Welche Finanzierungsvariante soll ich nehmen.

"Finanzierungsplan / Finanzierungsvarianten" erstellt 7. 05. 2018.

Welche Finanzierungsvariante soll ich nehmen. 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. gmt94

    gmt94

    2. 01. 2017
    42
    24
    Frage / Anliegen:

    Annuitätendarlehen oder Bausparvariante

    Guten Morgen zusammen,


    ich würde sehr gerne von euch hören, wie ihr die Finanzierungsvarianten beurteilt.


    Zur Ausganglage:


    Ich, 31, Angestellter mit 3174€ Netto, STK4, nach Abzug von 40€ für vermögenswirksame Leistung-Sparen und ca. 50€ netto für Betriebliche Altersvorsorge.


    Sie, 32, Referendarin im Schuldienst, Beamtin mit ca. 1560€ netto, STK4. Das Referendariat läuft noch bis zum 31.12.18 und würde Stand jetzt mit einer mündlichen Zusage ihre jetzigen Schule zu einem richtigen Arbeitsverhältnisses übergehen. Dann auch als Beamtin. Die Schule schreibt trotz Bedarfes erst die Stelle aus, wenn sie mit ihrem Ref fertig ist. Verdienst dann ca. 3200€ Netto.


    1 Kind, ca. 1,5 Jahre


    Ausgaben:


    Warmmiete: 780€

    Strom: 60€

    Fernsehen, Internet: 40€

    Handy: 40€

    Garage: 40€

    Kita: 250

    2 KFZ: 200€

    BU-Versicherung, Unfall für mich: 100€

    Lebensmittel: 600€

    Tanken: 300€

    PKV für sie: 96€


    Das sind erstmal die groben Ausgaben.


    Vorhandenes Kapital:


    EK: 20000€

    Bausparvertrag 1: Bausparsumme = 10000€, ist mit 4000€ angespart und wartet auf Zuteilung, Zins: 1,95%

    Bausparvertrag 2: Bausparsumme = 25000€, ist mit ca. 3500€ angespart, hier ist der Zins auch auf 1,95% für den Darlehensteil


    Grundstück: 6384€ bitte nicht lachen :), bereits komplett aus Eigenmitteln inkl. Nebenkosten bezahlt. Das Grundstück ist ca. 913qm groß und hat aktuell einen Bodenrichtwert von 11€.


    Auf dem Grundstück steht noch ein Gebäude welches nächste Woche für 6000€ abgerissen wird. Das dafür eingesetzte Kapital ist vorhanden und wird nicht vom EK bedient.


    Weiteres Kapital wären ca. 8000€ auf Tagesgeldkonto was aber nicht mit eingebracht werden soll. Weitere 7000€ sind auf einem Sparbuch angelegt welches als absolute Notreserve dient.


    Bauvorhaben:


    Herstellungspreis inkl. Eigenleistung (Malern plus Bödenbeläge): 322.920

    Außenanlagen: 23000€

    Baunebenkosten: 18300€

    Grundstückspreis: 6384€

    Grunderwerb: 319€

    Notargebühren: 1128€


    Abzüglich eingesetztes Kapital


    Benötigtes Darlehen 333.200


    Mit den ganzen Daten war ich bei Dr.Klein und habe mir folgende 2 Varianten anbieten lassen:


    Eins vorweg, da meine Frau ja nur eine mündliche Zusage hat, habe ich die Rate so gewählt, dass ich sie von meinem Gehalt alleine bezahlen könnte, daher ist sie erstmal niedrig. Wunschrate ohne Nebenkosten liegt bei 1700€ um die Hütte schnell abzuzahlen.


    Variante 1:


    Darlehen 1: Volltilger-Darlehen bei der IngDiba von 150.00 € auf 20 Jahre


    Sollzins 2,25% bei 781,25€, keine Sondertilgung und Tilgungsanpassung


    Darlehen 2: Darlehen bei der IngDiba von 183.300 € auf 15 Jahre


    Sollzins 2,10% bei 473,53€, 5% Sondertilgung und 2x kostenlose Tilgungsanpassung

    Restschuld nach 15 Jahren 151.000


    Mit dieser Variante bin ich nach meiner Auffassung relativ flexibel. Läuft alles nach Plan würde ich die Rate beim zweiten Darlehen auf ca. 780€ erhöhen, was 3,5% Tilgung entspräche. Dann wäre die Restschuld nach 15 Jahren noch bei ca. 86.000€. Falls jedoch noch ein zweites Kind kommt oder irgendwas anderes passiert bin ich jedoch relativ flexibel.



    Variante 2:


    Darlehen 1: Darlehen bei der KFW (124) von 50.000 € auf 10 Jahre


    Sollzins 1,55% bei 208€, keine Sondertilgung und Tilgungsanpassung


    Restschuld nach Sollzinsbindung bei ca. 32.000€


    Darlehen 2: Darlehen bei der IngDiba von 283.300 € auf 15 Jahre


    Sollzins 1,99% bei 469,81€, 5% Sondertilgung und keine Tilgungsanpassung


    Darlehen 3: Bausparvertrag bei der BHW von 283.300€ auf insgesamt 31 Jahre


    Sollzins 2,35% bei 547€ in der Ansparphase (15 Jahre) und 1.142€ in der Tilgungsphase



    Hier liegt die monatliche Belastung insgesamt bei 1.224€, bin aber nach 31 Jahren definitiv durch und habe bei dieser Variante keinen einzigen Euro sondergetilgt. Die Restschuld aus dem KFW-Darlehen würde ich mit dem 25.000€ Bausparvertrag ablösen, falls die KFW mir nicht einen besseren Zins anbietet.

