Bien Zenker Proxxon Fußbodenheizung Holzständer Wasserschaden

4,30 Stern(e) 4 Votes
Guten Morgen,

habe leider über die Suche nicht wirklich was gefunden .. o_O

Wir waren eigentlich auf den Trip für Massivhaus.. Gestern hatten wir ein Beratungsgespräch von Liv...... Haus, sprich Fertigteilhaus..

Mit den Thema Fertigteilhaus haben wir uns nicht wirklich beschäftigt, aber wollten uns das mal anhören was er so erzählt.

Da kamen ein paar Interessante Punkte auf.. bsp. Wasserschäden.. Da das Gebiet noch ein Hochwassergebiet ist ( '94 war hier ein großes Hochwasser und seit dem nie wieder & es wird gerade ein Auffangbecken gebaut , wird somit das Hochwassergebiet abgestuft), ist der Punkt nicht ganz unwichtig..

Der Berater meint : Wenn Wasserschaden eintritt, "einfach" den Teil rausnehmen , trocknen lassen und wie zu machen und man hat immer Ruhe.. (bin ich zwar nicht der Meinung , aber da lasse ich mich gerne was besseres belehren) , was bei Massivhaus nicht wäre..

Zusätzlich würde es keine Erdwäme / LWWP mit Fußbodenheizung geben, sondern eine sogenannte " Wohlfühl- Klima - Heizung" , sprich alles wir mit Luft gemacht über die Lüftungsanlage ( Luft wird mittels eine Wärmetauscher erwärmt/ gekühlt und in die jeweiligen Räume geleitet)

Hat Jemand Erfahrungen ? Ich weiß , dass ist ein Vergleich zwischen Birnen und Äpfel ;)

Danke =)

Gruß

Steven
 
Also diese "nur Luft" Heizungen kommen in Erfahrungsberichten immer wieder ziemlich schlecht weg, was entweder Wohnkomfort oder Kosten angeht, weil es wohl ziemlich schwierig ist, beides gleichzeitig zur Zufriedenheit hinzubekommen. Aber wie immer gibt es auch da unterschiedliche Meinungen.

Zum Thema Wasserschaden hätte ich eher die Vorstellung, dass eine Holz(!)-Ständerbauweise anfälliger ist als ein monolithischer Bau, aber da mag ich falsch liegen?...keine Ahnung
 
In beidem liegst Du richtig.
Wasserschaden in Holz ist Drama. Wand austauschen, der hat viele Vögel unterm Oberstübchen, der Vertreter.....
Luftheizung, soll er in Griechenland verkaufen, hier soll die Heizung trotz Klimawandel immer noch heizen.
K.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Im Hochwassergebiet Holzständer?
Da hätte ich Bauchweh
Den Ständer (Massivholzteil) kann man, meiner Meinung nach genauso trockenen, wie Stein. Aber die ganze Isolierung darin und die Versorgungsleitungen. Da ist meiner Meinung nach Stein die bessere Wahl. Alleine der Innenputz ist nur soweit kaputt, wie das Wasser steht. Die Verkleidung beim Holzständer, Regips ist hin, selbst bei 10 cm Wasserhöhe

Heizen über Luft, statt Fußbodenheizung funktioniert, im Passivhaus. Würde ich auch jederezeit wieder nehmen. In einem nicht Passivhaus laß die Finger davon. Wenn es dann noch eine reine Luft-Luft-Wärmepumpe ist, werden die laufenden Kosten richtig hoch. Selbst bei uns im Passivhaus ist keine reine Luft-Luft-Wärmepumpe verbaut. Wir haben einen Zwitter.
 
Die hiesige Forensuche ist in der Tat nicht der Burner - aber daß Du mit "Fertigteil vs. Massiv" im ganz falschen Film bist, solltest Du dennoch anhand zahlreicher Threads zu diesem Thema illustriert gefunden haben können: auch Porenziegel und andere Massivbaustoffe lassen sich in der Halle zu Wandtafeln zusammenfügen und können dann mit dem Kran auf Dein Grundstück schweben. Also Steinwand und Fertigbau sind mitnichten gegensätzlich.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Zusätzlich würde es keine Erdwäme / LWWP mit Fußbodenheizung geben, sondern eine sogenannte " Wohlfühl- Klima - Heizung" , sprich alles wir mit Luft gemacht über die Lüftungsanlage ( Luft wird mittels eine Wärmetauscher erwärmt/ gekühlt und in die jeweiligen Räume geleitet)
Zur "Wohlfühl-Klima-Heizung" gibt es hier einen älteren Strang zu einem anderen Fertighaus-Anbieter. Zur "Heizung" ist dort aber das Wichtigste gesagt. Da kommt - passend zu manchem Vetreter - viel heiße Luft ...

Einfach mal danach suchen:

Bien Zenker Proxxon Wärmepumpen Fußbodenheizung LLWP LWWP
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben