Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
66
Gäste online
937
Besucher gesamt
1.003

Statistik des Forums

Themen
29.893
Beiträge
388.279
Mitglieder
47.432

Kurz vor Kaufzusage einer ETW - Fragen und Zweifel

4,30 Stern(e) 3 Votes
Ein paar Punkte habe ich Schin geklärt:
  • Verwalter ist leider schon bestimmt
  • Geringe Rücklagen werden gebildet
  • Sind bis jetzt nur Selbstnutzer
  • Wasseranschluss und Steckdose außen vorhanden
  • Markise extra erlaubt
  • In jedem Kellerraum liegt Strom auf den Zähler der jeweiligen Wohnung
  • Ethernet, Strom und Zuleitungen für die Küche sind noch frei konfigurierbar und Sonderwünsche wären kein Problem. Lediglich andere Deckenauslässe wären teurer wegen Kernlochbohrungen.
  • Ich will eventuell die Wohnung Komplet mit KNX ausstatten, werde ich aber direkt mit dem Elektriker machen. Falls dies nicht möglich ist nutze ich Homematic. Sollte aber gehen da Elektrik noch nicht gelegt wurde, bzw. die Leerrohre.

Rest werde ich in Erfahrung bringen vielen Dank für die Tipps.
 
Uns waren folgende Punkte noch wichtig:

- Hausmeisterservice, der sich u.a. um die Sauberhaltung der Gemeinschaftsflächen wie Flure und Treppenhaus kümmert und Räumdienste etc.
- zwei PKW-Stellplätze/Garagen von Anfang an zu haben
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Kein Problem gehe da nicht in die Verteidigung. Ich verstehe dich vollkommen. Das liegt leider an dem extremem Verkäufermarkt. Mann kann sich noch ewig aufregen ändern wird sich leider kaum was. An den Preisen sind aber teils auch die Komunen schuld, denn Grundstückspreise direkt von der Stadt sind auch jenseits von gut und böse. Vor 2 Jahren hat man für ein Grundstück direkt von der Stadt (war ein kleines Dorf hier) 420€/qm bezahlt. Wie soll das noch bezahlbar sein für den Mittelstand.
Korrekt . Diejenigen deren Familie mal Grundstücke auf Halde gekauft haben sind nun klar im Vorteil . Aktuell würde es nicht mehr funktionieren wegen dem gängigen Bauzwang. Kann auch deine Eltern verstehen ! Die haben eine andere Relation zum Eigentum ! Und wie du schriebst . Starke Regionen haben einen verkäufermarkt
 
@Unsure Baubeschreibung liegt meist dabei. Die habe ich kurz überflogen, abgeglichen und mit Verwandten besprochen. Bei der Anzahl der Steckdosen gibt es eine DIN-Norm die angibt wie viele Steckdosen welche Ausstattungsqualität widerspiegelt. Wichtig ist auch wie werden Sonderwünsche gehandhabt, läuft alles über den Makler dann wird's immer teurer. Wir dürfen das direkt mit dem jeweiligen Gewerk besprechen, somit gibt es eine Hand weniger die zulangt. Vor dem Kauf alle Sonderwünsche auf Machbarkeit überprüfen lassen mit einer schriftlichen Rückmeldung. Die Erzählen nämlich viel wenn der Tag lang ist.
 
Ja ich habe meine Vorliegen, wirkt aber schnell zusammengezimmert - da Projekt recht neu. Ich glaub ich lass da ein Profi mal drüber schauen. Können wir die wichtigstens Punkte nicht mal wo zentral ablegen? Zwei "Dumme" sehen mehr? :-D
 

Ähnliche Themen
10.07.2015Passt unsere Finanzierung zu unseren Möglichkeiten?Beiträge: 42
09.09.2015Sonderwunsch Preise angemessen?Beiträge: 21
06.03.2017Küchen-Insel - mit Strom! Ein Gedankenspiel...Beiträge: 11
09.08.2017ETW kaufen - Baubeschreibung unzureichend?Beiträge: 10
07.09.2016Baukosten und Finanzierung für Wohnung oder HausBeiträge: 135

Oben