Stromverbrauch Haus, was habt ihr für einen Verbrauch?

4,90 Stern(e) 32 Votes
J

Joedreck

Ich denke er hat sicherlich 5k Haushalt. Bleiben für die Pumpe 5k. Passt.
Mal angenommen die Zahlen stimmen, würde ich sagen es stimmt etwas nicht.
Sofern es 5000kwh Strombezug für die WP ist, wären es entweder ca 20000kwh wärmeleistung die das Haus gebraucht hat, oder die WP läuft mit einer JAZ zwischen 2-3.

Wenn, wie vorher angenommen, die abgegebene Wärmeleistung bei 10000kwh liegt, gäbe es eher kein Problem.

Da müssen vernünftige Zahlen her um es einzuordnen.
 
B

Bookstar

Mal angenommen die Zahlen stimmen, würde ich sagen es stimmt etwas nicht.
Sofern es 5000kwh Strombezug für die WP ist, wären es entweder ca 20000kwh wärmeleistung die das Haus gebraucht hat, oder die WP läuft mit einer JAZ zwischen 2-3.

Wenn, wie vorher angenommen, die abgegebene Wärmeleistung bei 10000kwh liegt, gäbe es eher kein Problem.

Da müssen vernünftige Zahlen her um es einzuordnen.
Bei 240 m² beheizter Fläche könnten die 5k schon hinkommen. Das wären lediglich 90 Euro Heizkosten im Monat. Könnte eine JAZ von 3,5 bis 4 sein und das wäre voll im Durchschnitt!

Je nach Raumtemperatur und Wohnort, könnte das sogar ganz gut sein! wir wissen einfach zu wenig.
Wärmeleistung kann es wohl kaum sein, so eine effiziente Pumpe gibbet nicht :D
 
Z

Zaba12

Interessanter Thread, hab mich mit unseren 200W Grundlast schon schlecht gefühlt :p

Wir haben seit Anfang Oktober ca. 780 kwh verbraucht. Aktuell sind nach Installation vom SMA Home Manager genau 78 Tage vergangen, also ungefähr 10 kwh pro Tag (2 Erwachsene und 2 kleine Kinder)
Davon 213 kwh Eigenverbrauch + 207 kwh durch den Batteriespeicher und den Rest zugekauft.

Die PV hat im gesamten Jahr 9837 kwh gemacht (10kwp, SSO-Ausrichtung mit Flachdach 8°).
Ich hab keinen Plan wie so ein geringer Verbrauch zustande kommt! Da ist doch keine WP drin, oder? Heizt Ihr mit Gas?

Ich frage nur, weil ich bis zum 12.12 die Heizung nicht an hatte und wir bis dahin immer einen Verbrauch von 450-500kwh pro Monat hatten und wir schon sehr darauf geachtet haben nur bei Sonne Strom abzunehmen. Siehe Screenshots.

AEE31217-3C63-44DD-A436-FAB9E6EE4A9F.jpeg
***********************************************************
3D588C5C-7A92-41E7-9EF9-688D7A0A4101.jpeg
***********************************************************
60BCEC06-973A-40B5-A080-5B3A9D800444.jpeg
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
T

teh_M

Eine Wärmepumpe haben wir nicht, hatte ich vergessen zu schreiben. Wir heizen unsere 150qm mit Nahwärme (Kfw40+).
Da haben wir seit Anfang August (Einzug) 2000kwh Wärme verbraucht, WW und Heizung. Wären ja bei JAZ 3-4 irgendwas um 500-600kwh Strom.

Das WW könnte schon zum Teil der Unterschied sein, das machst du ja auch mit der WP oder?

Mein Plan die laufenden Heiz- und Stromkosten über die PV decken zu können, könnte sogar aufgehen:
Sieht so aus, dass wir im Jahr mit 6000kwh Wärme hinkommen. Strom wäre Ziel nur 1/3 zukaufen zu müssen.
Die kwh Wärme kostet mich 5,1 Cent, keine Grundgebühr also ca. 300€ Heizkosten pro Jahr.
Strom mit 30 Cent (Grundgebühr mal mal ausgeklammert) wären dann 360€ bzw. eher etwas mehr.
Deckt sicht ganz gut mit den Erlösen, wenn die PV-Anlage immer zwischen 9-10 Mwh pro Jahr macht.

Sparen könnte wir, wenn wir die Grundlast noch optimieren. Bei 200W Dauerlast sind's dann im Jahr schon 1700kwh oder fast 50% vom Verbrauch.
Da ist halt ein bisschen Luxus bei: Synology, bisschen SmartHome, Lüftung, Netzwerk, Kameras....

Vllt. ist der bei dir die Grundlast ja auch recht hoch?
 
Ö

Ötzi Ötztaler

Bei 240 m² beheizter Fläche könnten die 5k schon hinkommen. Das wären lediglich 90 Euro Heizkosten im Monat. Könnte eine JAZ von 3,5 bis 4 sein und das wäre voll im Durchschnitt!
Für kfw 55 dieser Größe und WP würde ich davon ausgehen, dass 5000kWh Stromverbrauch nicht unbedingt auf eine gute Einstellung der Wärmepumpe hinweisen. Aber man kann es natürlich einfach laufen lassen.
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben