Reicht ein Router für das ganze Haus?

4,90 Stern(e) 8 Votes
R

RotorMotor

Die Antwort stand schon im ersten Beitrag.
Die Diskussion über den Router*-Begriff, VLANs, L2 Switches usw. bringt den TE kein Stück weiter.
 
H

hampshire

Unsere low-end Lösung funktioniert:
FritzBox* stellt die Verbindung zum Internet her und spannt ein WLAN* in unserem Wohnbereich auf - wäre bei Euch das EG.
LAN Kabel mindestens zweifach in jeden Raum (außer Bäder) gelegt. Ein zentrales Patchfeld* und ausreichend große Switche sind im Eingang unseres Hausteils - direkt unter der Unterverteilung bündig in die Wand eingelassen. Die Jungs haben je einen kleinen TP-Link Nano WLAN Router damit ihr eigenes WLAN. Im Technikraum ist ein weiterer TP-Link Nano, der zwei der Terrassen mit Internet versorgt.
Vorteil: WLAN ist verfügbar wo es gebraucht wird, der Installationsaufwand ist minimal, Wenn die Jungs Gäste haben, gehen sie in deren Netz und nicht in unseres - nutzen aber natürlich dieselbe Internetverbindung.
Nachteil: Beim Wechsel der Zonen im Haus muss man sich neu in ein anderes WLAN einloggen. Ist für uns nicht relevant, das blödeste was passieren kann ist, dass auf dem Weg auf eine der Terrassen eine Streamingübertragung abbricht, was für uns keine Katastrophe ist.
Kosten:
LAN Verkabelung mit Patchfeld und Dosen im Haus (weiss ich nicht mehr)
Fritzbox, 3x TP Link Nano, 2x TP Link 8-Port Switch < 250€.
 
H

hanse987

Weil ich gerade einen andere Beitrag mit Fotos von Heidi gesehen habe, gehe ich davon aus dass das schon fast fertig ist. Wenn kein LAN-Kabel zur ELW liegt bleibt eh nur testen ob WLAN ankommt. Ob mit oder ohne Repeater. Im Zuge der Netzwerktrennung wäre ein eigener Anschluss die bessere Lösung.
 
H

hampshire

Die Netzwerke sind nicht vollständig getrennt, es gibt ein paar Vorkehrungen und getrennte IP-Adressbereiche - offen wäre anders.
Wenn ein Arbeitgeber einen Heimarbeitsplatz einrichtet, hat dieser für die Sicherheit zu sorgen, nicht der Arbeitnehmer.
Ich bin selbständig und verantworte mein Risiko auch selbst.
 
Tarnari

Tarnari

Mit Verlaub, wenn ihr mit diesem Vorwissen in den MM geht und nach zwei Routern fragt. Wird das Chaos perfekt. Zwei Router ohne entsprechende Konfiguration machen nur Probleme.
Wie schon zuvor gesagt, ihr verwechselt vermutlich etwas. Router hat erstmal gar nichts mit WLAN zu tun.
Was du wahrscheinlich meinst, ist eine All-In-One-Box à la Fritzbox oder Speedport.
Die decken mehrere Funktionen ab. Technisch sind sie Modem, Router und WLAN-Accesspoint in einem.
Wenn eure beiden Wohneinheiten nicht verbunden sind (also Netzwerkkabeltechnisch), dann wird das nix werden. Bzw. es ist ein Lotto-Spiel wieviel WLAN ankommt.
Sind sie miteinander verbunden, dann sind wir bereits zuvor gesagt Accesspoints die Lösung. Je ein Router (bspw. je eine Fritzbox) pro Wohnung wird Euch ohne Kenntnisse, wie sie konfiguriert sein müssen, nur vor Probleme stellen. Es sei denn es sind zwei unabhängige Anschlüsse ins I-Net.
 
Schimi1791

Schimi1791

Ich oute mich nun mal als wahrscheinlich der User mit der einfachsten und primitivsten Internetkonfiguration hier im Forum :D

Wir haben einen "Router" (Fritzbox 7590) im Wohnzimmer und auf jeder der drei Etagen einen einfachen Repeater. Die Geschwindigkeit ("Highspeed") der Verbingung wird insgesamt mit max. 60 MBit angegeben (und das erst seit ca. 18 Monaten). Für uns (!) ist diese einfache - und sicherlich primitiv(st)e - Konfiguration zu 99% ausreichend. Auf allen Etagen kann gleichzeitig - sogar in HD :) - "gestreamt" werden, obwohl zwei der Fernseher per WLAN eingebunden sind.

In einem Neubau würde ich aber sicherlich eine andere Konfiguration wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
rick2018

rick2018

Sollte aber nicht als Beispiel dienen ;) mit 4k kann es schon knapp werden. So eine Lösung ist nur für Altbestand geeignt wenn man keine Leitungen ziehen kann/will…
 
Zuletzt aktualisiert 25.06.2022
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 573 Themen mit insgesamt 9947 Beiträgen

Ähnliche Themen
07.09.2021WLAN Neubau - Netzwerkdosen/Kabel Beiträge: 53
04.12.2017Fiber to Home FTTH - WLAN Router, Festnetzphone, PC - Seite 4Beiträge: 53
09.06.2017EDV Kabel und W-lan Router - Seite 5Beiträge: 43
03.08.2020Welcher Router in Verbindung mit Ubiquiti Geräten? Beiträge: 18
06.12.2020Anzahl Netzwerkdosen; wie WLAN im Neubau planen? - Seite 7Beiträge: 145
15.05.2022Welchen Router für unser Neubau?? Beiträge: 101
23.11.2020Schlechtes Wlan im Neubau trotz Galsfaser Beiträge: 78
02.05.2017LAN / WLAN / Telefon - passende Hardewarekomponenten gesucht Beiträge: 23
18.02.2022Welches Internet Wlan Mesh System? - Seite 5Beiträge: 49
08.01.2021LAN Dosen setzen noch zeitgemäß? WLAN/drahtlos ist die Zukunft! - Seite 14Beiträge: 262

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
*Werbung
Oben