Luftwärmepumpe oder Gas und Solar nutzen?

4,20 Stern(e) 5 Votes
S

Saruss

Würdest du einen Gasanschluss nehmen, wenn du keine Gasheizung hast? Wenn nein, dann muss man zusätzlich überlegen, dass für einen Gasanschluss + Wartung Gas+Heizung etc. ja auch laufende kosten anstehen. Ich glaube eigentlich nicht, dass LWWP in der Summe wirklich teurer ist (+ die Synergie aus LWWP mit Photovoltaik is größer als bei Gas, z.B. kann man sich sehr oft Mittags den WarmWasserspeicher mit Solarstrom aufheizen).
 
M

MayrCh

Würdest du einen Gasanschluss nehmen, wenn du keine Gasheizung hast?
Warum sollte er das?

dass für einen Gasanschluss + Wartung Gas+Heizung etc laufende Kosten
Eine LWWP ist also wartungsfrei?

Synergie aus LWWP mit Photovoltaik is größer als bei Gas
Gegenthese: Synergie aus Gas mit Solarthermie ist höher als bei LWWP, da beides Hochtemperatursysteme.

Solange Gas in der Straße liegt und günstig angeschlossen werden kann, muss das momentan mEn Vorurteilsfrei geprüft werden, da momentan noch wirtschaftlich sehr interessant.
 
S

Saruss

Warum sollte er das?
Man kann mit Gas z.B. auch kochen. Ich hätte mir trotz anderer Heiztechnik aus diesem Grund eine Leitung legen lassen, es wurde jedoch von Stadt mangels Nachfrage gestrichen.

Gegenthese: Synergie aus Gas mit Solarthermie ist höher als bei LWWP, da beides Hochtemperatursysteme.
Leider liefert Solarthermie besonders dann, wenn man es nicht braucht, aber man kann es im Gegensatz zur Photovoltaik nicht verkaufen. In der Regel ist es nicht rentabel, z.b. kann man damit in der Nicht-Heiz-Periode, die zumeist min. 6 Monate lang ist, damit maximal die WarmWasser-Kosten einsparen... bei den günstigen Preisen für Voltaik kann man von Thermie eigentlich nur abraten.
Ansonsten kannst du gerne mal gegenteilige Zahlen auf den "Tisch" legen, mich interessiert jetzt wirklich, wie du die höhere Synergie begründen möchtest. ( tatsächlich ersetzt/unterstützt die Thermie die Gasanlage ja nur, wohingegen LWWP den Strom der Voltaikanlage ja direkt nutzen kann)
 
Y

Ybias78

Unser Grundstück ist voll erschlossen und Gasleitung sind vorhanden. Das ist nicht das Problem.

Kommt man den mit einer Gastherme und Solar inkl. Batterie auf ein KfW55-Haus?
 
S

Saruss

Unser Grundstück ist voll erschlossen und Gasleitung sind vorhanden. Das ist nicht das Problem.

Kommt man den mit einer Gastherme und Solar inkl. Batterie auf ein KfW55-Haus?
Im Prinzip sollte das stets ein Profi für extakt das Gebäude nachrechnen, da dort sehr viele Parameter mit eingehen, und Technik/Anlage ist nur ein Teilpunkt. Eventuell muss bei der Kombi auch so etwas wie KWL dazu, es geht ja auch um Primärenergieverbrauch.
 
M

MayrCh

Man kann mit Gas z.B. auch kochen.
Ja, aber mit ner LPG-Flasche im HWR geht das für einen Bruchteil der einmaligen und laufenden Kosten eines Gasanschlusses. Von daher kann man sich nen Gasanschluss nur fürs Kochen gerne holen; ob das jetzt wirtschaftlich sinnvoll ist, steht auf nem anderen Blatt

Leider liefert Solarthermie besonders dann, wenn man es nicht braucht
Photovoltaik (ohne Speicher) liefert größtenteils ebenso, wenn man es nicht braucht.

aber man kann es im Gegensatz zur Photovoltaik nicht verkaufen.
Das kann man. Nur leider hat der "Käufer" ne Menge marktfremd produzierten Strom, den er (oft zu Negativpreisen) loswerden muss.
 

Ähnliche Themen
27.12.2020Solarthermie vs. PhotovoltaikBeiträge: 13
23.02.2015LWWP mit Solarthermie und Kamin? Kosten/Nutzen/SinnBeiträge: 34
03.01.2017Vorbereitung für PV oder Solarthermie bei LWWPBeiträge: 18
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit SolarthermieBeiträge: 39
08.12.2020Kombination LLWP, LWWP, Solarthermie und PV-Anlage mit SpeicherBeiträge: 20
18.04.2015Hausbau, KFW70, ca. 150m², welche Heizung? Gas/LWWP?Beiträge: 37
23.10.2015EnEV 2014 - Gastherme ohne Solar?Beiträge: 39
28.05.2018LWWP oder Gas+KWL im 135qm EFH?Beiträge: 20
08.06.2020LLWP vs LWWP vs RGK - UnterschiedeBeiträge: 50
13.12.2019Gas mit Solarthermie oder Wärmepumpe? (+ eventuell PV)Beiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben