Problem mit dem Elektriker - was würdet ihr unternehmen ?

4,60 Stern(e) 14 Votes
Ist echt Mist solche Auseinandersetzungen zu haben.
Grundsätzlich muss der ELI seine Zeit kalkulieren und ins Angebot rechnen. verkalkuliert er sich, ist das nur Dein Problem, wenn diese durch dauernde Änderungen oder extrem hohen Kommunikationsbedarf entstehen.
Ich würde folgendermaßen vorgehen:
  • Feststellen was fehlt.
  • Betrag dafür + Risikozuschlag einbehalten
  • Fertigstellen lassen
  • Materialpreiserhöhungen und Rohrmeter sind für mich nicht eindeutig erkennbar, aber auch in der Summe nicht so relevant.
  • Rechnung wie zuletzt gefordert begleichen - bei 100% Funktion.
  • ach ja - und auch wenn es reizt: Keine Bemerkungen zur individuellen Auslegung der Rechtschreibung - gießt nur Öl ins Feuer.
Damit bekommst Du das gewünschte Ergebnis und hast die kürzeste Zeit Ärger. Vielleicht nicht nach allen Regeln der Kunst finanzoptimiert, aber lebensqualitätsoptimiert.
Er taugt nicht dazu , er kann das nicht

Ich hatte bereits gezahlt....


50 Rollen nur für den Estrich ?
Gefühlt waren es für den Estrich für EG , OG und Dachboden = ich würde vielleicht 1800m schätzen
 
Handelt es sich bei der Auflistung der Einzelposten ausschließlich ums Material weil am Ende noch Arbeitsstunden aufsummiert werden?!

Nur mal ein Punkt:
überschlägig laut Rechnung 250 Auslässe in Form von Steckdosen, BWM, etc. bei addierten gut 6km Leerrohr, bedeutet pro Auslass rund 24m Leerrohr benutzt soweit jede Stelle einzeln angefahren wurde, was nicht sinnvoll ist und spätestens bei Doppelsteckdosen fragwürdig ob nicht dort ein 5x1.5 gezogen wurde. Du hast einen Posten von rund 10,5k (netto?) nur Leerrohre dort stehen.

Im Foto vom ersten Angebot sind lediglich Materialkosten aufgeführt, bei den Kabeln jeweils eine Rolle wie es ausschaut. Die Kabel (NYM) tauchen in der Endabrechnung garnicht auf, ich vermute mal, die sind in der Pauschale der Steckdosen mit eingerechnet.

Die Einzelpositionen auf der Abrechnung für Steckdosen etc. scheinen dann (inkl. Kabel und Einbau) garnicht so schief von den Beträgen her, ob die Anzahl stimmt, würde ich zumindest mal durchzählen wie bei den Rolläden, die Leer- oder Schutzrohre scheinen aus der Ferne durchaus fragwürdig.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Nochmal zum Anfang, liegen denn überall Kabel und sind diese sauber aufgelegt und beschriftet und sind alle KNX-Komponenten vorhanden?

Sind die Aktoren verdrahtet im Schaltschrank? Hast du eventuell mal ein Bild wie das Drama ausschaut?
 
Oben