Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
95
Gäste online
1.254
Besucher gesamt
1.349

Statistik des Forums

Themen
29.953
Beiträge
389.745
Mitglieder
47.466

Bauhaus-Villa aus Beton mit Kerndämmung - Erfahrungen

4,00 Stern(e) 101 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Die Scheiben wirken recht spiegelnd, wie löst ihr das Vogelschlagproblem?
Ich vermute mal bei den Scheiben haben im Falle des Falles die Voegel ein Problem, nicht die Scheibe. Den Rest erledigt ueber Nacht der Fuchs.

Sehr interessantes und beeindruckendes Haus. Irgendwo auf den 150 Seiten schriebst du mal "auch bei uns mussten Abstriche gemacht werden". Du hast ja schon recht spezielle Sachen drin, z Bsp deinen Asphaltestrich.
Wuerdest du vielleicht sagen was du anders gemacht haettest wenn du dir den Bau 10% mehr kosten lassen haettest? (Ich schreibe bewusst nicht "10% mehr ausgeben koennen" - umso interessanter faende ich eine Antwort).
 
die Fassade ist nicht meins, aber alles andere ist einfach nur brutal!!!!
 
@11ant : keine Ahnung. Eine "normale" Versicherung deckt das nicht ab. Lieber Rücklage bilden und falls mal eine Defekt ist tauschen lassen...

@Müllerin Vogelschlag sollte kein Problem sein. Die Scheiben sind nicht verspiegelt. Meine Mutter hat einen großen Wintergarten und Ganzjahresfütterung. Im ersten Jahr gab es einige Einschläge. Inzwischen nicht mehr. Nur wenn die Jungvögel unterwegs sind trifft mal einer die Scheibe. Selten mit Todesfolge.

@Bauherr am L : Mit Kerndämmung ging auf Grund des Glassystems nicht

@Ideensucher Der Gußasphalt ist nicht wirklich teurer. Du sparst den Estrich und den Belag. Dafür benötigt man eine FBH aus Metall...
Wir haben bei manchen Dingen "zugeschlagen" wie z.B. Das Glassystem, die Decken usw. Das hat es schon um einiges verteuert.
Was ich z.B. gemacht hätte wenn Geld egal wäre (vor Baubeginn):
- Massiver Beton. So dick dass keine Dämmung benötigt wird. Am besten mit einem Unternehmen aus der Schweiz. Nachdem ich jetzt das Ergebnis sehe würde ich es aber nicht mehr in Erwägung ziehen.
- Grundstücksgrenze. Stützmauer im Boden versenkt und im Sichtbereich mit Naturstein und Cortenstahl. Habe es mir mal anbieten lassen und dankend abgelehnt.
- Eventuell hätten wir auch weitere Glasteile motorisch verschiebbar gemacht.
- gleich überall Dusch-WCs eingebaut
- Terrassenbelag in einem richtig großen Fliesenformat
- Hubboden für den Pool
- Flockungsanlage für den Pool
- Aufzug noch größer
- Die Küche wäre eventuell von einem anderen Hersteller
- auch die Technikräume auf Q3 spachteln und streichen und einen Bodenbelag reinmachen.
- Pool-Pavillon gedämmt und (zentral) beheizt

Viele Entscheidungen wurden auch im Hinblick auf den Unterhalt getroffen. Ich will nicht ständig hier und da kontrollieren, reinigen, nachfüllen... ebensowenig will ich permanent Personal im Haus haben.
Wir haben schon viel mehr als wir benötigen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@rick2018

- Was für ne Küche habt ihr/bekommt ihr denn?
- Meinst du mit "massiver Beton" so eine Art Blähbeton, der Dämmt und gleichzeitig statisch wirkt? Hab da vor einiger Zeit mal was von einem Bauherren aus Süddeutschland gelesen. Er ist auch Architekt und hat sein Haus damit gemacht. Finde ich mega cool, leider brauchst du dann auch den Fachmann/Architekt, der sich damit auskennt. Nur werden die Wände dann auch sehr dick.

Was ich mich generell Frage, wie die Schweizer das mit dem Sichtbeton Innen und Außen so gut hinbekommen und es dennoch bezahlbar bleibt (also relativ). Ich denke da an die Architekten Marte Marte als Beispiel. Wer ist eigentlich euer Architekt oder bleibt das geheim?
 
@Bauherr am L
- Küche wird eine Next 125 mit Keramik
- Wir haben ja mit Hohlwänden gebaut wo die Mitte dann verfüllt wurde. Mit massiv meinte ich komplett vor Ort geschalt und gegossen.

So günstig sind die Schweizer nicht. Aber ihr Geld wert. Dass sehe ich auch wieder am Glassystem.

Den Architekten nenne ich jetzt nicht. Sonst ist es zu einfach rauszufinden wo das Haus steht. Ich hatte eine lange Liste an Vorgaben. Einer der Entwurfsarchitekten hat dann entworfen. Bin aber persönlich mit dem Chef befreundet. Daher war vieles einfacher bzw. die Wege kürzer.
 

Ähnliche Themen
20.12.2017Grobe Schnitzer im Grundriss? Küche zu klein?Beiträge: 39
11.02.2014Grundriss EFH im Bauhausstil, Vorentwurf ArchitektBeiträge: 23
24.09.2013Grundriss, Ideen zur räumlichen Trennung innerhalb der KücheBeiträge: 24
18.02.2013Kostenaufstellung von Architekt - realistisch?Beiträge: 23
18.07.2018Garagenbau aus Beton! 3 Wände oder Hausanbau? Was meint ihr?Beiträge: 26

Oben