Angebot Team Massivhaus (Wärmepumpe, Gas, Luft-Wasser) annehmen?

5,00 Stern(e) 4 Votes
Nordlys

Nordlys

Das die LWWP billiger im Betrieb als ne Gasbrennwertherme, damit lauf ich nach den erhaltenen Jahresrechnungen noch nicht los. Hatten also 500 Strom, 400 Gas, 900 gesamt. Die Pumpe müsste somit 900 Euro unterbieten. Wäre ja nur Strom. Ob das geht? Signifikant? K.
 
B

boxandroof

Das die LWWP billiger im Betrieb als ne Gasbrennwertherme, damit lauf ich nach den erhaltenen Jahresrechnungen noch nicht los. Hatten also 500 Strom, 400 Gas, 900 gesamt. Die Pumpe müsste somit 900 Euro unterbieten. Wäre ja nur Strom. Ob das geht? Signifikant? K.
Falls ich Deinen Text richtig interpretiere:

Es ist zu kurz gedacht 400 EUR (wie viel kWh?) in den Raum zu werfen. Bei so geringen Verbräuchen spielen die ganzen Nebenbedingungen von denen ja ein paar genannt wurden eine größere Rolle. Ob die WP jetzt besser oder schlechter im Verbrauch ist, das ist fast egal. Bei 400€ sind die Nebenkosten größer: Abschreibung, Wartung, Schornstein, Grundgebühr Gas.

Die Entscheidung lässt sich auch nicht pauschalisieren, da es von der invididuellen Situation abhängt:
- diktierte Preise vom GU
- Erschließungskosten
- Aufpreis für Solarthermie bei Gas
- Erwarteter Wärmebedarf des Hauses
..
 
A

Alex85

Naja die Frage ist ja auch, ob wirklich eine komplette Heizperiode gerechnet wurde, wie viele Personen im Haus leben (Warmwasser) und die beheizte Fläche (110qm?). Dazu war der Winter eher mild.
Das relativiert den Verbrauch dann doch etwas.
 
Nordlys

Nordlys

Winter mild?
Der war streng.Wir hatten Frost Frost Frost. Zwei Leute, 110qm, FBHZ.angebot-team-massivhaus-waermepumpe-gas-luft-wasser-annehmen-278734-1.jpeg
Heizperiode, na 1.9. bis 31.8.
 
S

Schnurrbart

Glaube man kann mal so ganz generell festhalten, dass mittlerweile die Investitionskosten bei der Heizungstechnik das Hauptkriterium sind, da schlicht die Verbräuche sehr gering sind... 20 % Mehrvebrauch bei 2000 € Heizkosten gehen ins Geld, bei 400 € nicht.
Was man trotzdem machen muss ist die Gesamtkostenrechnung inkl. aller Investitionen und Förderungen - wird leider nicht einfacher, wenn alle Posten zusammengeworfen werden (Lüftung, Heizung, Solarthermie aufgrund von EnEV)
 
Nordlys

Nordlys

Nochmal zur Klarstellung, was mein Punkt ist:
Wir reden über Team massiv.
Team hat in der Basis Junkers Cerapur, dazu zu 4800,- Aufpreis die Solar für WW. Die Cerapur haben wir auch. Gutes Gerät.
Für 7200 Aufpreis die KWL.
Für über 12 on topp eine LWWP.
Jeder, der rechnen kann bleibt nun bei Gas.
Karsten
 

Ähnliche Themen
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit SolarthermieBeiträge: 39
20.01.2021LWWP Verbrauch bei 30kWh pro TagBeiträge: 52
27.04.2021LWWP aktueller Verbrauch und DatenBeiträge: 1084
03.01.2017Vorbereitung für PV oder Solarthermie bei LWWPBeiträge: 18
08.12.2020Kombination LLWP, LWWP, Solarthermie und PV-Anlage mit SpeicherBeiträge: 20
23.02.2015LWWP mit Solarthermie und Kamin? Kosten/Nutzen/SinnBeiträge: 34
18.04.2015Hausbau, KFW70, ca. 150m², welche Heizung? Gas/LWWP?Beiträge: 37
07.05.2020Zusammenarbeit von LWWP, PV-Anlage und SpeicherBeiträge: 38
21.11.2020Hybrid Gas/LWWP oder Gas mit power-to-heatBeiträge: 14
18.10.2016Welche Wärmepumpe? Lüftungsanlage / LWWPBeiträge: 94

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben