halt deutlich stabiler, da kann man im Rohbau noch drüber laufen. Da gibt es auch deutliche Qualitätsunterschiede, die gibt es mit Membran innen, die das Einführen erleichtern. In 25er-Rohre bekommst Du aber nachträglich auch nur mit großen Schwierigkeiten zwei CAT- und zwei Koax-Kabel rein und ich bezweifle, dass Deine Verlegung ohne Biegungen gehen wird.

Wir haben komplett CAT7 verkabelt, das reicht auch für spätere Anwendungen in 10 oder 20 Jahren locker. Und wenn nicht, dann ziehen wir beim Rausziehen der Kabel aus einem Leerrohr gleichzeitig ein LWL ein, das wird schon schwer genug.

Ich hatte auch die Illusion mit den Leerrohren, aber wir haben darin inzwischen 600m NYM5, 300m NYM3, 300m CAT7, 100m Koax und 200m EIB verlegt und bin dadurch echt in der Realität angekommen. Das wichtigste bei den Aktionen war das Gleitmittel des Sanitärinstallateurs .

Was mir aber jetzt am Plan aufgefallen ist:

1. Die Position von Netzwerk und Sat finde ich in den Kinderzimmern unpraktisch und auch an manch anderen Stellen, wenn ich voraussetze, dass die Möblierung stimmt.

2. So viele Deckenspots? Finde ich auch an manchen Stellen unpraktisch,
 
B

Bauexperte

... einen Hinweis: Vergiss die Idee, Leerrohre später zu befüllen, da wirst Du wahnsinnig werden.
Ich dachte bisher stets, daß das Problem der Austausch von Kabeln in Leerrohren sei, nicht die Befüllung an sich ... neue Kabel sind doch biegsam .... ?

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
Zuletzt aktualisiert 19.07.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4870 Themen mit insgesamt 97521 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Elektrikplanung - Fehlt noch was?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Bauen ohne Antenne und SAT - CAT Kabel ohne Leerrohr? 65
2Leerrohre Kosten - Netzwerk, SAT, Backup 14
3TV / SAT-TV / Über das Netzwerk oder Verteiler und über Kabel im Neubau ? 14
4Fernseher an die Wand montieren 30
5Hausverkabelung LAN/SAT 62
6EDV Kabel und W-lan Router 43
7Sat und Netzwerkverteiler Neubau offen? 10
8Planung Netzwerk fürs Einfamilienhaus 140m2 15
9LAN-Verkabelung in Einfamilienhaus (Fertighaus) 15
10Netzwerk Cat 7 - Was ist das? 24
11LED-Deckenlampe anschließen - von der Decke hängen mehrere Kabel 27
12Hoftor elektrisch, Klingel und Öffner und nur ein Kabel 33
13Passende Türklingel für CAT 7 Kabel gesucht 12
14Welche Cat-Kabel an der Fassade verlegen. Probleme mit Feuchtigkeit? 29
15Grundrissplanung Wohnzimmer und Flur zu schmal? 21
16Kabel Deutschland oder Telekom oder beides 14
17Telekom Hybrid oder Vodafone Kabel - Vor- & Nachteile für Internet 36
18Kabel für Außenlampe zu kurz 11
19CAT Kabel im Hauswirtschaftsraum - nicht gecrimpt? 45

Oben