Bauvorhaben Einfamilienhaus 140qm mit Keller

4,10 Stern(e) 20 Votes
M

Milo3

Liebe Community, erst einmal ein großes Lob an die hier super hilfreichen Tipps. Ich plane bzw versuche unser Haus seit einem halben Jahr zu planen. Wir waren bereits beim Architekten und möchten massiv bauen. Wie schätzt Ihr unser vorhaben unter Kostengesichtspunkten ein?

-Einfamilienhaus mit 140qm und vollunterkellert
-Standard nach Energieeinsparverordnung
-KS mit WDVS
-quadratisch, praktisch gut, ohne Gauben, Erker etc.
-7,49*11,49* Außenmaße
-1 Bad oben, 1 Gästeduschbad unten
-EG offener Wohnbereich, mit Schornstein (unnötiges extra, jedoch möchten wir auf den Ofen gemütlichkeitshalber nicht verzichten)
-OG 3 Schlafzimmer
-Keller 1 ausgebauter Raum als Büro, 3 Abstell/Technik/Hauswirtschaftsraum
-Angedacht ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe , Fußbodenheizung
-Kontrollierte-Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
- 3 Fach-verglaste Fenster mit Raffstore
-Boden laut Bodengutachten, einfach Sandsteinboden, also beste Voraussetzungen, kein drückendes Grundwasser,

So, nun hat uns der Architekt mal eine Hausnummer genannt und meinte wir sollen mit 400Euor pro m3 rechnen (796m3)
uns erscheint als eher hochwertig. Der Vernunftshalber werden wir unser Darlehen auch dahingehend gestalten, es kann ja immer jemand krankwerden oder länger ausfallen.
WIr möchten jedoch sehr viel Eigenleistung erbringen.
Heizung, Elektrik, Dach mit Gebälk aufschlagen, Sanitär, Böden verlegen, Gipsarbeiten werden in selbst gemacht.

Meint Ihr wir könnten, wenn alles optimal läuft und es so klappt mit 200k herumkommen? Hier geht es nur um die Hausbaukosten, alles andere wie Außenanlagen, Garage, Terrasse wird separat vergeben.
 
Z

Zaba12

Kurz und knapp: Definitiv nicht.
Wenn Ihr Glück habt, schafft Ihr es vielleicht mit ganz ganz viel EL die 350k€ nicht zu kratzen.

Das wären dann 70k€ weniger als ich ohne EL.

Baue selbst 139qm mit Keller. Mein Architekt hat auch 400€ je cbm gerechnet.

Die Ausstattung ist sehr sehr ähnlich nur halt mit Ziegel ohne WDVS aber keine Raffstores.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Milo3

Puh das klingt heftig. Was ist denn daran so teuer? Keine Weisse Wanne, Keine goldenen Wasserhähne, alles schlicht und standardmäßig gehalten... Und das soll 420k Kosten?! Meines Wissens ist KL und Umgebung nicht gerade die teuerste Region in dtld. Mich würde wirklich interessieren, was da die Preistreiber sind, wenn schon so viel in Eigenleistung gemacht wird
 
WilhelmRo

WilhelmRo

140x1800= 252.000
+60.000 Keller
312.000
+40.000 Bezugsfertig.
50.000 Baunebenkosten
Usw. 200.000 ist nicht realistisch.
MfG
 
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4866 Themen mit insgesamt 97466 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Bauvorhaben Einfamilienhaus 140qm mit Keller
Nr.ErgebnisBeiträge
1Eigenleistung Einfamilienhaus mit Keller - Was ist machbar? 14
2Hausplan von Architekt 2 Geschosse mit Keller 18
3Kosteneinschätzung Architekt realistisch? 10
4Fliesen für Keller vom Baumarkt 29
5Kostenschätzung m2 Wohnfläche Hanghaus mit Keller und Garage 87
6Bank akzeptiert Eigenleistung nicht 206
7Einfamilienhaus-Optimierung und -Planung (180qm + DG ohne Keller) 159
8Keller ursprünglich zum teil in Beton, nun ggf. komplett gemauert 28
9Einfamilienhaus mit Keller - Optimierungsvorschläge? 12
10Bewertung Grundriss ca. 145 qm Einfamilienhaus Keller/EG/OG 111
11Grundrissidee 200qm (+ exkl. Keller) Satteldach 30
12Grundriss Einfamilienhaus ca. 200qm Doppelgarage Keller 32
13Einfamilienhaus Grundriss mit Keller, Version 2 23
14Grundriss Einfamilienhaus ca. 200qm ohne Keller 28
15Grundrissplanung Keller, EG + DG 12
16Planung Einfamilienhaus - ca. 170m2 ohne Keller 13
17Finanzierung Bungalow-Neubau ohne Keller 10
18Grundriss 175qm Satteldach ohne Keller 136
19Grundriss Einfamilienhaus in Hanglage mit Keller 51

Oben