Fußbodenheizung in Kinderzimmer? Einige Räume ohne Fußbodenheizung geplant? Luft-Wasser-Wärmepumpe raus?

4,00 Stern(e) 15 Votes
L

ludwig88sta

Hallo zusammen,

ich leite mal kurz ein:
wir planen ein 2-stöckiges Einfamilienhaus etwa 180 qm unterkellert mit Poroton 42er Ziegel und möglichst viel Photovoltaik aufm Dach. Da wir neben den Ziegeln auch bei den Fenstern, Bodenplatte, Keller usw. relativ gut dämmen wollen hätten wir uns vielleicht für eine LW-Wärmepumpe entschieden (gemäß dem Motto "ein gut gedämmtes Haus braucht keine Riesenheizung").

Jetzt fragen wir uns, ob wir im Schlafzimmer oder auch in den Kinderzimmern überhaupt die Fußbodenheizung verlegen sollen, weil die ja so träge sein soll und im Sommer kann dies unangenehme Temperaturen zufolge haben, was wiederum schlechten Schlaf bedeutet. Zudem braucht man doch in Schlafräumen andere Temperaturen als in den Aufenthaltsräumen. Klar Kinderzimmer ist so ein Zwidder (nachmittags Aufenthalt und nachts Schlaf).

Die Fußbodenheizung wollen wir im Koch-/Essbereich, Wohnzimmer und natürlich im Badezimmer verlegen. Kann man dann zwei verschiedene Vorlauftemperaturen (eine wärmere für Koch/Ess, Wohnzimmer, Bad, Büro und eine kältere für Schlafzimmer, Kinderzimmer) für die Fußbodenheizung planen? Was macht man mit Zimmern, wie bspw. dem Hobby- oder Gästezimmer? Im Hobbyzimmer bindet meine Frau öfters mal ein paar Kränze oder werkelt da etwas rum und da muss es definitiv nicht so warm wie im Wohnzimmer sein. Und das Gästezimmer wollen wir eigentlich nicht die komplette Heizperiode mit beheizen, sondern nur wenn auch tatsächlich Besuch da ist.

Jetzt hab ich aber gelesen, dass eine Fußbodenheizung am besten läuft, wenn sie kontinuierlich Wasser durchpumpt? Was empfiehlt sich denn für Gästezimmer oder Hobbyzimmer? Am schnellsten aufgeheizt bekommt man die doch statt mit ner Fußbodenheizung mit klassischen Radiatoren? Aber was ich bislang so gelesen hab ist eine LW-Wärmepumpe dann nicht so geeignet. Sollten wir uns dann doch lieber für eine Gastherme entscheiden (Anschluss wäre am Grundstück)?
Oder ist es auch mit LW-Wärmepumpe möglich verschiedene Fußbodenheizung-Vorlauftemperatur-Kreise zu fahren (1) Aufenthaltsräume 2) Schlafräume 3) Nur-bei-Bedarf-Räume)?

Folgender Satz hat mich irgendwie zum Zweifeln gebracht
"um eine optimale Betriebsweise der Wärmepumpe zu gewährleisten, sollte bei einer Fußbodenheizung keine Einzelraumregelung eingebaut werden
(Quelle: Bundesverband Flächenheizung e.V.)

Das verstehe ich so, dass das komplette Haus mit einer Vorlauftemperatur geheizt werden soll und idealerweise alles über die Fußbodenheizung. Natürlich mehrere Kreise, weil die einzelnen Kreise ja die 80/100 m Länge nicht überschreiten sollen (Druckverlust usw.). Aber alle in der selben Vorlauftemperatur, sonst hätte ich ja wieder ne Einzelraumregelung, die nicht verbaut werden sollte.

Ich hoffe ihr könnt ein wenig Licht ins Dunkle bringen.

Fußbodenheizung ist meiner Frau eigentlich sehr wichtig, von dem her werden wir nicht drum rum kommen. Die Frage ist halt was wir mit Hobbyraum, der deutlich weniger beheizt werden muss (oder halt auch Schlafzimmer und Kinderzimmer?), oder Gästeraum, das deutlich seltener beheizt werden muss, machen. Geht das mit der Fußbodenheizung durch LW-Wärmepumpe überhaupt?

