KFW55 Förderung + BAFA Förderung

4,00 Stern(e) 12 Votes
Z

Zigenpeter86

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bin derzeit an der Planung eines Eigenheims.

Derzeit ist reine Planungsphase also nicht nichts fix gemacht (ausgenommen Grundstück)

Ich habe eine Frage bezüglich der Fördermöglichkeiten für Energieeffizientbauen und die Förderung für Biomasseanlage durch die BAFA.

Konkret:
Geplant ist ein KFW 55 Haus mit einer Pelletheizung und Solarthermie

Kredit soll zum Teil über die KFW Förderung für Energieeffizientbauen abgedeckt werden.

Frage ist, ob ich dann zusätzlich noch bei der BAFA eine Förderung für Biomasse Heizung stellen kann oder ist dieser mit Effizient Bauen bei der KFW schon gefördert?

Eine weitere Frage ist wie hoch die Förderung durch die BAFA derzeit bei Neubau ist und ob die Förderung nur über Material geht oder über den kompletten Auftragswert.

Vielen Dank
 
wrobel

wrobel

Moin

Das lässt sich so beides kombinieren. Läuft bei uns auch so.
Die Bafa fördert mit festen Beträgen. Zur Solarförderung werden im Neubau mit ein u. zwei WE 50% Deckungsrate gefordert.
Wenn die Gebäudehülle nicht so schlecht ist, bist du sicher auch nicht weit von KFW 40 entfernt.


Olli
 
Z

Zigenpeter86

Moin,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe gehört das ab 2020 Prozentual Gefödert werden soll. Kann das sein? oder gilt das nur bei Altbausanierung.

Gebäudehülle ist geplant TV07 Ziegel 36,5cm
2 Vollgeschosse mit Betondecke und darauf noch Isolierung
Kellerwände Isoliert
Fenster gefallen mir derzeit die Internorm KF 310 am besten.

Wie weit man hier von KFW 40 weg ist weiß ich nicht aber das wird der Energieberater bei genauer Planung dann errechnen.
 
S

Strahleman

Ich habe gehört das ab 2020 Prozentual Gefödert werden soll. Kann das sein? oder gilt das nur bei Altbausanierung.
Das ist korrekt. Seit gestern gelten neue Förderrichtlinien. Neubauten werden dann bis zu 35% gefördert (auch bei Wärmepumpen auf die Gesamtinstallation inkl. Flächenheizungen)
 
Pinky0301

Pinky0301

Wieso keine Wärmepumpe? Keine Kritik, möchte nur verstehen, wo der Vorteil für Pelletheizung liegt?
 
Z

Zigenpeter86

Die Frage mit der Wärmepumpe hatte ich auch schon.

Luft Wärmepumpe möchte ich nicht. (schlechte Erfahrung bezüglich zuheizen in der Kalten Jahreszeit)
Grundwasserwärmepumpe geht wegen dem Grundwasserspiegel schlecht.

Und der Hauptgrund ist, das ich einen Hochtemperatur Heizkörper in manchen Räumen haben möchte. (z.B Schlafzimmer,Bad,Keller)und das würde mit einer Wärmepumpe nicht gehen. soweit ich das weiß
 
Zuletzt aktualisiert 03.10.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1325 Themen mit insgesamt 34185 Beiträgen

Ähnliche Themen
15.09.2022Bafa Förderung für Wärmepumpen wird zum 31.12.2020 eingestellt. - Seite 2Beiträge: 442
13.09.2020BAFA-Förderung für Wärmepumpe (LWWP) bei Bau mit Bauträger - Seite 2Beiträge: 25
24.05.2020Wärmepumpe und BAFA - Was stimmt und was nicht? - Seite 3Beiträge: 24
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit Solarthermie - Seite 3Beiträge: 39
30.09.2018BAFA Förderung LWWP bei Neubau - Wie läuft das ab? - Seite 2Beiträge: 30
09.02.2020BAFA - Förderung: Hausvertrag vor Antragstellung? Beiträge: 10
20.04.2021BAFA-Förderung hängt an Formular "Bestätigung des Bauträgers" - Seite 2Beiträge: 20
01.12.2020Förderfähige Kosten bei Wärmepumpe - Seite 2Beiträge: 134
04.09.2020Haus Bj. 1914 soll neue Heizung bekommen Beiträge: 10
18.11.2021KfW Förderung für KfW 40 Plus Häuser ab sofort und ab 01.07.2021 - Seite 6Beiträge: 57

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben