Erfahrungen mit Wärmepumpen und Photovoltaik?

4,00 Stern(e) 5 Votes
Pexyn

Pexyn

Hallo alle, habe ja in meinem Vorstellungs-Post schon kurz erwähnt, dass meine Frau und ich große Baupläne haben, die wir hoffentlich in den nächsten paar Jahren auch endlich umsetzen können. Ich kenne niemanden, der im engeren Freundeskreis ist und baut und deswegen hoffe ich hier auf etwas Hilfe, denn natürlich habe ich 1000 Fragen zu verschiedenen Themen! Aktuell beschäftigen wir uns viel mit der Frage, wie wir denn heizen wollen und haben uns eigentlich relativ schnell darauf geeinigt, dass wir eine Wärmepumpe möchten, zum Heizen uns fürs warme Wasser. Ich finde das Thema sehr komplex, aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann nutzt so eine Wärmepumpe zum größten Teil die Umweltenergie aber zu einem kleinen Teil auch Strom. Deswegen würden wir das Ganze gern mit einer Photovoltaikanlage verbinden. Hat das jemand von euch und kann berichten? Denkt ihr, das ist eine gute Idee? Bin für jeden Input dankbar!
 
Y

Yosan

Wir wollen auch eine (Luft-)Wärmepumpe, allerdings erst mal ohne Photovoltaik. Da wollen wir abwarten, bis die Speichermöglichkeiten besser sind und es sich entsprechend mehr lohnt. Die Stromkosten der modernen Wärmepumpen halten sich ja doch sehr in Grenzen.
Meine Eltern haben schon seit einigen Jahren eine Luftwärmepumpe (also aus einer Zeit, als sie noch nicht so ausgereift waren) gekoppelt mit einem wasserführenden Kamin...der wird ab ca 0 Grad angemacht und so lohnt sich dann selbst diese "alte" Wärmepumpe.
 
H

haydee

Wir haben keine Photovoltaik Anlage. Wenn die Pumpe Höchstleistung erbringt hast du ohne Speicher keinen Strom über die Photovoltaik

Ansonsten google mal nach Autark mit Passivhaus
Da werden die genauen Daten von einem Einfamilienhaus aufgeführt.
 
Z

Zaba12

Eine Photovoltaik-Anlage wird die Luft-Wasser-Wärmepumpe im Winter (von Anfang Nov. - Ende Februar) nicht im geringsten ausreichend unterstützen können, denn es kommen nur 10% der Leistung des Sommers im Winter vom Dach und im Winter benötigt die Luft-Wasser-Wärmepumpe am meisten Strom.

Die Kombination macht zwar Sinn aber nicht in diesem Bezug.
 
M

Milo3

Erkundigt euch mal über eine Sole-Wärmepumpe. ist meiner Meinung nach die beste Alternative aktuell. Für die Bohrung bekommt ihr einen innovationszuschuss von 4500€+500€ von der baff, da st die Bohrung so gut wie bezahlt und ihr könnt günstig heizen. Die Wärmepumpe kostet ungefähr gleichviel wie die Luft-Wasser-Wärmepumpe. LG
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1786 Themen mit insgesamt 26393 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Erfahrungen mit Wärmepumpen und Photovoltaik?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Vorbereitung für Photovoltaik oder Solarthermie bei Luft-Wasser-Wärmepumpe 18
2KfW55: Gas oder Luft-Wasser-Wärmepumpe mit/ohne Photovoltaik 17
3Photovoltaik-Anlage für Warmwasseraufbereitung und Einspeisung 15
4Photovoltaik-Anlage bei Neubau: Würdet ihr eine einbauen Erfahrungen? 31
5Wasserführender Kaminofen Fußbodenheizung, Wärmepumpe Photovoltaik Neubau? 28
6Photovoltaik Anlage die sich monatlich selbst trägt und amortisiert 41
7Kleinere Photovoltaik Anlage 2 KWp 11
8Neue Photovoltaik-Anlage mit Speicher im Einfamilienhaus Erfahrungen 39
9Grundwasser-Wärmepumpe - Nachteile? 19
10Wärmepumpe autark mit Photovoltaikanlage betreiben. 88
11Wärmepumpe / Endenergiebedarf / Jahresarbeitszahl? 20
12Nahwärme vs Luft-Wasser-Wärmepumpe bei KfW 40 plus 15
13Bafa Innovationsförderung für Wärmepumpe mglw. zu spät - was nun? 16
14Badheizung und Wärmepumpe 22
15Solar für Warmwasser/Heizung oder besser Photovoltaik für Strom? 21
16Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder Photovoltaik Anlage? Entscheidungshilfe gesucht, pro/kontra 18
17Photovoltaik-Anlage: Ertrag bei schlechtem Wetter 15
18Kann die Luft-Wasser-Wärmepumpe im Sommer auch zum Kühlen verwendet werden? 20
19Handtuchheizkörper bei Luft-Wasser-Wärmepumpe 22
20Aufstellort Wärmepumpe - im Süden? 13

Oben