Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
98
Gäste online
923
Besucher gesamt
1.021

Statistik des Forums

Themen
29.954
Beiträge
389.780
Mitglieder
47.468

LWWP mit Solarthermie oder PV?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Hallo zusammen,
nachdem ich hier schon viel mitgelesen habe, möchte ich auch eine Frage an euch stellen.
Wir sanieren derzeit ein Haus und wollen KfW55 erreichen. Da wir von den Handwerkern unterschiedliche Meinungen zu unserer Heizung gehört haben, möchte ich auch eure Meinung dazu einholen.

Die bisherige Ölheizung wollen wir ausbauen und durch eine Wärmepumpe ersetzen (ein Gasanschluss ist nicht vorhanden).

Ursprünglich hatten wir geplant, die Wärmepumpe mit einer Solarthermie zu kombinieren, um damit die Warmwasser-Aufbereitung zu unterstützen. Dazu haben uns auch diverse Heizungsbauer geraten.

Der letzte Heizungsbauer mit dem wir gesprochen haben, riet uns aber davon ab. Und auch hier im Forum habe ich einige Posts dazu gelesen, dass die Kombination aus LWWP und Solar nicht sinnvoll ist.

Ich lese hier viel dazu, dass eine Kombination aus LWWP und PV besser ist. Aber warum ist das so? In unserer Überlegung sorgt doch die Solarthermie dafür, dass die LWWP weniger Strom für die Warmwasser-Aufbereitung benötigt. Zudem ist die Solarthermie günstiger in der Anschaffung.

Hier im Forum habe ich außerdem gelesen, dass es sinnvoller wäre, mit PV zu kombinieren, da wir dann einen Teil des Stroms selber erzeugen, den die LWWP verbraucht. Ist der Effekt denn Größer als die Unterstützung durch Solarthermie?

Wir sind für alle Varianten offen, wollen das nur Verstehen. Die Handwerker konnten den Knoten in unserem Kopf nicht lösen, daher hoffe ich auf eure Unterstützung :)

Vielen Dank und beste Grüße!
 
Aber warum ist das so?
Kurz: Eine STA Anlage rechnet sich nicht. Auch wenn sie in der Anschaffung günstiger ist spielt sie den Invest nicht wieder ein. Eine PV armotisiert sich hingegen, heißt spielt mehr ein als sie kostet.
Dass man den Strom, welchen die PV erzeugt zum Heizen und Warmwassererzeugen nutzen kann ist ein netter Nebeneffekt, aber keine maßgebende Größe.
 
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Also geht es weniger um die Kombination aus LWWP und PV sondern eine Einzelbetrachtung? Eine PV Anlage rechnet sich, da wir dauerhaft eigenen Strom produzieren, den wir nutzen können? Wohingegen der Einsatz der Solarthermie beschränkt ist auf Warmwasser?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich lese hier viel dazu, dass eine Kombination aus LWWP und PV besser ist. Aber warum ist das so? In unserer Überlegung sorgt doch die Solarthermie dafür, dass die LWWP weniger Strom für die Warmwasser-Aufbereitung benötigt. Zudem ist die Solarthermie günstiger in der Anschaffung.

Hier im Forum habe ich außerdem gelesen, dass es sinnvoller wäre, mit PV zu kombinieren, da wir dann einen Teil des Stroms selber erzeugen, den die LWWP verbraucht. Ist der Effekt denn Größer als die Unterstützung durch Solarthermie?
Eigentlich ganz einfach. Zunächst bitte Solarthermie und PV von der Heizungsanlage getrennt betrachten.
Wann macht die Solarthermie warmes Wasser? Im Sommer - da kann es auch die PV Anlage (indirekt über den erzeugten Strom). Aber die Solarthermie macht Dir so viel warmes Wasser, dass Du die ganze Straße damit versorgen könntest - geht aber nicht und damit verschwindet die Sonnenernergie im Nichts.
Die PV Anlage produziert allerdings Strom, den Du entweder selbst nutzen kannst (z.B. mit einer Klimaanlage - die brauchst Du im Sommer, wenn die PV Anlage den Strom produziert) oder gegen Geld ins Stromnetz einspeist.

Im Winter kannst Du beide Varianten nicht so richtig gebrauchen, da ist einfach wenig Sonne vorhanden.
 
Also geht es weniger um die Kombination aus LWWP und PV sondern eine Einzelbetrachtung?
Genau, sicher kann man es auch kompliziert und kombiniert betrachten, ändert aber am Grundprinzip nichts.
Das es Solarthermie überhaupt gibt ist auch eher dem kfw-Komzept geschuldet wenn man Gas nutzen möchte.

sonst wie @nordanney sagt.
Vlt noch grobe Zahlen: Mit einer PV für 10t€ kannst du im Jahr Strom für etwa 1000€ sparen und verkaufen. Mit einer STA für 7t€ kannst du im Jahr Strom für WW für ca. 150€ sparen.
 
Super, vielen Dank! Das hat mir sehr geholfen. Dann werde ich jetzt mal ins Thema PV einsteigen und mich bestimmt mit der einen oder anderen Frage an euch wenden.
 

Ähnliche Themen
07.02.2016Kombination LWWP + Solarthermie + Ofen oder nur Ofen und LWBeiträge: 13
13.12.2019Gas mit Solarthermie oder Wärmepumpe? (+ eventuell PV)Beiträge: 13
19.02.2019Luft-Wärmepumpe in Kombination mit Solar, optionaler Gas-AnschlusBeiträge: 15
06.02.2018Solar für Warmwasser/Heizung oder besser Fotovoltaik für Strom?Beiträge: 21
03.01.2017Vorbereitung für PV oder Solarthermie bei LWWPBeiträge: 18

Oben