Fußbodenheizung vs. Flachheizkörper

4,30 Stern(e) 3 Votes
M

Mizit

Irgendwie hatten wir immer gedacht, bei Neubauten sei Fußbodenheizung heute schon praktisch Standard.

In der Ausstattungsbeschreibung von Kern-Haus hatten wir aber jetzt gesehen, dass dem nicht so ist. Von Kern-Haus wäre vorgesehen eine Wolf-Heiztechnik Gas-Solar-Zentrale "CSZ-2" und "Flachheizkörper".

Interessehalber haben wir nachgefragt, was eine Aufmusterung auf Fußbodenheizung bei etwa 150 qm Haus kosten würde, bisher aber noch keine Antwort. Einschätzungen von hier natürlich auch gerne :)

Ich selbst bin überhaupt kein wirklicher Fand von Fußbodenheizung. Wir haben hier aktuell eine und ich finde es extremst schwierig, DIE optimale Temperatur zu finden. Mir sagt ein Heizkörper, den ich zudrehen kann, genau aufdrehen kann usw. mehr zu. Mein Mann tendiert eher zur Fußbodenheizung.

Ein Heizkörper nimmt natürlich auch wieder Platz ein, Optik ist natürlich Ansichtssache.

Sind Heizkörper wirklich so "out" oder gibt es noch mehr Leute, die sich das auch in einem Neubau vorstellen könnten?
 
andimann

andimann

Moin,

Nö, Heizkörper sind nicht out, wir haben noch sehr ernsthaft überlegt, ob wir nicht im OG wieder von Fußbodenheizung auf Heizkörper umschwenken. Ich finde nämlich gerade in den Schlafräumen / Kinderzimmern die Möglichkeit für eine Absenkung der Temperaturen zum schlafen sehr angenehm. Und das kannst du mit Fußbodenheizung nahezu vergessen.
Ein Grund für den Trend zur Fußbodenheizung dürften die Wärmepumpen sein. Mit den üblichen Luft-Wasser-Wärmepumpe kannst die für Heizkörper notwendigen Vorlauftemperaturen nicht wirtschaftlich erreichen.
Bei Erdsondenwärmepumpen mag das anders aussehen, aber du kannst im Prinzip fast schon sagen, dass Heizkörper aufgrund der benötigten Vorlauftemperaturen zwingend eine Gasbrennwerttherme erfordern. (Wenn du wirtschaftlich bleiben willst...)

Wir sind trotz Gasbrennwerttherme bei Fußbodenheizung geblieben, ob es richtig ist? frag mich in einem Jahr nochmal... ;-)

Viele Grüße,

Andreas
 
L

Legurit

Der Vorteil der Flächenheizungen ist ja, dass man mit sehr wenig W/m² arbeiten kann, da man viele m² hat. Das erlaubt entsprechend geringe Vorlautemperaturen der Heizung und das wiederum eine effiziente Nutzung von Wärmepumpen.

Heizkörper in den Schlafräumen erlauben eventuell eine Nachtabsenkung... wobei ich mir da auch nicht komplett sicher bin wie gut und schnell das geht - unser Haus ist so träge, dass es erstmal gar keinen Effekt hat, wenn man die Heizung ausstellt; hat allerdings auch Fußbodenheizung. Die Wärmespeicherung in Bauteilen müsste eigentlich mit konventionellen Heizkörpern genauso passieren und die Wärmeabstrahlung nach außen ist halt mittlerweile bescheiden.
 
N

nordanney

Sind Heizkörper wirklich so "out" oder gibt es noch mehr Leute, die sich das auch in einem Neubau vorstellen könnten?
Ja, Heizkörper sind im Neubau weitestgehend out. Ich wüsste nicht einen Grund für Heizkörper - bis auf den etwas günstigeren Preis.
- Fußbodenheizung wird im Haus auf passende Temperatur ausgelegt, mehr muss man nicht mehr machen
- die Temperatur im Haus ist mit einer Kontrollierte-Wohnraumlüftung eh mehr oder weniger identisch in den verschiedenen Räumen
- keine Verschandelung der Wände mit Heizkörpern
- angenehmere Wärme und auch angenehmere Fußbodentemperaturen
- Wertsteigerung des Hauses
...
 
andimann

andimann

Hi,

Die Wärmespeicherung in Bauteilen müsste eigentlich mit konventionellen Heizkörpern genauso passieren und die Wärmeabstrahlung nach außen ist halt mittlerweile bescheiden.
Ne, mit Heizkörpern geht das schon etwas. Der Estrich scheint da doch etwas kühler zu sein, und so geht die Temperatur nach einiger Zeit schon etwas runter. Eine Absenkung um 2-3 Grad bekommst du da schon recht gut hin. Und das reicht ja auch schon...

Viele Grüße,

Andreas
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
2-3 grad gehen auch wunderbar mit einer Fußbodenheizung...

Imho haben Heizkörper in modernen Häusern nichts mehr verloren...

Unter anderem deswegen, weil diese einen zweiten Heizkreis+mehr Regelungstechnik erfordern und definitiv höhere Vorlauftemperaturen, was automatisch Mehrverbrauch bedeutet.
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1772 Themen mit insgesamt 26293 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben