Problem mit dem Elektriker - was würdet ihr unternehmen ?

4,60 Stern(e) 14 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
15.000€ für ein EFH, bei normaler Elektro ...wurde mir gestern auch von einem anderen Eli mitgeteilt....

Ich habe noch mehr gezahlt, solange er sein Gewerbe hat, wird er ein Problem haben ...so denke ich


Zu meinem Objekt:

2 volle Geschosse mit ausgebautem Dachboden
 
Für eine zielorienteirte Lösung:
Ab jetzt schriftliche Kommunikation per Einschreiben mit sauber Fristsetzung usw.
Ich finde es wichtig sauber aus dem Vertrag rauszukommen.

Parallel neue Angebote einholen.

Falls möglich die Weihnachtszeit nutzen und mehr über Elektro und KNX lernen, um Angebote besser bewerten zu können.

Darüber hinaus kannst du dir überlegen, ob du noch gegen den Elektriker vorgehen möchtest im Sinne von Schadenerstatz, ihm eine Reinwürgen oder Sonstiges, was auch immer für dein Gewissen gut ist. Lass diese Punkte aber nicht die zielstrebige Lösung überschatten. Was mündlich vereinbart wurde ist nichts wert, daher wie gesagt immer nur noch alles schriftlich. Ansonsten siehe oben, schnell aus dem Vertrag raus.

Nachtrag: Ist das, was der Elektriker verlegt hat, denn prinzipiell KNX fähig? Müsste man erstmal überpüfen, wenn er selber eigentlich kein KNX kann und nichtmal Pläne lesen kann.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Autoren anschließen könnte er schon will er aber nicht. Parametrieren usw. das kann er vermutlich nicht.
Wie von Anderen bereits geschrieben alles nun schriftlich per Einschreiben.
Parallel jemanden suchen der dir das "richtig" machen kann.
 
Oben