Festnetztelefonie im Neubau - was gibt es da für Möglichkeiten?

5,00 Stern(e) 8 Votes
P

Picknicker

Hallo zusammen,

ich wende mich mit einem Thema an euch, das ich leider nicht ganz durchdringe:
Es geht um ein Einfamilienhaus mit 3 Stockwerken (UG,EG,OG). Im UG ist von der Telekom ein Glasfaseranschluss gelegt.
Leerrohre sind bereits in allen Stockwerken für Access Points vorgesehen.
Gedacht hatte ich eine FritzBox im UG als zentraler Router und APs (PoE) von Ubiquiti.
Es geht um einen reinen Privatanschluss, Telefonie soll ohne Schnick-schnack im ganzen Haus ermöglicht werden.

Zu meinen Fragen:
Was mir aber nicht klar ist, ob via DECT Telefon ein telefonieren im ganzen Haus über die APs abgedeckt ist?
Oder sind WLAN Telefone von AVM die einfachste Umsetzung?
Was würdet ihr vorschlagen, wie man das state-of-the-art sauber aufsetzen kann?

Ich danke euch im Voraus für Vorschläge.
 
H

hampshire

DECT reicht nicht ohne Repeater durchs ganze Haus. Es ist hardwareseitig logisch, dann alles über IP und sowieso geplante Access Points zu machen.
 
P

Picknicker

Danke für die Antwort.
Würde ich dann überhaupt noch ein separates Festnetztelefon-Endgerät benötigen, oder kann geht das dann auch z.B. rein via Smartphone (iPhone) Ruf annehmen und aufbauen?
 
K

knalltüte

Hallo zusammen,

ich wende mich mit einem Thema an euch, das ich leider nicht ganz durchdringe:
Es geht um ein Einfamilienhaus mit 3 Stockwerken (UG,EG,OG). Im UG ist von der Telekom ein Glasfaseranschluss gelegt.
Leerrohre sind bereits in allen Stockwerken für Access Points vorgesehen.
Gedacht hatte ich eine FritzBox im UG als zentraler Router und APs (PoE) von Ubiquiti.
Es geht um einen reinen Privatanschluss, Telefonie soll ohne Schnick-schnack im ganzen Haus ermöglicht werden.

Zu meinen Fragen:
Was mir aber nicht klar ist, ob via DECT Telefon ein telefonieren im ganzen Haus über die APs abgedeckt ist?
Oder sind WLAN Telefone von AVM die einfachste Umsetzung?
Was würdet ihr vorschlagen, wie man das state-of-the-art sauber aufsetzen kann?

Ich danke euch im Voraus für Vorschläge.
DECT ist nicht WLAN (Punkt)

Was ist state-of-the-art? Oder meinst du nicht doch "nach den anerkannten Regeln der Technik" bzw. "Stand der aktuellen Technik"?

Dann wäre IP-Telefonie sicherlich angebracht. Letztendlich wäre zwar auch ein Telefon per DECT an einer FritzBox an einem "All-IP-Anschluss" IP-Telefonie, aber eben doch nicht IP-Telefonie am Endgerät.

Also: Wenn du es als nicht "Technik-Affiner" umsetzen möchtest wäre DECT sicherlich O.K. ( DECT hat auch Vorteile) Dann FritzBoxen als WLAN APs und DECT Basen/Repeater einsetzen, MESH bilden - fertig.
Das wäre erprobter und gut funktionierender Standard.

Wünscht du Spezielles, müsstest du erst mal das genau definieren damit man dir hier besser weiterhelfen kann ;)
 
untergasse43

untergasse43

Entweder noch eine zusätzliche Fritzbox als DECT-Basis (da gibt es einige Anleitungen im Netz) oder z.B. die Gigaset-Stationen mit LAN und DECT. Die Fritzbox kann ja auch einfach ein IP-Telefonie Endgerät sein. Mit Mesh oder WLAN hat das alles, wie schon gesagt, absolut garnix zu tun.

Ich finde in 2021 meine beiden Fritz Fon C6 immer noch toll. Da drückt man auf Anrufen und es ruft an. Ohne iPhone suchen, entsperren, App öffnen, hoffen dass man Empfang hat usw.
 
S

stepfel

Du kannst Dir auch einfach die Fritz!Fon App aufs Smartphone installieren, dann kannst Du das auch über WLAN als Endpoint nutzen. Wir benutzen das DECT Telefon kaum noch
 
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 763 Themen mit insgesamt 12933 Beiträgen

Ähnliche Themen
29.08.2021Wie bekomme ich WLan und Telefonie, Technik im UG Beiträge: 80
01.10.2020(Smarte) Türsprechanlage an Fritzbox in Neubau planen Beiträge: 16
23.11.2020Schlechtes Wlan im Neubau trotz Galsfaser Beiträge: 78
02.05.2017LAN / WLAN / Telefon - passende Hardewarekomponenten gesucht Beiträge: 23
11.05.2017WLAN Reichweite/Ausleuchtung verbessern Beiträge: 14
25.01.2020WLAN trotz Repeater schlecht im Haus, was tun? Beiträge: 44
14.05.2021FTTH/Netzwerk/DECT/IPTV so richtig? Beiträge: 27
05.01.2019Klingelanlage/Sprechanlage an Fritzbox 7490 Beiträge: 16
15.02.2020Netzwerkkabel verlegen Beiträge: 43
13.05.2023Elektroplanung zukunftssicher planen Beiträge: 257
18.02.2023LAN- und W-LAN - "Geräte" je Stockwerk? Beiträge: 39
01.12.2017Anzahl an RJ-45-Dosen "Netzwerkdosen" - Was macht Sinn? Beiträge: 62
19.02.2020WLAN Access Points - nur welche? Beiträge: 59
08.05.2020Suche kabellose Gegensprechanlage mit lokaler Stromversorgung Beiträge: 34
04.08.2022IP-Telefon mit mehreren Telefonanlagen verbinden Beiträge: 10
23.08.2021Reicht ein Router für das ganze Haus? Beiträge: 18
04.11.2021Das sichere, gehobene Netzwerk im Einfamilienhaus Beiträge: 59
06.02.2014Standort WLAN-Router auf Dachboden? Beiträge: 18
07.12.2021Smarthome Philips Hue und Somfy TaHoma Erfahrungen Beiträge: 50
10.01.2023Welchen Router für unseren Neubau? Beiträge: 146
29.02.2020LAN und SAT im Einfamilienhaus mit Zentralem Serverschrank realisieren Beiträge: 40
03.08.2020Welcher Router in Verbindung mit Ubiquiti Geräten? Beiträge: 18
16.10.2016Überwachungskamera im Außenbereich Beiträge: 22
05.03.2020Netzwerk mit Unitymedia einrichten Beiträge: 28
07.03.2016Elektrikplanung - Fehlt noch was? Beiträge: 60
20.06.2018Automatisch ranziehendes 20m Lan-Kabel verlegen - Tipps? Beiträge: 23
30.03.2020Telekom FTTH - Was wird benötigt? Beiträge: 30
03.06.2020TV / SAT-TV / Über das Netzwerk oder Verteiler und über Kabel im Neubau ? Beiträge: 14
15.02.2021Wegen Netatmo Klingel beim Access Points die Abstrahlung einstellen? Beiträge: 20

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben