Zusage Grundstück und wie geht es weiter

4,70 Stern(e) 7 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen,

ich bin neu hier. Meine Frau und ich sind nun schon länger auf der Suche nach eine passenden Grundstück. Nun haben wir ein 605 qm großes gefunden das und gefällt. Nach Rücksprache mit der zuständige Gemeinde mussten wir uns auf das Grundstück "bewerben". Nun haben wir heute eine Mail vom Bürgermeister bekommen, dass wir den Zuschlag erhalten haben. Wir haben bisher weder ein geplantes Haus noch eine Finanzierungszusage für beides. Einen ersten Termin haben wir am Freitag in der Fertighauswelt in Erlangen. Mir stellt sich nun die Frage wie wir am besten vorgehen. Grundstück teil- und Hausbau vollfinanzieren oder doch alles zusammen.


Grüße Marcus
 
Wozu wolltet Ihr das Grundstück denn haben ? - normalerweise hat man doch einen Bedarf (z.B. Nachwuchs geplant und die Paarwohnung würde dann zu klein), sodaß die Hausidee sich schon eine Bahn bricht. 605 qm sind für heutige Verhältnisse überdurchschnittlich und entsprechend ungewöhnlich, daß dem noch keine konkreten Vorstellungen gegenüberstehen - für ein "Dach über dem Kopf" für eine Normalfamilie würde die Hälfte genügen. Die Beschreibung klingt nach einem neu aufgelegten Baugebiet, da gibt es üblicherweise auch Bebauungspläne (auch mit Einschränkungen der Hausform oder des genauen Standplatzes). Ihr solltet m.E. am günstigsten hier zwei Threads eröffnen: einen zum Haus, mit im ersten Beitrag dem ausgefüllten Fragebogen und Darstellungen des Grundstücks, sowie einen zweiten zur Finanzierungsfrage. Ein Haus, aber zwei sehr unterschiedliche Communities innerhalb des Forums.
 
Also ich würde vielleicht mal mit verschiedenen Banken oder Kreditvermittlern schauen, was ihr denn so finanziert bekommen würdet. Fakt ist dann schon, wenn ihr erstmal das Grundstück teilfinanziert, dann ist dies zwar insofern kein Problem weil dies als EK dann angerechnet wird. Aber die Bank die das Grundstück finanziert wird eben im ersten Rang im Grundbuch stehen und so schränkt das die Möglichkeiten für die Hausfinanzierung stark ein.

Wenn ihr also auch zeitnah mit dem Bau anfangen wollt, dann besser zusammen finanzieren. Zwecks weitere "Beratung" macht doch sonst mal einen Thread im passenden Unterforum auf, wo ihr eure Finanzlage und die Wünsche etc. darstellt und eben auch wie es mit Grundstückspreis und aktuellem EK aussieht.

Eine wichtige Frage dabei wird natürlich aber auch sein, wie schnell müsstet ihr jetzt kaufen? Und wann wäre der Baubeginn realistisch, denn das spielt ja auch eine Rolle. Ich gehe mal davon aus das die Gemeinde auch zeitnah den Kauf abwickeln wollen wird, ihr aber noch einige Zeit brauchen werdet ehe der Bau beginnt. Denn noch seit ihr da ja nicht mals wirklich in der Planung!
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Einen ersten Termin haben wir am Freitag in der Fertighauswelt in Erlangen.
Wir hatten mal zwei Termine in einem Musterhauspark (Wuppertal). Der ganze Tag war für uns reine Zeitverschwendung. Unserer Erfahrung nach geht es im MH-Park ausschließlich um schnelle Abschlüsse. Wirklich detailliert und fundiert wird man dort nicht beraten.

Man kann sich jedoch gut im MH-Park orientieren... Was gefällt Euch, was nicht. Ideen einsammeln und vielleicht Zuhause via Internet weiter vertiefen. Sucht Euch Grundrisse raus, die Euch gefallen und probiert Euch selbst einmal an einer Individualisierung der Selbigen...

Ich würde Euch empfehlen mit kleinen regionalen Unternehmen zu sprechen.... Zimmereien, Planungsbüro etc. Die nehmen sich die Zeit, die Ihr gerade zu Beginn in solchen Gesprächen braucht!

Für die Planungsphase solltet Ihr mindestens mit einem Jahr rechnen.... In dieser Zeit wird das Thema "Hausbau" Eure Freizeit bestimmen.

Parallel dazu solltet Ihr mal ein grobes Budget abstecken... Was können wir uns leisten und was wollen wir uns leisten sind meist zwei paar Schuhe.
 
Das kann ich für die meisten in W ansässigen Anbieter so bestätigen, aber es gibt glücklicherweise auch Ausnahmen. Besser ist es jedenfalls, durch den Park nur zum Ideensammeln zu flanieren und danach für konkrete Beratungsgespräche Termine zu vereinbaren. Dann scheint der Abschlussdrang nicht ganz so groß zu sein.
 

Ähnliche Themen
17.12.2017Zählt Grundstückswert als Eigenkapital? Termin bei der HausbankBeiträge: 23
24.10.2019EFH (10x8,8qm²) auf 437qm² Grundstück in MünchenBeiträge: 48
25.02.2020Einschätzung zu Grundstück gesucht - Artikel 34 UmbebauungBeiträge: 11
04.08.2020Dreieckiges Grundstück samt Eiche - Grundriss mit L-Form?Beiträge: 517
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem GrundstückBeiträge: 178
09.11.2010Angebot für eine Doppelhaushälfte mit Grundstück ok?Beiträge: 15
13.06.2020Grundstück wegen Erbfall teilen, vermessen , Grundbuch und bebauen.Beiträge: 11
13.03.2018Schlüsselfertig Bauen Grundstück und PreiseBeiträge: 79
23.05.2019Überlassung von Grundstück innerhalb der FamilieBeiträge: 11
16.04.2020Nachbar baut Stützmauer auf meinem Grundstück. Was tun?Beiträge: 81

Oben