Ing-Diba vs. Degussa - Konditionen sind fast gleich?!

4,30 Stern(e) 4 Votes
T

Tihiddi

Hallo zusammen,

uns liegen derzeit zwei Angebote zur Finanzierung vor:
1. Ing-Diba: Effektivzins 1,26 % (Angebot von Versicherungsmakler)
2. Degussa: Effektivzins 1,02 % (Angebot von Interhyp)

Die Konditionen sind bei beiden Angeboten gleich, bis auf den Bereitstellungszinssatz (Ing-Diba bietet 12 Monate frei, danach 0,15 % p.A.; Degussa bietet 9 Monate frei, danach 0,25 % p.A.). Die Zinsbindung beträgt bei beiden Angeboten 10 Jahre. Normalerweise sollten wir den Kredit nach dieser Frist komplett getilgt haben.

Derzeit tendieren wir zum Angebot von der Ing-Diba, da der Fertigstellungstermin für unser Haus nicht konkret definiert wurde. Wir peilen zwar Ende des Jahres 2016 an, aber da kann ja auch mal was dazwischen kommen.

Was haltet ihr von den Angeboten und was haltet ihr von der Degussa? Habt ihr Erfahrungen mit dieser Bank?

Danke schon mal für eure Antworten!
 
T

Tihiddi

Nach der Zinsbindung (10 Jahre), ist der Kredit zurück gezahlt bzw. ein geringer Rest, welcher nicht mehr neu finanziert werden muss.
 
V

Vanben

Guest
Ich habe keine Erfahrung, aber rein finanziell betrachtet möchtet ihr lieber garantiert über 10 Jahre 0,24% mehr Zinsen zahlen, als vielleicht für einige Monate 0,1% mehr zahlen zu müssen?! Das ergibt doch so keinen Sinn.
 
T

Tihiddi

Die Rechnung ist uns bewusst.
Uns geht's eher um die Abwicklung der Rechnungen usw.
Von der Ing-Diba haben wir bis jetzt nur gutes gehört.
Von Degussa null.
Da fehlen uns die Erfahrungsberichte.
 
V

Vanben

Guest
Okay, dann entschuldige den Zwischenruf, das ging aus dem Eingangsbeitrag nicht so deutlich hervor

Um aber vielleicht mal meinerseits etwas zu lernen: Ist das tatsächlich ein "Ding", das es zu beachten gilt? Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass da im Großen und Ganzen die gleichen Spielregeln herrschen. Ich kann ja noch nachvollziehen, wenn jemand bereit ist etwas mehr zu zahlen, um dafür bei der Hausbank mit bekanntem Gesicht vor Ort bleiben zu können. Aber so Sachen wie "Brauche ich für jeden Mist einen Beleg" stelle ich mir zwar nervig vor, wäre aber auch nicht bereit für das bisschen Komfort mehrere tausend Euro zu zahlen.
Bei identischem Angebot, okay...aber bei dem Unterschied?!
 
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Im Forum ING-DiBa AG gibt es 9 Themen mit insgesamt 301 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Ing-Diba vs. Degussa - Konditionen sind fast gleich?!
Nr.ErgebnisBeiträge
1Ing-Diba Grundstücksbewertung bei Wohneigentum nur Miteigentumsanteile Beiträge: 17
2Baufinanzierung Dsl bzw. Ing-Diba Erfahrungen bei Eigenleistung Beiträge: 42
3Auszahlungen Ing-Diba Erfahrungen? Beiträge: 26
4Angebot der Ing-Diba akzeptabel oder geht noch was? Beiträge: 20
5Finanzierung genehmigt, Einsatz Eigenkapital Ing-Diba Beiträge: 28
6Auszahlungen bei der Ing-Diba Erfahrungen Beiträge: 92
7Baufinanzierung ohne Eigenkapital als Möglichkeit? Beiträge: 160
8Kredit für Neubau - Machbarkeit, Empfehlungen Beiträge: 11
9KfW Darlehen ok oder geht es günstiger? Beiträge: 10
10Zeitversetzte Grundstück- & Einfamilienhaus-Finanzierung Beiträge: 17
11Nachfinanzierung - Zu welchen Konditionen? Beiträge: 29
12Änderung Darlehensvertrag nach Unterzeichnung ? Beiträge: 18
1320 Jahre Volltiger oder 15 Jahre Wette Beiträge: 13
14Sparkasse Erfahrungen - Konditionen - Wo ist der Haken? Beiträge: 33
15Finanzierungsangebot über Interhyp - Hausbau 2016 Beiträge: 13
16KFW 270 für nachträgliche Photovoltaikanlage Beiträge: 17
17Was bekommt man für 1000 Euro/Monat an Kredit? Beiträge: 19
18Grundstück jetzt kaufen und in 2 Jahren bauen Beiträge: 13
19Wunsch vom Haus (aber Unsicherheit) Beiträge: 10
20Baukredit von Bank für Hausbau ohne Eigenkapital? Beiträge: 10

Oben