Statistik des Forums

Themen
27.902
Beiträge
306.513
Mitglieder
44.037
Neuestes Mitglied
Denis.88

Boden hat sich gesetzt - Dusche

Hallo zusammen,

wir haben vor Kurzem ein Fertighaus von 2006 gekauft, da wir keine Fachleute sind und auf uns bisher nie mit dem Thema Haus auseinandersetze mussten, haben wir einige Fragen .

Wir haben im EG ein kleines Bad mit Dusche. Im gesamten Erdgeschoss hat sich der Boden gesetzt, zum Teil ziemlich stark.
Kann es ein Problem darstellen wenn sich der Boden im Bereich der Dusche gesetzt hat, zum Beispiel dass irgendwelche Rohre / Verbindungen nicht mehr dicht sind?
Ich würde annehmen, dass man beim Bau sowas beachtet und es ein System gibt wodurch keine Probleme entstehen. Kennt sich da jemand aus?

Wir sind auf das Thema gekommen, da wenn man im Bad über die Fliesen geht man die Dusche "knarren" hört als stände was unter Spannung.

Danke vorab für eure Antworten
 
Das Knarren kann von einer Unterkonstruktion kommen, das ist ein Syphon das in einer Platte liegt und direkt auf den roh Fussboden kommt und dort wird darauf gefliest.

Da dürfte aber nix Knarren oder knacken sonst wäre die Dichtigkeit nicht mehr gegeben.

Was liegt unter dem Bad?

Sind die Fugen noch Heil?
 
Im gesamten Erdgeschoss hat sich der Boden gesetzt, zum Teil ziemlich stark.
Das sollte eigentlich nicht passieren. Zumindest nicht "stark". 1-5 mm vielleicht, so dass man an Sockelfliesen z.B. das Silikon erneuern muss, aber sichtbare Absenkung sollte bei einer korrekten Estrichdämmung nicht vorkommen. Evtl. ist nicht genügend Druckfestes Dämmmaterial verwendet worden. Ist jetzt aber zu spät. Wenn es sonst keine großen Risse oder Schäden gibt halb so wild.

Kann es ein Problem darstellen wenn sich der Boden im Bereich der Dusche gesetzt hat, zum Beispiel dass irgendwelche Rohre / Verbindungen nicht mehr dicht sind?
Die Duschwanne wird in der Regel mit Füßen oder einem Styropor-Wannenträger auf den Rohboden gestellt. Die Abwasserleitung läuft dann auf/in/unter der Bodenplatte weg, hat also mit dem Estrich nicht direkt zu tun. Schäden sind durch ein Absenken des Estrichs nicht zu erwarten.

da wenn man im Bad über die Fliesen geht man die Dusche "knarren" hört als stände was unter Spannung.
Durch den schwimmenden Estrich, dessen ja höchstwahrscheinlich nicht genau gleichmäßige Absenkung "wackelt" dieser natürlich. Die Duschwanne aber steht fest, weshalb die Kante der Fliesen an der Wanne schabt oder dagegen drückt. Kritischer ist, wenn die Duschwanne selber wackelt, wenn du drin stehst.
 
5mm wäten schön, an den ärgsten Stellen sinds locker 10mm. Aber naja, denke auch dass es nicht so problemstisch ist, machen grad die Silikonfugen neu, sind z. T. echtr Klopperfugen jetzt. Naja.

Die Duschwanne selbst wackelt zum Glück nicht.

Ich danke euch vielmals für eure Antworten!

Klar normalerweise klärt man das vorher schon, aber vieles fällt einem am Anfang leider einfach noch nicht so auf. Hätten wir schonmal auf Probe eine Woche einziehen können, sähe es vielleicht anders aus.


Liebe Grüße

Dennis
 
Oben