Luft-Wasser-Wärmepumpe, Gas, Solarthermie Fertighaus, Vor- Nachteile?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: Luft-Wasser-Wärmepumpe, Gas, Solarthermie Fertighaus, Vor- Nachteile?
>> Zum 1. Beitrag <<

L

Legurit

So war das nicht gemeint... aber der TE fragt sehr blind in den Wald und erwartet einfache schwarz-weiß Antworten - die hat er bekommen... und den Hinweis dass man eine HLB braucht um irgendwelche Aussagen zu treffen.
 
wrobel

wrobel

Moin nochmal

war von mir auch etwas ironisch ausgedrückt.
Der Fragesteller fragt und bekommt schwarz u. weiß.

Ich habe mir in angewöhnt in solchen Gesprächen zu fragen wie die Wünsche des Kunden aussehen, welche Möglichkeiten er hat, was ihm an der Haustechnik/Wärmeerzeugung wichtig ist.
Und dann tauchen das plötzlich auch so Möglichkeiten wie Pellets, Stückholz u. Solarthermie auf.


Olli
 
R

Rübe1

Sein Problem ist eigentlich nicht die Heizung. Der Bedarf dafür lässt sich einigermaßen sicher ermitteln. Sein Problem wird der Warmwasserbedarf werden. Wenn ich lese 2 Häuser, dann können da auf Schlag (vielleicht nicht heute, aber in Zukunft) einige Liter Wasser zusammen kommen. Und zwar auf Schlag, wenn jetzt schon 4 Personen nacheinander duschen wollen, möglicherweise ausgiebig. Dann fängt bei einer Wärmepumpe aber der Zähler das rotieren an. Und das, möglicherweise oder gerade im WInter. Nu kann man natürlich die Wärmepumpe entsprechend dimensionieren, aber dann ist sie für einen Großteil möglicherweise völlig überdimensioniert. Dazu das Legionellenproblem bei Vorratshaltung, usw. usw..
Ich frage mich immer, warum bei diesen Sachen der Hausbauer kein Konzept anbietet, bzw. im Energieeinsparverordnung-Nachweis müsste doch was stehen, oder ist das Marke: Hauptsache verhökert, der Rest ist mir doch egal?
 
I

IGORR

Es ist Im Prinzip ein Einfamilienhaus...
Es sind 2 Kleine Bungalows , in dem 1 3x schlafen und Bad , in dem anderen Küche Essen Wohnen Hauswirtschaftsraum und Abstellraum. getrennt durch einen Flur, in dem es auch in den Keller geht. Also insgesamt 220QM. Es ist halt voll unterkellert . Aber 100 QM fallen auf eine Garage. Die anderen 120 QM müssen halt auch noch mitgeteilt werden.
Die Bungalows und der Flur wird ein Fertighaus, der Keller wird gemauert!
Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder bzw irgendwann 3 ...

ES kommt ja nur in Frage :

Erdwärme - scheidet aus , Boden zu steinig .
Pellets - scheidet aus , kein Platz dafür und mir zu aufwendig
Öl- baut doch heute keiner mehr ein
Gas evtl. in Verbindung mit Solarthermie , wäre eine Option
Und Luft-Wasser-Wärmepumpe evtl. in Verbindung mit Photovoltaik, wäre eine Option .
Die Heizlastberechnung bzw. den Energieausweis bekommen wir demnächst , wir haben gerade erst unterschrieben...

Ich denke von den Kosten , auch langfristig werden sich beide Systeme nicht viel nehmen auch auf lange Dauer gesehen..

Was denkt ihr ?
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 760 Themen mit insgesamt 11234 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben