Wärmepumpe mit Photovoltaik vs Gas und Solarthermie

4,80 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Wärmepumpe mit Photovoltaik vs Gas und Solarthermie
>> Zum 1. Beitrag <<

Eigenheimler

Eigenheimler

Wenn ich mich nicht ganz irre, dann bekommt man aktuell für den eingespeisten Strom deutlich weniger Vergütung als zu Beginn der Photovoltaik Anlagen. Ich bezweifle das bei steigenden Strompreisen die Vergütung ebenfalls steigen wird, eher in die andere Richtung!

 
S

Saruss

Wenn die Strompreise wirklich steigen, wird auch die Einspeisevergütung steigen.
In den letzten Jahren ist aber Strom nicht wirklich viel teurer geworden, es wurden nur Steuern/Umlagen erhöht. Seit 4 Jahren ist der Strompreis sogar für den Endverbraucher nahezu konstant.
 
T

Tom1607

@Sarrus : Deine Aussage ist etwas plakativ ..... Wie viel Leute wohnen mit dir, wie viel Fläche musst du beheizen .... Im Prinzip kann man sagen eine Wärmepumpe mit einer Durchschnittlichen AZ von 3 benötigt für 1kw Wärme etwa 10cent reine Verbrauchsenergie ohne Investitions kosten. Wenn Ihr zu 3. seit und jeder jeden Tag 5 Minuten Duscht sind deine 300€ Strom schon weg. Geheizt ist da noch nichts und verlustwärme ist auch nicht berücksichtigt
 
S

Saruss

@Sarrus : Deine Aussage ist etwas plakativ ..... Wie viel Leute wohnen mit dir, wie viel Fläche musst du beheizen .... Im Prinzip kann man sagen eine Wärmepumpe mit einer Durchschnittlichen AZ von 3 benötigt für 1kw Wärme etwa 10cent reine Verbrauchsenergie ohne Investitions kosten. Wenn Ihr zu 3. seit und jeder jeden Tag 5 Minuten Duscht sind deine 300€ Strom schon weg. Geheizt ist da noch nichts und verlustwärme ist auch nicht berücksichtigt
Deine Aussagen sind sehr plakativ. Es fehlen ebenfalls jegliche Begründungen und Berechnungen (ZB Investition hole ich in 30Jahren nicht raus...9% Rendite....Ich würde immer Solarthermie einsetzten etc pp). Also Fass dich da mal erst an die eigene Nase bitte. Du findest hier im Forum übrigens sämtliche Details über meinen "Bau"(ich habe sämtliche Baukosten etc aufgeschlüsselt) und in einem Beitrag über Wärmepumpe Erfahrung auch etwas über meine Nutzung. Davon ab misst man Energiemenge in Kwh, nicht wie oben von dir in KW.
Dein Beispiel mit dem duschen kostet mich mit der Wärmepumpe übrigens Max. 500kWh Strom, also etwa 100Euro. Das ist noch ein gutes Stück von den 300 Euros weg.Und mit Arbeitszahl von 3 kostet eine Kwh Wärme mit Wärmepumpe kostet mit aktuellen Preisen 6,6C also noch mal 35%weniger als du sagst.
Also los, ab an deine Nase und nächstes mal weniger plakativ antworten.
 
T

Tom1607

Ich habe mir jetzt mal deinen Thread angeschaut ... hübsches Haus.

Du nennst einen Verbrauch in deinem Thread von 2000kwh das wären für mich rund 600€ Heizkosten und Warmwasser entgegen der von dir genannten 300€.

Nun die 9% Rendite sind schnell erklärt. Ich habe eine installierte Leistung von 30kw/Peak. Die Anlage kostete 57'€ netto und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Ertrag von 5465€ netto. (steuern und Abschreibung habe ich jetzt mal nicht berücksichtigt).

In 2015 habe ich 1800kwh Strom bezogen und 34000kwh eingespeist. Ich bekomme für die eingespeiste kwh 0,16€

ich zahle für die kwh 0,31€ Strom inkl. MwSt.

Mein Gebäude hat eine beheizte Fläche von etwas über 600qm was mit einer Wärmepumpe nicht effizient zu beheizen wäre. Da ich eine Dachfläche von über 400qm in kompletter Südrichtung habe ist es für mich zielführend da ST und Photovoltaik zu installieren und zu nutzen.

Meine Heizung (Vaillant Gasbrennwerttherme, 2000l Pufferspeicher, Vaillant Solarstation) hat rund 12k gekostet.

Damit habe ich etwa 8k weniger Investition als deine Heizung. Dafür bekomme ich ca 100rm Holz.

Und was das Holz angeht. 1 RM Buchenholz kostet aktuell ca. 80€. Der RM Holz (ca.550kg) entspricht einer Heizleistung von 2000kwh => oder 0,045€/kw

Heizöl liegt bei 50cent/Liter und hat einen Heizwert von 11kwh => ähnlich ist es beim Gas !!

Wenn ich jetzt die Kosten anschaue dann hole ich die Mehrkosten in eine Wärmepumpe überhaupt nicht rein insofern ist meine Aussage durchaus richtig.
 
Zuletzt aktualisiert 15.04.2024
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 753 Themen mit insgesamt 11183 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben