Haus für 400k gesamtvolumen überhaupt noch möglich?

5,00 Stern(e) 32 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Spannende Keller-Diskussion. Kontrovers, wie vor 40 Jahren. Schon damals war der Keller ein verzichtbares Extra geworden, um die Kosten zu senken. Garage, Gartenhaus und Werkstatt kamen als Substitut.
Unterschied früher - es waren einfach größere Grundstücke.

Wenn es preislich möglich ist, hätte ein schöner, trockener Keller für meinen Lebensstil Vorteile. Ist er unversichtbar? Sicher nicht.
 
Guten Morgen,

so hier mal kurz die ersten Erfahrungen zu den Verkaufsgesprächen:

Verkäufer 1: Hat sich Zeit für unsere Wünsche genommen aber vom Grundstück „brauchte“ er keine Daten. Angebot kommt.

Verkäufer 2: Dieser wurde uns empfohlen. Wollte vor dem Gespräch Daten und Bilder zum Grundstück um sich ein Bild der Gegebenheiten. Anschließend wurde uns zu folgenden geraten: Aufgrund der Topographie des Grundstücks wäre die Vorbereitung für eine reine Bodenplatten fast schon Geldverschwendung. Die Erdarbeiten sowie das Aufschütten mit Kies wäre weit über 20k. Auf diesen Grundstück ohne Keller zu bauen wäre seine Ansicht nach nicht sinnvoll. Es wurde uns eine „low Budget“ Keller Version angeboten. Bedeutet Keller ohne Isolierung, estrich, Türen, Elektrik und Zugang vom Haus inneren. Laut Aussage des Verkäufers wäre diese Variante aufgrund der Gegebenheiten am Grundstück nicht viel Teurer als die reine bodenplatte (+10k). Hat jemand Erfahrung mit solch einem Keller? Kann man diesen denn in ein paar Jahren zu einem Vollwertigen Keller umbauen?

Vielen Dank!
 
Guten Morgen,

so hier mal kurz die ersten Erfahrungen zu den Verkaufsgesprächen:

Verkäufer 1: Hat sich Zeit für unsere Wünsche genommen aber vom Grundstück „brauchte“ er keine Daten. Angebot kommt.

Verkäufer 2: Dieser wurde uns empfohlen. Wollte vor dem Gespräch Daten und Bilder zum Grundstück um sich ein Bild der Gegebenheiten. Anschließend wurde uns zu folgenden geraten: Aufgrund der Topographie des Grundstücks wäre die Vorbereitung für eine reine Bodenplatten fast schon Geldverschwendung. Die Erdarbeiten sowie das Aufschütten mit Kies wäre weit über 20k. Auf diesen Grundstück ohne Keller zu bauen wäre seine Ansicht nach nicht sinnvoll. Es wurde uns eine „low Budget“ Keller Version angeboten. Bedeutet Keller ohne Isolierung, estrich, Türen, Elektrik und Zugang vom Haus inneren. Laut Aussage des Verkäufers wäre diese Variante aufgrund der Gegebenheiten am Grundstück nicht viel Teurer als die reine bodenplatte (+10k). Hat jemand Erfahrung mit solch einem Keller? Kann man diesen denn in ein paar Jahren zu einem Vollwertigen Keller umbauen?

Vielen Dank!
Nur mal das ganze vorab zum Thema: "Ein Keller kostet auf jeden Fall zwischen 50-80k mehr". Gerade bei solchen Grundstücken wie bei dir beschrieben, macht natürlich dann ein Keller Sinn. Kenne auch bei uns im Baugebiet einige Grundstücke, bei denen es fast nur Sinn macht mit Keller zu bauen. Ich kenne dein Grundstück nicht, jedoch je nach Gefälle etc. kann eine Aufschüttung gleich mal 20k kosten, das ist richtig.

Wie sieht es denn mit dem Grundwasser bei euch aus? Gibt es hier ein Bodengutachten/Analyse o.ä.? Du kannst natürlich dann deinen Keller auch selbst Isolieren mit Hartschaumplatten oder so. Ich denke, dass dies machbar ist? Kenne mich da aber leider nicht 100% aus. Ich denke, dass dies machbar ist, sofern dies lediglich als Lagerkeller dienen soll.

Wie gesagt, das Hauptproblem ist halt das Grundwasser. Hier müsste man sich wirklich zu 100% sicher sein, dass das keine Probleme macht. Aber das muss sowohl der Bodengutachter, als auch ein Kellerbauer beurteilen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bedeutet Keller ohne Isolierung, estrich, Türen, Elektrik und Zugang vom Haus inneren.
Der Satz ist missverständlich. Meinst du, dass der Keller vom Hausinneren NICHT begehbar ist? Nachträglich eine Treppe vom EG in den Keller ist alles andere als einfach und statisch vermutlich eine Katastrophe. Auch nachträglich dämmen ist aufwändig (von außen) bis unmöglich (von unten).

Kann man diesen denn in ein paar Jahren zu einem Vollwertigen Keller umbauen?
Ein vollwertiger Lagerraum möglicherweise. Mehr als das nicht.
Wer will denn ein Büro, Schlafzimmer, Aufenthaltsraum ohne Fenster? Eine Todesfalle wenn es brennt.
 
Oben