    Läuft auch hier alles nach Plan wird monatlich ein Betrag x auf ein separates Konto überwiesen für die Sonderzahlung um deutlich schneller fertig zu werden. Ich weiß diese Variante setzt eine deutliche höhere Konsequenz voraus.


    Der 10.000€ Bausparer soll für die Küche genutzt werden.


    So nun sind meine Finger wund und ich würde sehr gerne eure Meinung dazu hören. Vielen Dank schon mal vorab.


    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. 05. 2018
  2. Die Seite wird geladen...


  3. HilfeHilfe

    HilfeHilfe

    28. 06. 2013
    4.416
    602
    Hallo,

    das sind ja hervorragende Einkommen in SA....

    Wunschrate 1.700 ohne Nebenkosten aber beide Varianten sind da 300-400 € niedriger. Warum das ?

    Genauso sehe ich da Bausteine ganz ohne Tilgung in der Annuität . Was ist da die Idee dahinter ?


    Wenn ihr euch 1.700 zutraut dann solltet ihr das tun und an die Rate gewöhnen. 15 Jahre Festschreibung und das Thema ist durch.

    Ohne Kfw und Bausparer
     
  4. gmt94

    gmt94

    2. 01. 2017
    42
    24
    Hallo,

    Da meine Frau nur eine mündliche Zusage hat gilt das für mich als keine zusage. Die Wahrscheinlichkeit aktuell als Lehrer keinen Arbeitsvertrag zu bekommen ist zwar verschwinden gering aber dennoch da. Ich weiß auch nicht wie die Bank das sieht mit den jetzigen Einkommen und der Wunschrate.

    Daher wollte ich mich mit der jetzigen rate auf die sichere Seite legen und wenn dann die Stelle gesichert ist die Tilgung bzw. Die sonderzahlungen hochschrauben.

    Grüße
     
    Zaba12 gefällt das.
  5. Johnny7

    Johnny7

    20. 02. 2018
    16
    6
    Hallo,
    Ein paar spontane Gedanken dazu nach dem lesen eures Beitrags:
    Beleihungsauslauf ist ja recht hoch. Wie lange dauert die Zuteilung von dem ersten Bausparvertrag noch ca.?
    Wollt ihr unbedingt jetzt sofort bauen oder wäre 9-12 Monate warten auch noch eine Option?
    Vorteile wären,
    1. dass Übernahme deiner Frau geklärt wäre
    2. Euer Bausparvertrag (10.000) ggfs. zuteilungsreif wäre und damit könntet ihr den Beleihungsauslauf senken —> Ggfs. besserer Zins!
    3. in der Zeit könntet ihr noch EK ansammeln. Ca. 900€ pro Monat (falls ich eure zahlen jetzt richtig überschlagen habe)

    Notgroschen zurückzuhalten finde ich gut! Haben wir auch so gemacht. Würde parallel aber auch bei der Hausbank mich individuell beraten lassen. Vielleicht machen 3000€ vom Sparbuch als eingesetztes EK genau die nächste Stufe für einen günstigeren Beleihungsauslauf.

    Ihr könnt viel tilgen, da hohes familien-Einkommen vorhanden beziehungsweise bei Übernahme deiner Frau vorhanden sein wird. Lasst euch auch mal just for von eine 10jahres Kondition anbieten. Bei 1700€ pro Monat Rate (Variante 1) habt ihr ihr nach 10 Jahre geschätzt (ich hab jetzt nicht gerechnet) vielleicht die Hälfte abbezahlt. Da braucht man keine Angst vor einem höheren Zins haben, da euer Beleihungsauslauf bei der anschlussfinanzierung niedrig ist.
    Die Frage, ob man eine „teure“ „Anfang-bis-Ende“-Finanzierung macht, hängt aber von jedem individuell ab.

    Viel Erfolg und Glückwunsch zu dem günstigen Grundstück! Wo gibt es sowas? *ich beneide euch ein bisschen*
     
    Bieber0815 gefällt das.
  6. gmt94

    gmt94

    2. 01. 2017
    42
    24
    Also das Grundstück liegt zwischen Oschersleben und Halberstadt und hat 600-700 Einwohner. Ich bin dort aufgewachsen und wir wollen eigentlich im Herbst anfangen. Zu diesem Zeitpunkt wird vermutlich die übernahme schon feststehen. Jedoch müssen wir die Finanzierung vorher schon festziehen.

    Naja die Hausbank ist die Diba. Von daher wird dort vermutlich nicht viel kommen. Dr. Klein meinte auch das der nächste zinssprung sehr weit weg ist.

    Ich habe letzte Woche den 10.000€ Bausparvertrag auf 4000 gehoben. Abschluss war Anfang 2008.

    Den Kita Platz im Ort ist schon ab Mai/Juni nächsten Jahres reserviert.

    Ich werde mich mit Dr. Klein nochmal in Verbindung setzen.

    Ach ja das Sparbuch ist ein Prämien Sparbuch wo wir jetzt in den hohen Prozent Bereich kommen. Da bekommen wir 50 Prozent vom eingezahlten Kapital und das sind immerhin 300€ Zinsen. Da wollen wir wirklich erst im absoluten Notfall ran.
     
  7. HilfeHilfe

    HilfeHilfe

    28. 06. 2013
    4.416
    602

    das Sparbuch würde ich weiter besparen wenn es ein guter zins ist und ihr das nicht braucht.

    Baukindergeld beachten. Ich weiß nicht wenn deine Frau verbeamtet wird ob ihr dann über dem Einkommen sein. Deswegen jetzt eintüten .)=