Aktuelle Situation bei Stellzeiten / Lieferzeiten ?

4,90 Stern(e) 10 Votes
Caypirinha

Caypirinha

Hallo zusammen,

was sind eure aktuellen Erfahrungen mit Lieferzeiten / Stellzeiten bei Holzständerhäusern?

Wir hatten gestern ein Gespräch mit einer Fertighausfirma, die erst zu Q4 2023 stellen kann. Das sind 2 Jahre! Immerhin räumt man eine großzügige Festpreisgarantie von 24 Monaten ein...
D.h. ich unterschriebe jetzt den Werkvertrag und darf ja auch schon den Kredit aufnehmen. Typischerweise ist die Bereitstellungszins-freie Zeit ja 12 Monate, d.h. ich darf dann ca. 1 Jahr Miete + Bereitstellungszins zahlen und noch hoffen dass das das Haus innerhalb der 24 Monate Festpreisgarantie kommt, sonst wird das auch noch teurer...
Ist das normal? Der Verkäufer meinte das wäre in der aktuellen Baustoff-Situation normal, und bei jedem Hersteller mit kürzeren Lieferzeiten "sollte man skeptisch sein". Ich weiß, dass das natürlich ein Marketing-Argument ist, aber etwas Angst hat mir das schon gemacht...

Darum wollte ich fragen was euch als Stell- bzw. Lieferzeiten genannt wurde?

Wir haben auch schon mit anderen Fertighausherstellern Kontakt gehabt, da wurde uns garantiert, dass das Haus innerhalb von 8 Monaten nach Baugenehmigung geliefert wird. Tja, wäre jetzt blöd für uns wenn der Architekt der Fertighausfirma dann vorher 12 Monate braucht um die nötigen Genehmigungs-Pläne zu zeichnen...
 
tomtom79

tomtom79

Mehr oder weniger normal was man so in den letzten 1-2jahren gehört hat.

Wer schneller baut lügt oder ist ein Pfuscher.
 
Y

ypg

D.h. ich unterschriebe jetzt den Werkvertrag und darf ja auch schon den Kredit aufnehmen.
Typischerweise ist die Bereitstellungszins-freie Zeit ja 12 Monate, d.h. ich darf dann ca. 1 Jahr Miete + Bereitstellungszins zahlen und noch hoffen dass das das Haus innerhalb der 24 Monate Festpreisgarantie kommt, sonst wird das auch noch teurer...
Das ist für viele ein Grund, auf einen kleineren regionalen Hersteller zu setzen oder ein Massivhaus eines regionalen Bauunternehmen zu bauen.
 
11ant

11ant

D.h. ich unterschriebe jetzt den Werkvertrag und darf ja auch schon den Kredit aufnehmen. Typischerweise ist die Bereitstellungszins-freie Zeit ja 12 Monate, d.h. ich darf dann ca. 1 Jahr Miete + Bereitstellungszins zahlen und noch hoffen dass das das Haus innerhalb der 24 Monate Festpreisgarantie kommt, sonst wird das auch noch teurer...
Ich halte das ja für einen Denkfehler, das Geld schon bei der Bestellung bereitgestellt zu rechnen.
Wir hatten gestern ein Gespräch mit einer Fertighausfirma, die erst zu Q4 2023 stellen kann. Das sind 2 Jahre! Immerhin räumt man eine großzügige Festpreisgarantie von 24 Monaten ein... [...] Tja, wäre jetzt blöd für uns wenn der Architekt der Fertighausfirma dann vorher 12 Monate braucht um die nötigen Genehmigungs-Pläne zu zeichnen...
Preisgarantien ohne Bauzeitgarantien sind wenig wert. Diesbezüglich sehe ich genügend Anteil am Risiko auf Deiner Seite liegen, wenn die Bearbeitungsdauer des Bauamtes exklusiv geht. @Pinkiponk hatte da gerade vor wenigen Wochen einen Thread zu (meinen Verlinkungsservice lasse ich wegen mehrerer Rubrikenverschiebungen von Threads gerade pausieren, dann muß eben leider jede/r selber suchen). Wenn Dein Architekt für die LP 1 und 2 ordentlich gearbeitet hat, kann der Zeichenknecht nicht mehr zeitraubend Arbeit an der Genehmigungsreife haben.
 
M

MayrCh

und darf ja auch schon den Kredit aufnehmen.
Was versprichst du dir davon, jetzt schon einen Kredit aufzunehmen?

da wurde uns garantiert, dass das Haus innerhalb von 8 Monaten nach
Das war schon, als wir gebaut haben (vor 6 Jahren) absolut unüblich. 1 Jahr Vorlauf war die Regel, und der Markt hat sich seit dem jetzt nicht unbedingt zu Käufersgunsten entwickelt. Wie möchte der Vertriebler das denn Garantieren?
 
E

Elokine

Unsere Angebote, die wir letztes Jahr im August eingeholt haben, lagen schon beim
- regionalen Massivbauer bei Baubeginn 14 Monate nach Vertragsschluss plus 10 Monate Bauzeit. Ist aber wie ich kürzlich hörte inzwischen länger
- in Süddeutschland tätigen Holzfertighaushersteller bei Aufstellung 56 Wochen nach Erteilung Baugenehmigung (darauf mussten wir allein 12 Monate warten...) plus Ausbauzeit
 
Zuletzt aktualisiert 02.12.2023
Im Forum Bauplanung gibt es 4796 Themen mit insgesamt 96211 Beiträgen

Ähnliche Themen
24.06.2017Baunebenkosten Bank will Unterschrift vom Architekt Beiträge: 16
03.10.2023Änderung Außenmaße nach Baugenehmigung? Beiträge: 17
15.08.2021Dauer bis zur Erteilung der Baugenehmigung in BW Beiträge: 57
30.07.2021Bauen ohne Baugenehmigung möglich? Beiträge: 26
22.05.2022Baufirma Preiserhöhung um 25%– Abgelaufene Festpreisgarantie Beiträge: 58
15.02.2011Baugenehmigung Antrag Beiträge: 13
19.10.2019Baugenehmigung vor Baufinanzierung? Beiträge: 11
18.03.2016Nachbarklage gegen bewilligte Baugenehmigung Beiträge: 45
24.12.2016Widerrufsrecht vom Kredit Beiträge: 16
24.04.2023Zuwegung Hinterliegergrundstück Rechtslage für Baugenehmigung Beiträge: 18

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben