Statistik des Forums

Themen
29.989
Beiträge
345.559
Mitglieder
45.515
Neuestes Mitglied
Smoti87

Welche Materialien für Vliestapete an Gipskartonwand?

4,30 Stern(e) 8 Votes
Hallo zusammen,

ich habe in meinem Neubau Gipsfaserwände und Gipskartondecken. Diese wurden verspachtelt und jetzt soll Vliestapete/Malervlies angebracht werden. Ich frage mich was der beste Aufbau ist, um ein Durchscheinen der Spachtelei zu vermeiden?

Im Moment wäre es:

Tiefengrund
Vliestapete 150gr.
Silikatfarbe (1-2 Durchgänge)

Jetzt gibt es natürlich auch Tiefengrund mit Pigmentierung sowie Vliestapete mit Pigmentierung. Letzteres ist mit einem deutlichen Mehrpreis verbunden. Ein Tiefengrund mit Vorpigmentierung wäre lt. einem Freund sinnlos bei einem Neubau, sondern nur bei "gebrauchten" Wänden von Nöten.

Wie seht ihr das?
 
Hi,
Wenn du Malervlies klebst und streichst, ist Tiefengrund ausreichend. Die Farbe deckt es ja dann ab.
Wenn du Tapete klebst, sollte Tapetengrund drunter, um eine einheitliche Fläche zu erzeugen, sonst scheint es durch, da du ja nicht mehr streichst.
 
Krümel zwischen Malervlies und Wand haben sich bei uns deutlich abgezeichnet. Sonst kann Malervlies schon manches kaschieren, je nachdem welches Flächengewicht das Malervlies hat.
Wir haben nur mit dünnem Kleister vorgekleistert, wie der Hersteller vom Kleister empfohlen hat.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Es wird definitiv Malervlies. Hier gibt es das "normale" mit 150gramm und das bessere mit 180gramm und vorpigmentiert.

@world-e
welches Gewicht hatte eures? 1x gestrichen oder 2x?

Ursprünglich wollte ich noch Silikatfarbe nehmen um die diffusionsoffenheit meiner Wände zu bewahren. Jetzt habe ich aber gelesen, dass das in Verbindung mit Malervlies nicht richtig wäre bzw. Glasvlies benutzt werden soll? Oder kann ich doch Dispersionfarbe nehmen?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
welches Gewicht hatte eures? 1x gestrichen oder 2x?
Wir hatten das Variovlies V130 von Erfurt genommen. Also 130g/m². Und anschließend mit Keim Innostar 2x gestrichen. Mit Biosil von Keim hat es auf Malervlies nicht so gut geklappt. Ob es wirklich einen großen Unterschied macht, ob man Silikardispersions- oder reine Dispersionsfarbe nimmt, ist fraglich. Man sollte nur gute Farbe nehmen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben