Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
105
Gäste online
933
Besucher gesamt
1.038

Statistik des Forums

Themen
30.306
Beiträge
398.051
Mitglieder
47.694

Bauhaus-Villa aus Beton mit Kerndämmung - Erfahrungen

4,00 Stern(e) 101 Votes
Sieht mir aus wie direktverdampfer Technik. Ich glaube es wird auch zusätzlich über die Lüftung geheizt.
 
@Golfi90 welches Bild meinst du? Das von heute oder gestern? Das von gestern war das Schlafzimmer.

@Bookstar Welche Rohre meinst du? die am Boden? Das sind die Kupferrohre der Fußbodenheizung. Der Abstand täuscht ein wenig auf Grund des Weitwinkels. Aber der Abstand ist tatsächlich größer als normal. Dies liegt an unserem Fußboden. Wir haben/bekommen keinen Estrich sondern Gußasphalt bzw. Bituterrazzo.
d.h nächste Woche kommt eine dünne Lage Gußasphalt um die Leitungen fest am Boden zu verkleben (somit ist sichergestellt dass man auch auf den großen Flächen nicht durchdrücken sieht). Danach eine weitere dünne Schicht mit Beimischung. Ganz am Ende werden ca. 3mm abgeschliffen.
Somit liegt die FBH sehr flach gleich im Endbelag und die thermischen Eigenschaften vom Asphalt sind besser. Daher größere Abstände.
Auf der gesamten Fläche gibt es keine sichtbaren Fugen, ist wasserdicht, Fußwarm, federt etwas, sehr widerstandsfähig ... Die Oberfläche kann auf verschiedene Glanzgrade oder Rutchklassen geschliffen werden. Wir werden den Belag auch in der Dusche haben. Nach einer Nacht ist der Belag abgekühlt und sofort voll belastungsfähig. Kein Durchheizen bzw. Trocknen notwendig. Es kommt auch keine zusätzliche Feuchtigkeit ins Haus.
Dadurch dass der Belag mit über 200°C eingebracht wird muss einfach alles darauf angepasst werden. Kunststoff würde einfach schmelzen. Ist auch einer der Gründe warum die Scheiben noch nicht eingesetzt wurden.
Wo die FBH ausgespart ist kommt der Küchenblock hin.

Hier mal ein Beispielbild (der Boden ist aber verratzt und nicht gepflegt ;) ) Das war bei unserem Lieferanten.
Auf Google findest du weitere Beispiele unter Bituterrazzo.
Das Aussehen kann über die Beimischung (Korngröße, Farbe usw.) beeinflusst werden. Die Grundfarbe ist immer schwarz.
Hausbau464.jpg
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Die Rohre an der Decke sind von der Lüftung. Über dieses System wurde ja schon einiges geschrieben bzw. philosophiert. Unsere KWL ist stark überdimensioniert (teilweise 10-fach) im Vergleich zur normalen DIN-Auslegung.
Auch haben wir fast keine überströmten Bereiche sondern separate Zu- / und Abluft. So können wir verschiedene Luftwechselraten in verschiedenen Bereichen realisieren. Nur mit großen Luftwechselraten kann man sinnvoll kühlen. Wir haben ein zentrales Klimaaggregat welches auch als Wärmepumpe fungieren kann. Zusätzlich gibt es auch noch einen Kältepuffer. Theoretisch könnten wir auch damit etwas erwärmen.
Ist aber nicht notwendig da wir eine große Gastherme haben. Diese übersteigt den Heizbedarf des Hauses um Faktor 2-3. Diese Peakleistung wird benötigt falls wir mal den Pool heizen wollen.
Die Rohre an der Wand sind Zu- und Abwasser für Eisschrank, Spülmaschine, Dampfgarer, Kaffeemaschine.
 
Immer wieder spannend deine Berichte. Alles sehr gut durchdacht und weit weg vom Mainstream. Gefällt mir...vor allem die technischen Details eures Hauses.

Kommen da noch mehr PV-Module aufs Dach? Platz habt ihr ja noch und den Strom könnt ihr sicherlich mehr als gut selbst verbrauchen...
 

Ähnliche Themen
01.03.2020Schutzrohr FBH im Bereich der Bewegungsfugen vergessenBeiträge: 39
18.02.2020Kühlung über FBH mit Sole-WPBeiträge: 44
20.12.2019FBH in Kinderzimmer? Einige Räume ohne FBH geplant? LW-WP raus?Beiträge: 48
30.03.2019FBH vs. Raumhöhe, was soll man machen?Beiträge: 23
22.07.2019FBH Abstand, fehlende Stelle und BadewanneBeiträge: 27

Oben