10x10m Stadtvilla (ca. 155m2, 6 Zimmer), Feintuning erwünscht

4,50 Stern(e) 6 Votes
C

Changeling

Das Thema Heizung habe ich gesehen ist geklärt.
Ist eine Lüftungsanlage enthalten?
Wie viele Steckdosen wird das Hausen?
Was ist an Sanitärobjekten vereinbart?
Was für Fliesen sind drin?

Wenn ihr sagt, ihr seid da am Limit und habt noch nicht bemustert...könnte noch lustig werden.
Nur als Beispiel: wir haben das was eure Treppe kostet als Aufpreis für unsere Wunschtreppe bezahlt.
Es sind insgesamt 49 Steckdosen im Haus verteilt. Geräte wie Waschmaschine, Kühlschrank etc. sind jeweils mit einer eigenen, zusätzlichen Steckdose bedacht (also insgesamt dann 54 Steckdosen).
Keine Lüftungsanlage, dafür elektrische Rollläden.
Sanitärobjekte komplett Villeroy & Boch oder gleichwertig.
Fliesen bis 35€/m2.

Wir sehen das ganze aber auch eher praktisch und brauchen (wollen!) keinen Luxus. Vermutlich werden wir auch Villeroy & Boch abwählen. Wir sind keine Markenmenschen.

Warum habt ihr so viel als Aufpreis bezahlt, was ist an der Treppe so speziell?
 
RobsonMKK

RobsonMKK

Da interessiert es noch nicht mal , das es dem eigentlichen Bauherren der auch bezahlt, gefällt.
Wer nach Meinung fragt, der bekommt sie auch
Mir ging es am Anfang auch so. Aber wenn man sich mal etwas darauf einlässt und "selektiv" verarbeitet wird man sehen, vieles ist richtig.

Beispiel: das nach Norden ausgerichtete Wohnzimmer kann man machen, wenn es anders nicht machbar ist.
Aber das hier sieht eher aus wie Standard vom Planer ohne die Gegebenheiten zu betrachten.
 
RobsonMKK

RobsonMKK

Es sind insgesamt 49 Steckdosen im Haus verteilt. Geräte wie Waschmaschine, Kühlschrank etc. sind jeweils mit einer eigenen, zusätzlichen Steckdose bedacht (also insgesamt dann 54 Steckdosen).
Okay, jetzt wo ich nicht mehr lache kann ich antworten.
Plane mal dein Haus durch wo Steckdosen gebraucht werden.
Keine Lüftungsanlage, dafür elektrische Rollläden.
Puh, da wird der Preis dann aber schon "happig", da hätte ich schon gedacht, kwl ist drin. E-Rollläden sind schön, aber kein Luxus.

Wir sehen das ganze aber auch eher praktisch und brauchen (wollen!) keinen Luxus. Vermutlich werden wir auch Villeroy & Boch abwählen. Wir sind keine Markenmenschen.
Eigentum ist Luxus, purer Luxus sogar.
Das mit "Markenmenschen" finde ich offen gesagt total schwachsinnig. Zwischen guter Keramik und der aus dem Baumarkt sind schon Welten. Aber keine Sorgen, auch V&B kann günstig. Allerdings kann Baumarkt keine extra Beschichtung, selten schöne filigrane Objekte.

Warum habt ihr so viel als Aufpreis bezahlt, was ist an der Treppe so speziell?
Weil wir keine Treppe aus Buche wollten. Finden wir absolut nicht schön.
Es ist eine Treppe mit Eichenstufen und Holm. Der Rest ist in weiß.

Ich gebe einfach zu bedenken, bestimmte Dinge wirst du nicht ändern, es geht einfach nicht. Daher ist das fast eine "now or never" Entscheidung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
W

winnetou78

Wer nach Meinung fragt, der bekommt sie auch
Mir ging es am Anfang auch so. Aber wenn man sich mal etwas darauf einlässt und "selektiv" verarbeitet wird man sehen, vieles ist richtig.

Beispiel: das nach Norden ausgerichtete Wohnzimmer kann man machen, wenn es anders nicht machbar ist.
Aber das hier sieht eher aus wie Standard vom Planer ohne die Gegebenheiten zu betrachten.
Ist ja richtig, aber teilweise werden die Leute hier so verunsichert, das si gar nicht mehr wissen was los ist .

Und mit den Steckdosen, gut das finde selbst ich bei der Wohnfläche etwas zu wenig,
Aber teilweise werden hierdurch Mengen an Steckdosen genannt die vollkommen übertrieben sind.

Die Baufirma mit der ich baue , hatte den Fall , da hat einer schon allein in der Küche 40 Steckdosen gewollt [emoji45]
 
C

Changeling

Plant doch hell und lichtdurchflutet nach der Sonne ausgerichtet. Nutzt die Terrasse als Kinderspielplatz oder um mal schnell einen Kaffee zu trinken. Da stört es nicht, wenn der Nachbar was sehen sollte. Sucht euch auf dem Grundstück ein schönes Plätzchen für eine zweite blickgeschützte Terrasse.
Von der Draufsicht auf den Plan aus gesehen. Carport an das Haus nach rechts ran und dann nach unten verschieben. Vordach südlich, darunter Hauseingang.
Papperlapapp. Einen gut 3m hohen Sichtschutz, wenn gewünscht, kann man sich aufbauen, ohne sich selbst das Abendlicht zu verbauen. Das ist einfach kein richtiges Argument. Hecke, Mauer, Holzwand, alles geht und ist gleichermaßen blickundurchlässig.
Ich mache heute Abend mal eine Version mit Carport östlich. Mal sehen. Ich denke, dass wir uns damit zu nah an die Bäume setzen.

Wie schafft ihr es mit Hausschuhen oder auf Socken sauber in den Flur zu kommen, wenn die Autos nass oder Schnee bedeckt sind?
Das Auto fährt nass in den Carport rein, man steigt mit Schuhen nass aus, geht zum Schuhschrank, holt sich die Hausschuhe, und geht dann trocken ins Haus. Wie gesagt, so machen wir das auch jetzt und hatten nie Probleme.

Erklärung? Wieso muss da gerettet werden, wo fehlt Platz und wieso? Ihr braucht ja offensichtlich nicht nur was zum Autos abstellen.
Wir haben viel Kram und diesmal keinen Keller Auch als Partyraum-Ersatz bei schlechtem Wetter ist so ein großer Carport klasse. Wir haben unseren jetzigen Carport so oft genutzt und sind so froh darüber, dass wir das einfach wieder haben möchten. Es ist wie eine Kaltraum-Erweiterung unseres Hauses.

Ich stelle fest, dass Ihr leicht abweichende Ansichten habt zur Standardmeinung, was optimal ist und was nicht. Das ist ok, nur prüft ob eure Argumente für die Abweichung nicht in des Deutschen beiden Lieblingen: "Haben wir noch nie so gemacht / haben wir schon immer so gemacht" enden.
Ja, das stimmt. Ich versuche das zu vermeiden. Natürlich scheitern auch viele Wünsche und Vorschläge der Nutzer hier einfach auch am Geld (oder an unserer eigenbrötlerischen Art). Dennoch bin ich froh um die Inputs.

Eure Sorge, da würden sich an den paar Fenstern, von denen aus Nachbarn die Terrasse sehen könnten ( wie viele Fenster sind das überhaupt? ) die Leute zum Gucken anstellen, nur weil Ihr die Terrasse nutzt, ist reichlich weltfremd. Bei Terrassenwetter haben die Besseres zu tun als im OG am Fenster zu hängen, wenn das stinknormale Leute sind, haben die immer was Besseres zu tun.

Diese "Privatisierung" der Terrasse habt ihr so sehr priorisiert, dass ihr euch Licht aus dem eigentlichen Haus raus haltet. Da solltet ihr eure Prioritäten dringend überprüfen. Gerade in den Monaten, wo man eher selten draußen ist, habt ihr momentan den größten Lichtraub an euch selbst geplant. Weil der Nachbar zwei hohe Fenster im Süden hat...? Come on!
Hm. Ja. Ich weiß nicht? Wir legen da wirklich extrem viel Wert darauf. Momentan haben wir 2000m2 komplett uneinsehbar und doch nur 8km vom Stadtzentrum entfernt. Wir sind verwöhnt und das Budget passt nicht zum gleichwertigen Wunsch.
An dem vorspringenden Teil links sind oben und unten je drei große Fenster. Die Wohnung hat weder Terrasse noch Garten und das Gebäude ist sehr tief (d.h. keine Fenster auf der anderen Seite der Wohnung). Ich würde mich ständig beobachtet fühlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chand1986

Eigentlich darf man hier gar keinen Grundriss Posten , hier sind so viele selbsternannte Architekten unterwegs, und alles wird zerrissen.
Dein Ernst?

Der einzige Grund hier zu posten ist derjenige, das, was du "Verriss" nennst, als Feedback zu bekommen. Applaus ist angenehm, aber nutzlos.

Wenn der TE jetzt gesagt hätte, ich will ein dunkles Haus mit kleinen Räumen und der Möglichkeit, kreative Platznutzungsmöglichkeiten zu erforschen. Zum Ausgleich will ich Platz draußen im Carport und eine komplett uneinsehbare Terrasse - Sonne: Egal.
Bei dem Lastenheft hätte ich gesagt. Top geplant, das wird dein Haus.

Hat er aber nicht. Seine Ansprüche sind eigentlich anders - dennoch wurde eher so geplant, wie oben von mir beschrieben.

Kritik, auch harte, kann nur weiterhelfen. Der Thread war bis zu deinem unangemessenen Einwurf gerade durchaus konstruktiv - sicher will keiner dem TE was Böses sondern eher helfen.

Da interessiert es noch nicht mal , das es dem eigentlichen Bauherren der auch bezahlt, gefällt.
Genau falsch. Man glaubt, es könne so gefallen, wie geplant und ist deshalb hier im Forum, um das gegen zu checken. Wenn man schon weiß, das es nur genau so gefallen wird, braucht man hier nicht hin.
 

Ähnliche Themen
07.11.2017Günstig bauen - so geht es auch!Beiträge: 223
21.07.2015Preis? Stadtvilla 158 m², KfW70, KS+WDVS, "gehobene" AusstattungBeiträge: 29
16.06.2018Terrasse an Hanglage auf Stelzen - Holz oder Stahl besser?Beiträge: 35
30.06.2016Rolladen Zwangsentriegelung an einem Fenster vorgeschrieben? Beiträge: 41
08.05.2020OG Stadtville optimieren. Fenster BodentiefBeiträge: 104
15.10.2015 Küchenplanung mit tiefen FensterBeiträge: 43
17.10.2017EFH ca. 150 qm Grundriss - Treppe wie planen?Beiträge: 68
13.10.2020Planung Steckdosen und BrennstellenBeiträge: 36
03.08.2020Erster Grundrißentwurf DHH 90m² GrundflächeBeiträge: 15
22.01.2016Küchenplanung mit Insel und bodentiefe FensterBeiträge: 12

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben