Wengerter Bau Erfahrungen - Informationen zum Unternehmen

5,00 Stern(e) 35 Votes
@Angel79
Man gewinnt eben im Laufe der Zeit den Eindruck das die nicht vorhandene Kommunikation teilweise Vorsatz und auch so gewollt ist. Es fällt mir schwer zu glauben das ein Bauträger in der Größe versehentlich so chaotisch arbeitet. Letztlich ist es wie es ist und man muss leider damit klar kommen wenn man schon gekauft hat. Hätten wir das vorher gewusst, wir hätten vermutlich nicht mit Wengerter gebaut. Der vermeintlich günstige Preis entpuppt sich dann nach und nach als Illusion. Es kommen zusätzliche Mehrkosten, teilweise wegen Pfusch oder auch ganz simpel weil andere Sachen versprochen waren und wir blauäugig daran geglaubt haben. Weil der Notarvertrag und die BLB nur die groben Rahmenbedingungen abstecken, aber nie die ganzen kleinen Details die kaum ein Bauherr im Vorfeld kennt und sich dann im Nachhinein für uns auf eine 5-stellige Summe kumuliert hat.

Ganz einfaches Bsp. es wurde uns gesagt, das wir nur das Haus und den Stellplatz ohne Zusatzausstattung beim Notar Termin kaufen. Dann würden wir uns zumindest die Grunderwerbsteuer auf die Zusatzausstattung sparen. Pustekuchen, 1 Jahr nach Notartermin kam die Nachforderung vom Finanzamt, die Firma Wengerter hat die Zusatzausstattung nach 1 Jahr beim Finanzamt nachgemeldet und wir mussten mehr als 1.000,- Euro Grunderwerbsteuer nachzahlen. Auf eine Sonderausstattung die noch ohnehin nicht mal richtig berechnet war, es fehlten die bis zum heutigen Tage ausstehenden Fliesen Gutschriften und andere Mängel die eigentlich längst gut geschrieben und verrechnet werden sollten. Bringt aber nichts das mit dem Finanzamt zu diskutieren. Also haben wir auf die Gutschriften quasi auch noch die Grunderwerbsteuer bezahlt ...

Was uns nur generell wundert ist das es so wenig im Web zu Wengerter gibt, wir hatten uns damals (Anfang dafür entschieden und konnten kaum was negatives finden. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, das es den meisten auch so ergangen ist und als sie das endlich alles in monatelanger Streiterei überstanden und abgewickelt hatten, einfach keiner mehr die Motivation aufgebracht hat das ganze Thema noch mal online aufzuarbeiten und andere darüber zu informieren. Genau das ist der einzige Grund warum ich das schreibe ... hätte mir gewünscht es hätte uns jemand aufgeklärt wie das alles so abläuft und was uns da so erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo und danke für deine Schilderung. Du kannst mir gerne auch privat schreiben, eure Erfahrungen interessieren mich sehr oder auch insgesamt von eurem Projekt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo xacalaca,

die Geschichte mit der Grunderwerbsteuer war bei uns die Gleiche.
Wie eingangs von diesem Thread berichtet, hatten wir bei Abnahme über 30 Mängel, zwei sind nach über zwei Jahren immer noch offen. Der Innenputz war bei uns auch das größte Problem, wer es ordentlich und fachgerecht haben will, muss alles spachteln und schleifen lassen.
Als wir vor 3 Jahren angefangen haben, gab es leider noch keine Informationen über Wengerter im Netz zu finden, sonst hätten wir uns einen anderen Bauträger gesucht. Und es ist nur tatsächlich nur ein Teil der Bauherren der hier berichtet, in unserer Siedlung mit 17 Häusern waren alle unzufrieden.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ein Schelm der Böses dabei (Grundsteuer) denkt. Da könnte man doch fast den Eindruck gewinnen das passiert nicht zufällig.

