Hausbau ohne Eigenkapital - Ist sowas möglich?

4,00 Stern(e) 31 Votes
A

alexxenia4816

Liebe Gemeinde,

nachdem wir nun durch einen anderen Thread einen groben Anfang gefunden haben, fragen wir uns nun wie wir die Finanzierung angehen.

Wir beide (derzeit 19&20 Jahre) sind verheiratet, haben eine positive Schufa, keine Kredite am Laufen und verdienen gemeinsam 3800€ netto. Es handelt sich um einen unbefristeten Vertrag bei einem Automobilhersteller.
Unsere monatlichen Ausgaben MOMENTAN:
- 2 Autos: 800€
- Wohnung: gesamt 625€ (Inkl. Strom, DSL)
- sämtliche vorhandene Versicherungen: 191€
- GEZ
- Abos: 9,99€
- Handyverträge: 55€

Der Rest bleibt über für Tank und Essen.

Da wir so jung sind, haben wir kein Eigenkapital. Uns ist bewusst, dass die Rückzahlung teurer wird als normal.

Aber haben wir eine Chance OHNE Eigenkapital zu finanzieren (Grundstück und Haus ca. 450000€)

Hat jemand ohne Eigenkapital finanziert, wenn ja bei wem?

Danke!
 
G

guckuck2

Das weiß ich, nur haben wir vor, sofern die Möglichkeit besteht, eine höhere Rate zu zahlen anstatt Eigenkapital zu nutzen.
Grundsätzlich geht das. 100% Finanzierung.
Damit bekommst du die Kosten des Hausbaus und des Grundstücks gedeckt.
Es gibt aber Kosten, die bekommst du nicht mit dem Immobilien-Kredit abgedeckt.
Das sind Erwerbsnebenkosten und Einrichtungsgegenstände wie Küche, Lampen, sonstige Möbel.
Zudem braucht man einen Puffer (cash) für Unvorhergesehenes.
Wenn ihr wirklich quasi 0€ auf der Hand habt, lautet die Antwort daher: Nein. Ab 30T€ Cash kann man nachdenken.
Für 450T€ auf 20 Jahre gebunden, 2% Tilgung, zahlste 1400-1500€ im Monat.

Neben dem Finanziellen kann man von dem Vorhaben aber nur abraten. Ihr seid noch dermaßen jung, habt zum ersten Mal Geld auf der Kralle. Bisschen geprasst habt ihr mit den Autos schon, genießt das erst einmal und macht ne schöne Reise. Danach vielleicht mal nach 3 Zimmer Wohnung schauen, aber nicht gleich Haus.
Bedenke auch, wenn du ins Neubaugebiet gehst, da sind alle 35+ und in einer anderen Lebensphase. Ihr seid da Exoten. Ich würd mir das nicht geben.
 
F

Fuchur

Warum jetzt? In dem Alter probieren sich die meisten doch noch aus, wollen was von Land und Leuten sehen, das Leben genießen, vielleicht ein paar Arbeitsplatzwechsel,...

Ein Haus heißt Immobilie weil sie immobil macht. Das ist eine Entscheidung fürs Leben (außer man hat genug Geld fürs Zweit- und Dritthaus). Üblicherweise plant man ein Haus auch inhaltlich für seine Kinder, wie sieht es denn damit aus?

Alles völlig unabhängig von den Finanzen. Klar kann man sich das alles überlegt haben, aber dafür ist mir im Eingangspost zu wenig Input.
 
Zuletzt aktualisiert 25.06.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3142 Themen mit insgesamt 68851 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Hausbau ohne Eigenkapital - Ist sowas möglich?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Hauskauf: Finanzierung (mit/ohne Eigenkapital) 24
2Kein Eigenkapital / bestehende Konsumkredite / Finanzierung möglich? 12
3Finanzierung ohne Eigenkapital - Tilgung / Zins 63
4Finanzierung ungleicher Eigenkapital-Verhältnissen unverheirateter Partner 24
5Vermietete Wohnung als Eigenkapitalersatz 11
6Hausbau ohne Eigenkapital mit viel Eigenleistung 21
7100% Finanzierung im höheren Alter machbar? 18
8Bewertung Neubau-Finanzierung 17
9Finanzierung eines Einfamilienhauses solide? 31
10Entscheidungshilfe: sondertilgen oder Eigenkapital sparen für ein Einfamilienhaus? 23
11Finanzierung auf 10 Jahre mit 5% Sondertilgung 60
12Finanzierung Hausbau in einer Befristung möglich? 24
13Finanzierung 350T€, Zinsbindung 15 Jahre, 1,66% Sollzins 12
14Finanzierung-wo liegt der Fehler? 33
15Eigenheim Traum mit unseren Finanzierung realistisch? 45
16Finanzierung für Hausbau realistisch? 15
17Eure Einschätzung zu unserer Finanzierung 13
18Wie lange habt ihr für euer Haus Eigenkapital gespart? 245
19Finanzierung, Kindergeld - Interhyp sagt kein Problem 32
20Junge Finanzierung realisierbar oder zu früh? 12

Oben