Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
92
Gäste online
778
Besucher gesamt
870

Statistik des Forums

Themen
31.137
Beiträge
378.716
Mitglieder
46.855

DHH Möglichkeitsabschätzung Ideen Hinweise

4,00 Stern(e) 17 Votes
Virtuell und digital geht vieles, was real zwar nicht unmöglich, aber dennoch einfach nur vermeidbar sein sollte.
Ja, mehr PLatz wäre schön, aber ich habe mit solchen Durchgangsmaßen und weniger (40cm zum Sofa), schon in der bisherigen Wohnung Erfahrung. Insofern ist es nicht nur virtuell, sondern am praktischen Bsp. erfahrbar.

Ich kann mir vorstellen, dass das DH für 2-3 Menschen ausreichend ist, aber ich sehe dort nicht mehr Familienmitglieder.
Dass jeder sein Zimmer hat, um seine persönlichen Bedürfnisse zu schützen und auszuleben, wäre gewährleistet, also Rückzugsort wäre da, ist aber nicht alles. Schon der Allraum mag mit 5 Personen überfüllt sein, bei Küchenlärm und einem trotzigen Kind dabei oder laufendem TV, also bei einem normalen Alltag und Tagesgeschäft würde jeder wohl lieber Reissaus nehmen, wenn er könnte.
Ja, es ist auf keinen Fall optimal, aber wir wohnen in Berlin, wo die Immobilienpreise in den letzten drei Jahren um 30-40% gestiegen sind.
Ein Ende ist hier auch nicht in Sicht. Mit der geplanten Tesla Fabrik östlich von Berlin, wird es mittelfristig eher noch schlimmer.
Derzeit wohnen wir zu dritt auf 84 m² (Mit 2 Balkonen hälftig reingerechnet)). Mit der DHH wäre es bei Vollbelegung nicht weniger, eher mehr (Etwas schwierig hier die Nettofläche auszurechnen). Wir sind es also mehr oder weniger gewohnt.
Das größte Problem derzeit ist, dass ich kein abgetrenntes Arbeitszimmer habe, das wäre in der DHH gegeben.

Deshalb würde ich an Eurer Stelle von dem Haus Abstand nehmen oder aber einen entspannteren Grundriss (für weniger Personen) planen und später, wenn mal mehrNachwuchs kommt, weiter schauen nach größeren Eigenheimen. Das Haus kann eine gute Starter-Immobilie sein, wenn man gleich für einen guten Entwurf und zeitgemäße Ausstattung sorgt.
Also eher erstmal 1 Zimmer weniger und ohne Dusche im Gäste-WC?
oder kann man die Dusche irgendwie platzsparender unterbringen?
Der Wohnbereich unten wird allerdings auch nicht größer, wenn ich oben ein Zimmer weniger einplane...

Kennt nicht einer noch Kniffe, wie man sowas entspannen kann?
Technik ins Dach z.B.?

Du sagst es ja selbst: Deine Idee ist nicht umsetzbar, wenn der TK-Raum mind. 5 qm haben muss.
Also das ist das, was der Vertriebler vom BT gesagt hat. Das muss erstens nicht stimmen, da würde ich mich auf euren Input freuen, und zweitens kann die Treppe ja noch kleiner gemacht werden (hat der BT-Mensch schon in seinem Katalog nachgeschaut), den Gewinn von 50cm würde man dem HWR zuschlagen.


Duschbad dort, wo man es nicht braucht, Ehebett fast nicht „begehbar“, SZ-Schnitt blöd, recht beengter Allraum, kein Stauraum, zu kleiner TK-Raum, Wäschewaschen wo?, ....
Ja, deswegen versuche ich ja hier Tipps zu holen für Alternativen etc.
Die Alternative anderes Haus ist nämlich deutlich schwieriger zu erreichen...
Übrigens finde ich ein Duschbad im Eingangsbereich überhaupt nicht unnütz. Wie oft wird es vorkommen, dass man dreckig und nass mit Gummistiefeln oder sonstwas ins Haus kommt und dann froh ist nicht alles in den 1 OG schleppen zu müssen, sondern einfach rein, links die Tür auf und abduschen... Auch hier habe ich praktische Erfahrungen in meiner jetzigen Wohnung, ich würde meine Dusche im Eingangs-WC nicht missen wollen.
Wäschewaschen kann man doch im HWR, habe ich ja schon eingezeichnet.
Derzeit steht in meinem Duschbad ein WM und WT Turm mit weniger als 1m Platz davor. Das hier wäre also eine Verbesserung.

Beim OG1 wäre ich, wie gesagt, für Tipps dankbar wie man es besser aufteilt, damit das SZ nicht so blöd geschnitten ist.

Die Daten irritieren mich etwas, vor allem die GFZ, das sollte aber nicht Dein Problem sein.
um ehrlich zu sein, die Daten habe ich von anderen Anzeigen aus der Gegend abgeschrieben. Ich gehe davon aus, dass der BT da weiß, was er tut. Kann also sein, dass die GFZ 0,4 ist.

Wenn dann irgendwann das Duschbad mit genutzt werden muss als Ausweichmöglichkeit, kann es auf beengter oder schmaler Treppe dann auch unsicher werden.
Das ist ein Argument. Dann macht es evtl. Sinn das Duschbad auch im DG unterzubringen. Mit der Folge, dass dann wieder dort Stehraum wegkommt und der Schnitt dort schwierig wird. Trotzdem besser?

Was muss denn an Technik in den HWR? Habt Ihr Fernwärme oder so?
Zu den Abstellräumen im DG: wenn überhaupt, dann den Drempel abkoffern, aber keine Stehfläche den Zimmern wegnehmen.
Keine Fernwärme, ich möchte gerne eine LWWP, Gastherme bietet der BT auch an, aber ich dachte, die Gastherme mit Wasserspeicher ist auf jeden Fall größer.
 
Es ist mehr als eng. Wir haben etwas mehr als 7 m und das ist schon eng.
Stelle das mal in deiner Wohnung nach.

Das Haus ist zu klein für 5 Personen. Nimm mal die Haustechnik/Hauswirtschaft
WA/TR/Wäschesammler/Waschbecken/Bügelbrett/Wäschetrockner
Hausanschlüsse, Sicherungskasten, Wärmepumpe braucht auch Stellfläche. Welche ist angedacht?

Schlafzimmer funktioniert nicht.

Auch im DG klemmt es. Betten teilweise unter der 1 m Linie

Ich würde das Haus nicht nehmen oder für Max 4 Personen planen. Sollten es doch 5 werden braucht es ein anderes Objekt.
 
  • Like
Reaktionen: ypg
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wie sieht es aus Eingang Giebelseitig
Kleineres Wohnzimmer Richtung Straße und Essküche Richtung Terrasse.

OG Bad 3 kleinere Zimmer die als Arbeitszimmer oder Kinderzimmer genutzt werden können
Evtl WA/TR hinter einer Türe wie es in den USA öfter zu finden ist.

DG Eltern mit eigenem Bad und Abstellraum

Mehr wird der Platz auch nicht. Nur im Moment ist Toter Raum im Bereich Essen/Kochen und „relativ“ große Diele

Ich würde nicht mit 3 KiZI + Arbeitszimmer planen. Es geht jetzt auch ohne und zwischen dem Großen und dem 3. wenn es das gibt liegen mehr als 10 Jahre. Wie lange leben 3 Kinder in dem Haus

Kann ein Windfang vorgesetzt werden?
Hanse Haus hat bei einem Musterhaus in Oberleichtersbach einen Windfang vorgesetzt. Der hat richtig Stauraum gebracht.

Damit könnte man die Treppe und die Lauffläche der Wohnküche zuschlagen. Wie z.b im Fingerhut Musterhaus in Langenhagen.
 
So hab mal die Treppe angepasst auf das vom BT genannte Maß und den Raumgewinn dem HWR zugeschlagen.

Da habe ich dann die vom BT genannte LWWP (Vitocal 200 S von Viessmann) eingezeichnet (Ist eigtl vom Grafikmodell her ein Ofen, aber habe die Maße auf die LWWP angepasst). und dann alles 10 cm vorgesetzt um evtl. Anschlüsse und Rohre zu berücksichtigen.
Hab dann noch einen Schrank zum Stauen (50x100x235) reingepackt. An und für sich passt das doch, finde ich.

Im DG habe ich wie von euch vorgeschlagen, die Abstellmöglichkeit nur entlang der Schräge gepackt. So bleibt der gesamte hohe Raum für die Zimmer.
 

Anhänge

Habt Ihr schon unterschrieben? Wenn nicht, ich würd's nicht tun. Das Haus ist zu klein für 5 Personen.

Wie ist die Dachneigung?
Kniestock im DG ist 0?
Kennst Du die exakte Geschosshöhe? (nicht Raumhöhe!)

Zähl mal genau auf, was an Technik alles ins Haus muss. Wo soll die sein? Wasserboiler bei 5 Personen - wo steht der? Heizung, Stromkasten, Wasseranschluss - Du willst da jetzt nicht wirklich auch noch die Wama rein quetschen? Wo steht denn die dreckige Wäsche? Das ist absurd.

Ich kann auf Deinen Bilder nix erkennen. Weiß auf weiß - mach die doch mal farbig.
 

Ähnliche Themen
03.06.2018Neubau einer ca. 8x11 DHH, Einschätzung Grundriss und FensterBeiträge: 35
18.01.2019Kauf von DHH mit Nordausrichtung Garten - Welche Seite?Beiträge: 10
13.05.2020Grundriss: DHH 8x12m Meinungen und kreative Ideen erwünscht :-)Beiträge: 106
24.04.2020DHH Neubau welche Technik verbauenBeiträge: 30
05.04.2020DHH 144qm Bitte um VerbesserungsvorschlägeBeiträge: 20

Oben