Wie gesagt der Großteil der 28 Parteien bei uns, die das Haus selbst bezogen und nicht als Kapitalanlage gekauft haben, sind auch unzufrieden mit Wengerter und den abgelieferten Leistungen. Die ersten sind im Januar 2016 eingezogen, die Mängelanzeigen, -behebungen und Restzahlung ziehen sich bis zum heutigen Tag. Ich kenne keine Mängelliste bei der Abnahme die kürzer war als 20 Punkte und nicht min. 2 DIN A4 Seiten umfasst hat. Und auch keine die bis heute erledigt worden wäre.

Aufgrund der ganzen PN die ich hier innerhalb kürzester Zeit erhalten habe, antizipiere ich hier auch mal vorsichtig dass das Thema weitaus präsenter ist, als ich ohnehin schon vermutet hatte.

Ich antworte gerne öffentlich zu weiteren Mängeln, dann haben alle was davon, denke der Sinn des Forums sollte kein Austausch per PN sein sondern die Informationen so vielen wie möglich zugänglich zu machen.

Oft kam das Thema Sonderausstattung auf, da muss ich sagen ist jeder Bauherr selbst in der Pflicht Preise zu vergleichen. Das Wengerter da nur Fremdleistung einkauft und ordentlich aufschlägt dürfte jedem klar sein. Das einzige wo wir darauf geachtet haben ist das wir Sonderausstattung die Auswirkungen auf die Gewährleistung haben kann direkt von Wengerter bestellt haben z.B. Dachfenster oder Satelliten Anlage. Beides im freien Wettbewerb deutlich preiswerter zu bekommen, leider ist dazu aber auch ein Eingriff in das Dach und die Dampfsperre notwendig. Da wir nun wissen wie Wengerter mit Reklamationen umgeht (ignorieren, aussitzen und nicht reagieren), dürfte klar sein was passiert wenn irgendwo im DG Wasser oder Schimmel Auftritt und die Dachfenster oder Satellitenanlage wurden in Eigenleistung eingebracht.......

Leider auch ein weiteres Highlight das weiße Treppengitter !! Aufpreis um die 800,- Euro. Dachten wir uns, klar kann man selbst streichen, aber die Koordination, zwischen Treppe EG wird mit Abstellkammer und Setzstufen geschlossen und die Treppenstufen ins 1. OG und DG die irgendwann montiert wird und wir dann irgendwann vor Übergabe und Endmontage eine komplette Treppe über ein 2 geschossiges Treppenhaus Streichen auf der die temporären Stufen montiert sind, kann schwierig werden.

Also auch bestellt, ganz großer Fehler !!! Treppe wurde irgendwann im Rohbau Stadium eingebaut. Sah grundiert aus, war aber nur ein hauchdünne Schicht irgendwas. Treppe fing schon während der Bauzeit das rosten an. Denkt man sich nichts als Bauherr, hast ja alles richtig gemacht und den Anstrich beim Bauträger geordert. Irgendwann schreitet alles voran nur das Ding schaut immer gleich aus keiner kümmert sich darum. irgendwann geht es dem Ende zu und man denkt sich so, ja nun jetzt wird es dann aber Zeit.

Tatsächlich eines Tages kommst rein, ist das gestrichen. Oder sollen wir besser sagen angeschmiert. Ja denke das trifft es weitaus besser .... eben wie so ein Metallgerüst aussieht das rostet, voller Staub und Putzresten ist und der gleiche unfähige Mitarbeiter, der schon den ganzen Innenputz verbrochen hat, ohne irgendwas abzuschleifen geschweige denn abzuputzen, einen weißen Decklack ohne Grundierung verpasst. Das ganze mit einer kleinen Walze und bei ca. 5°C Innentemperatur. Ergebnis schaut aus wie die freie Bastelstunde im Walddorf Kindergarten.

Denkt man sich als Bauherr ja nun das war vielleicht nur der erste Anstrich, die kommen sicher noch mal und schleifen das sauber ab bevor sie den endgültigen Decklack anbringen. Ne Irrtum das wars, Treppe darauf und fertig zur Übergabe. Selbstverständlich beim Bauleiter bemängelt, ja klar wird behoben. irgendwann mal kam dann einer an mit einem Döschen Farbe und wollte das ausbessern. Zufällig kam ich dazu wie er lustig über den ganzen Murks einfach wieder drüber streicht. Frag ich ihn was er denn da macht, sagt er ausbessern. Sag ich ja so wird das ja nichts das muss erst mal geschliffen werden das die ganzen Tropfnasen, Dreck und Staubeinschlüsse weg sind und dann kann neu lackiert werden. Ne das kann er nicht. wäre neu, erst sein 2. Tag und außerdem bekommt er nur 100,- Euro fürs streichen und die Farbe kostet ihn schon 20,- Euro und ging wieder.

Was soll ich sagen, Treppe steht in der Mängelliste der Übergabe (vor 3 Monaten), Vorletzte Woche kam Anruf der Malerfirma wann sie denn kommen könnten zum ausbessern !? Frag ich was sie denn ausbessern möchten, sagt er na das Geländer noch mal streichen !? Sag ich ja das hatten wir ja jetzt schon 3x das reicht nicht aus, das muss geschliffen werden und natürlich die Treppenstufen vorher abgebaut. Ach so DAS wüsste er ja nicht, da muss er mit dem Bauleiter sprechen, er meldet sich wieder. Bis heute weder von der Firma noch vom Bauleiter was gehört .....
 
Hallo Xalaca,

habt ihr wegen der Mängelliste noch einen Teil vom Kaufpreis zurückgehalten, wenn ich richtig informiert bin, kann man (wohl je nach Vertrag) ja bis zu 5% einbehalten?
Ich frage weil mich interessiert ob die Firma trotz fehlenden 5% so langsam reagiert?!

Viele Grüße

Oliver
 
Servus Oliver,

wir haben eine deutlich höhere Summe zurück gehalten. Bei der Höhe sollte man eigentlich meinen das Wengerter alles dafür macht das es gelöst wird. Dachten wir zumindest .... selbst das ändert nichts im Vergleich zu den Nachbarn, die schon deutlich mehr bezahlt haben. Das einzige was uns momentan bleibt, ist die Genugtuung das die Summe alle Mängel gut abdeckt.

Ich kann eigentlich nur empfehlen während der Bauphase bei offensichtlichen Mängeln sofort eine Mängelanzeige zu erstellen und die entsprechende Zahlung unmittelbar zu kürzen. Bsp. Innenputz da haben wir die Putzrechnug bekommen und nur den Außenputz bezahlt. Innenputz komplett gekürzt und Mängelanzeige per Einschreiben.

Sonst kann es passieren das die verbliebenen 5 % die Nacharbeiten bei weitem nicht mehr abdecken und dann wird die Verhandlungsbasis äußerst schwierig. z.B. Nachbarhaus muss das kompl. Haus noch mal mit Gerüst versehen und die Fassade gestrichen werden. Geschätzte. Kosten pro Partei um die 5tsd Euro. Da sind 5% schnell weg....

Zudem sollte man bei Wengerter immer die Außenanlagen im Auge behalten, denn sehr gerne wird die Schlussrechnung vor der Fertigstellung zugestellt. Und so ein m2 Pflaster kann gerne mal 60-80 € kosten. Und das was der Pflasterer als Unterbau abgeliefert hat poste ich bei Gelegenheit gerne mal Bilder .....
 

Ähnliche Themen
30.01.2020Fragebogen Finanzamt zur Bemessung der GrunderwerbssteuerBeiträge: 11
01.12.2014Grunderwerbssteuer/worauf gilt Steuer? welcher Bauträger MUSS?Beiträge: 30
01.12.2019Wengerter Bauherren in Assenheim 2019 / 2020Beiträge: 52
26.09.2011Fliesen andere Hersteller finden / Bauträger BemusternBeiträge: 15
23.08.2010Wie finde ich einen geeigneten Architekten? Oder doch Bauträger?Beiträge: 10
04.03.2019Bauherrenseitig beim Bauen mit BauträgerBeiträge: 16
26.01.2016Bau über BauträgerBeiträge: 13
12.06.2017Finanzamt möchte wissen wie wir unser Bauvorhaben finanzierenBeiträge: 50
25.08.2019Massiv-Fertighaus oder Bauträger?Beiträge: 33
26.12.2014Keine Auszahlung der Finanzierung - Finanzamt trödeltBeiträge: 44

Oben