Habt noch einen schönen Abend und die nächsten Tage eine schöne Vor-Weihnachtszeit alle miteinander.

Ich bin sehr angetan von den vielen hilfsbereiten Leuten hier, die solche zukünftigen Häuslebauern wie mich, die nicht einfach zu einem GU gehen und sagen "Mach und gib mir irgendwann den Schlüssel, die Hintergründe interessieren mich nicht" und sich deshalb in jedes der vielen Themen aller einzelnen Gewerke einlesen wollen. Aber sich aufgrund bislang fehlender Berührungspunkte überfordert und von den Unmengen an Informationen im Internet erschlagen fühlen
 
W

WingVII

Lol sorry, aber bei 180qm und Keller würde ich nicht an der Fußbodenheizung sparen. Mach die Fußbodenheizung überall auch im Kinderzimmer bzw. Hobby- und Gästezimmer. Luft-Wasser-Wärmepumpe läuft mit Heizkörper im Grunde gar nicht. Im Bad kannst du die Radiatoren (Handtuch) ja mit Heizpatronen ausstatten wenn du dir unsicher bist. Einzelraumregelung ist laut Energieeinsparverordnung vorgeschrieben, macht bei einem hydraulischen Abgleich keinen Sinn und ist praktisch auch nicht notwendig.
 
H

haydee

Zur Regelung mit Fußbodenheizung können Dir andere was erklären.

Moderne Häuser sind nicht dazu ausgelegt, das Zimmer große Temperaturunterschiede aufweisen.
Moderne Heizsysteme fahren mit niedrigen Vorlauftemperaturen.
Das ist nicht wie in den älteren Häusern Heizung voll auf, Bude wird warm, Heizkörper ist heiß. In einem Zimmer kannst du einen Aufguss machen, im Zimmer neben an wohnen Pinguine. Das ist nicht mehr.
Heizsysteme halten die gewünschte Temperatur in der Gebäudehülle, deshalb sind sie „träge“. Sie sind nicht dazu ausgelegt mal einen Raum um 8 Grad in kurzer Zeit aufzuheizen.
Im Sommer läuft die Fußbodenheizung nicht.
 
L

ludwig88sta

ja gut dann mach ich die Fußbodenheizung immer, doch wie regel ich dann unterschiedliche Temperaturen? Keiner mag doch die Temperatur des Wohnbereichs auch im Schlafzimmer haben?

Kann man unterschiedliche Vorlauftemperatur-Kreise machen mit einer LW-Wärmepumpe?

@haydee ja diese Tatsachen sind mir so bekannt. Darum wird auch der Hobbyraum wahrscheinlich nicht - wie es bei alten Häusern der Fall war, wenn die Heizung da Tage lang nicht an war - nicht so extrem auskühlen. Aber wir müssen es auch nicht jeden Tag beheizen wie das Wohnzimmer. Zumal wir dort eine niedrigere Temperatur als im Wohn/-Essbereich brauchen (wg der Kränze usw.). Das gleiche gilt doch bei den Schlafzimmern. Ich kann bei Temperaturen > 18/19°C im Schlafzimmer nicht gut schlafen. Wie soll das gehen wenn ich vom Wohnzimmer, wo es hoffentlich etwas wärmer als 20°C ist, hoch ins Schlafzimmer gehe, dass dort mit der gleichen Fußbodenheizung nicht auch 21-22°C sind.
 
B

boxandroof

Fußbodenheizung anhand einer Raumweisen Heizlastberechnung planen lassen auf niedrigst möglichen Vorlauf. Alle Kreise um die 80 Meter, Max 100. Mini Kreise vermeiden. Frühzeitig anfangen sobald der Grundriss final ist. Eigene Raumtemperatur vorgeben. Fußbodenheizung im Hauptbad auch in die Wand legen lassen.

Das ist so ziemlich das wichtigste für einen effizienten Betrieb der Wärmepumpe und Fehler sind später nicht mehr korrigierbar. Stell Dich darauf ein, dass Du mehrfach eingreifen und um Korrektur der Planung bitten musst. bezahle die Planung entsprechend.

Alles belegen, auch Flure, Hobby, Nebenrãume und geflieste Duschen.
 
Zuletzt aktualisiert 20.05.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1772 Themen mit insgesamt 26292 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben