Neubau mit Bauträger / Bauzeichnungen Unterlagen

4,80 Stern(e) 4 Votes
B

ben.o

Hallo Bauwillige und Wissende,

nach langer Überlegung sind wir zu dem Entschluss gekommen, ein Reihenhaus zu bauen (lassen).
Wir haben einen Bauträger, der uns das Ganze als Fertighaus erstellt. Allerdings haben wir diverse Änderungswünsche, die nach Preisliste des Bauträger unakzeptabel teuer werden. Nun ist unsere Überlegung, nur den kompletten Rohbau incl. Fenster Haustür und Anschlüsse ins Haus zu übernehmen. Die weiteren Gewerke würde ich gern raus rechnen lassen und in eigener Regie ausführen. Dazu benötige ich aber auch Unterlagen vom Bauträger. Welche Unterlagen (Bauanträge Statik, Bodengutachten, etc) bekomme für gewöhnlich und welche benötige ich unbedingt (ich würde ggf. vertraglich darauf bestehen denn noch sind keine Verträge geschlossen). Wir sind komplett neu in dieser Materie und werden auf alle Fälle mit weiteren Fragen aufwarten. Wir haben uns für einen baubegleitenden Architekten entschieden, aber noch keinen Kontakt aufgenommen, weiterhin sollen die Verträge durch einen baukompetenten Juristen geprüft werden. Vielen Dank für eure Antworten.

Beno B-)
 
B

Bauexperte

Hallo,

Wir haben einen Bauträger, der uns das Ganze als Fertighaus erstellt.
Also einen Massivhausanbieter, welcher auf Deinem Grundstück baut?

Allerdings haben wir diverse Änderungswünsche, die nach Preisliste des Bauträger unakzeptabel teuer werden.
Das kommt immer auf den Standpunkt des Betrachters an. Insbesondere, wenn ich mir vor Augen führe, daß jedwede Abweichung vom Standard branchenübergreifend und -unabhängig teurer ist

Nun ist unsere Überlegung, nur den kompletten Rohbau incl. Fenster Haustür und Anschlüsse ins Haus zu übernehmen. Die weiteren Gewerke würde ich gern raus rechnen lassen und in eigener Regie ausführen.
Inwiefern hast Du den Ahnung von der Materie und vor Allem Zeit, die erforderlichen Ausschreibungen durchzuführen, Handwerker auszuwählen und final deren Rechnungen zu überprüfen?

Dazu benötige ich aber auch Unterlagen vom Bauträger. Welche Unterlagen (Bauanträge Statik, Bodengutachten, etc) bekomme für gewöhnlich
Das kommt auf Deinen Vertrag an. In aller Regel die Ergebnisse des Bodengutachtens - sofern es Teil der geschuldeten Leistung ist sowie die Statik und natürlich die Pläne (allerdings sind das noch keine vollständigen Ausführungspläne in dieser Ausführungsstufe).

und welche benötige ich unbedingt (ich würde ggf. vertraglich darauf bestehen denn noch sind keine Verträge geschlossen).
Wie bitte meinen? Ich stelle mir gerade vor, Du willst die "guten" Preise Deines Anbieters mitnehmen, seine Handwerker vom Verdienst abschneiden, gleichzeitig soll er Dir unentgeltlich liefern, was er - nach Vertrag - nicht schuldet?

Wir sind komplett neu in dieser Materie und werden auf alle Fälle mit weiteren Fragen aufwarten.
Das lese ich wohl.

Wir haben uns für einen baubegleitenden Architekten entschieden, aber noch keinen Kontakt aufgenommen,
Das solltest Du zeitnah tun und gleich mit ihm besprechen, was die Vor- und Nachteile Deiner aktuellen Vorstellungen zur Abwicklung betreffen.

weiterhin sollen die Verträge durch einen baukompetenten Juristen geprüft werden.
Sehr gut.

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
B

ben.o

Hallo,

Vielen Dank für deine schnelle und umfangreiche Antwort.
Wie bereits erwähnt sind wir recht "blond" in diesem Metier unterwegs.
Also bitte ich um etwas Nachsicht, wenn meine Vorstellungen etwas sehr blauäugig oder missverständlich erscheinen.
Der Bauträger verkauft Grundstück und Fertighaus in Massivbauweise zusammen.
Was für mich wichtig zu wissen wäre, bekomme ich die notwendigen Unterlagen (Ausführungspläne zB.) damit ich sehen kann wo welche Anschlüsse im Haus sind, um daran nahtlos die eigene Planung anzuschließen. Ich werde einen Teufel tun und Handwerkerleistungen allein ordern und prüfen zu wollen. Das möchte ich schon in kompetente Hände (Architekten) geben. Auch ging es mir nicht darum vertraglich bestimmte Leistungen einzufordern und nicht zu entlohnen. Diese Passage bezog sich auf Unterlagen die ich vertraglich zugesichert übergeben bekommen möchte, um diese zur weiteren Planung zu nutzen. Auf alle Fälle werde ich Vor und Nachteile meines Vorhaben mit einem Architekten besprechen, evtl. bin ich danach auch schon "geheilt". Ich versuche mir nur Möglichkeiten zu eröffnen, um meine "speziellen" Wünsche in einen tragfähigen Kostenrahmen zu bekommen. Dazu lote ich verschiedene Optionen aus.

Gruß Beno
 
P

Pumbaa

Wenn auch das Grundstück vom Bauträger kommt, wirst du es sehr schwer haben, bestimmte Gewerke fremd zu vergeben. Der Bauträger wird ein Interesse haben, Haus und Grundstück komplett zu verkaufen - und wenn nicht an euch, dann an andere. Der wird (wahrscheinlich) den Teufel tun und andere auf der Baustelle herumwuseln lassen. Und selbst wenn er Gewerke komplett herausnehmen lässt, brauchst du als Laie ja auch jemanden (Architekten), der die Ausschreibung und Überwachung übernimmt. Und das macht der auch nicht kostenlos. Ob du dann tatsächlich soviel günstiger wegkommst...?
 
S

SirSydom

Ich bezweifle dass du mit dem Vorgehen a) einen Architekten findest, der das machen will und b) es im Anschluss dann günstiger wird.
Wer soll denn die Ausbaugewerke planen und wann? Viel davon ist ja bereits im Rohbau zu berücksichtigen..

Evtl. kannst du da auch noch handeln. Denn klar ist, nach Vertragsabschluss werden Änderungen idR vergoldet. Wenn du das aber vor Abschluss mit reinbringst kannst du ggf. noch was raushandeln.
 
Musketier

Musketier

Warum unbedingt mit dem Bauträger bauen, wenn ihr nicht zufrieden seid?
Ist das Grundstück so attraktiv?
 
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 3144 Themen mit insgesamt 42454 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Neubau mit Bauträger / Bauzeichnungen Unterlagen
Nr.ErgebnisBeiträge
1Neubau Rohbau Auswahl: Unternehmen oder Architekten nehmen? Beiträge: 52
2Massiv-Fertighaus oder Bauträger? Beiträge: 33
3Baufinanzierung und Vertrag mit dem Bauträger Beiträge: 24
4Bauträger oder freier Architekt Beiträge: 26
5Preise Hausbau Architekt vs. Bauträger Beiträge: 10
6Bauträger baut nicht nach Plan Beiträge: 14
7Muss Bauträger auf enorme Böschungshöhe/Kosten hinweisen? Beiträge: 12
8Kosten Architektenleistung bei Fertighaus Beiträge: 13
9Fühlen uns zu Vertrag gedrängt, normal? Beiträge: 17
10Fertighaus / Massivhaus, welche Bauunternehmen? Beiträge: 16
11Altes Haus Kern sanieren oder Fertighaus bauen? Beiträge: 16
12Finanzierung Grundstück jetzt, Haus in 6 Monaten? Beiträge: 17
13Grundstück/Haus getrennt finanzieren - Zinsbindung Beiträge: 11
14Fertighaus in Massivbauweise - Welche Baufirma Beiträge: 27
15Bauträger in NRW. Kann jemand gute Bauträger empfehlen? Beiträge: 10
16Bauvorhaben mit Bauträger ohne offiziellen Bauplan anzahlen? Beiträge: 12
17Vertragsergänzung zu Bauvertrag durch Bauträger Beiträge: 38
18Grundstückskauf an Architekten gebunden...Normal? Beiträge: 16
19Kosten Rohbau&Dacheindeckung/-Dämmung - Festpreisangebot ok? Beiträge: 25
20Gekauftes Grundstück nach Abriss Bauschutt im Boden Beiträge: 34

Oben