KfW-Kredit noch zu retten / zu ändern?

5,00 Stern(e) 4 Votes
R

RoomService

Hallo zusammen,

wir starten in diesen Tagen mit unserem Bauvorhaben. Ein Einfamilienhaus als KfW55 Haus. Unseren KfW-Antrag auf Förderung nach dem Programm Energieeffizient Bauen 153 haben wir (leider) über unseren Energieeffizienzexperten kurz vor Weihnachten 2019 gestellt. Die Finanzierungsverträge bei unserem Finanzierungspartner haben wir Mitte Januar 2020 unterzeichnet. Konkret erhalten wir also ein Darlehen von EUR 100.000 und einen Tilgungszuschuss von EUR 5.000. Leider sind wir weder vom EEE noch vom Finanzierungspartner auf die Änderungen der Förderung nur wenige Tage / Wochen später hingewiesen worden. Da sich das Thema Finanzierung ein wenig "zog" hatte ich auch vor der Unterzeichnung der Verträge nicht direkt noch einmal bei der KfW geschaut.

Meine Frage ist jetzt, ob jemand hier noch einen Einfall hat, wie sich der Kredit ggf. auf die neuen Konditionen ändern lässt? Ich wäre bei der geänderten Höhe der Tilgungszuschüsse durchaus bereit, das Haus als KfW 40+ Haus zu verwirklichen, da die Mehrkosten durch den erhöhten Tilgungszuschuss wenn überhaupt nur unwesentlich ins Gewicht fallen.

Von der KfW habe ich die Auskunft erhalten, dass man zwar auf den Kredit verzichten können. Dann würde aber eine Sperrzeit von 6 Monaten eintreten. Diese Sperrfrist gilt allerdings nicht für neue oder in wesentlichen Teilen veränderte Investitionsvorhaben. Die Sperrzeit würde sicher zum Problem werden, da wir kurz davor stehen, dass mit der Maßnahme begonnen wird.

Vielleicht hat ja hier noch einer eine gute Idee, wie man vorgehen könnte, um von den höheren Zuschüssen zu profitieren.

Vielen Dank!
 
H

hampshire

Die Konditionen sind eben wie sie vereinbart sind.
Dass Konditionen sich verändern können ist normal und kann in beide Richtungen gehen. Du hast historisch gute Konditionen bekommen und es hätte etwas später eben noch etwas besser sein können. Freu Dich über das was Du hast und sehne Dich nicht nach dem Besseren, das macht nur unglücklich.
 
N

nordanney

Würdest Du akzeptieren, einen schlechteren Zinssatz jetzt von der KfW zu nehmen, trotz bestehendem Vertrag? Weil es jetzt eben höhere Zinsen gibt, möchte die KfW das so.

Da sagst Du „Nö, ist ja ein bestehender Vertrag“. So ist es auch bei Deinem Wunsch. Verträge sind einzuhalten.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Bau-Förderung / KfW-Förderung / Zuschüsse Hausbau gibt es 823 Themen mit insgesamt 16879 Beiträgen


Ähnliche Themen zu KfW-Kredit noch zu retten / zu ändern?
Nr.ErgebnisBeiträge
1KFW Kredit 261: Neubau Effizienzhaus 40 NH 17
2Berechnung Eigenkapital in Verbindung mit KfW-Kredit 28
3Ausschluss Förderung / Kaufvertrag unterschrieben vor KFW Zuschuss 10
4Doppelte KFW 297 Förderung durch zwei Wohneinheiten? 16
5Neubau mit Einliegerwohnung - GU schränkt Vermietung und KfW Förderung ein 51
6Bafa Förderung für Wärmepumpen wird zum 31.12.2020 eingestellt. 510
7Welche Förderungsart wählen? KfW, BAFA, Steuer? 21
8KfW153 Kredit sofort sondertilgen - Vorfälligkeitsentschädigung? 24
9KfW-55 Haus können wir noch rein rutschen? 14
10Finanzierung um 400k bei 60-120k Eigenkapital mit Kombination BANK/KfW/Bausparvertrag 22
11KFW 55 in Teilbeheiztem Keller - Kaltkeller 31
12KfW-Stufe herabsetzen - Auswirkungen auf Kreditsumme? 13
13600.000 wie finanzieren? Einkommen 600.000, Kombi mit KFW? 28
14Energetische Sanierung und Anbau, KFW 261 Beispiel 51
15KFW 270 für nachträgliche Photovoltaikanlage 17
16Kredit widerrufen und besseres Angebot annehmen?? 37
17Grundbuch später als geplant - KfW Förderung retten 18
18KFW 300 Berechnung Haushaltseinkommen 11
19Doppelhaushälfte mit 2 Wohneinheiten KFW 10

Oben