Statistik des Forums

Themen
30.560
Beiträge
357.938
Mitglieder
45.837
Neuestes Mitglied
wily1990

Was macht der Elektriker während der Rohbauphase?

4,00 Stern(e) 5 Votes
Hallo zusammen,

welche Aufgaben sind während der Rohbauphase für den Elektriker zwingend notwendig?
Ich denke an erster Stelle steht der Hausanschluss, das ist für mich klar.

Mir geht es darum das ich aktuell erst mit der Elektroplanung starte und der Rohbau aber schon die nächsten Wochen startet (so schnell werde ich nicht fertig sein).
Schlitze will ich selbst ziehen, da ist man ja dann auch flexibel und kann alles machen wenn der Rohbau steht... aber WAS sollte unbedingt vom Fachmann gemacht werden, während der Rohbauer den Rohbau hochzieht?

Grüße
 
Hausanschluss wird hergestellt wenn das Haus dicht und das Gerüst weg ist. Oder meinst du Baustrom?

Bei uns kam der Elektriker das erste Mal nachdem der Rohbau fertig war um die Rohinstallation vorzunehmen. Schlitzen, bohren, verkabeln.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
In der Rohbauphase werden die Schlitze gemacht, Dosen gesetzt und Kabel gezogen, damit später alles im Putz bzw Estrich verschwindet. Du wirst nicht umhin kommen, das Vorgehen mit Deinem Elektrier zu besprechen. Schlitze, Durchbrüche, Steigetrassen richten sich nach Deinen Erfordernissen. Man braucht schon ne Planung, was wo sitzt. Trassen vom HAR zu den Zimmern, Aussen nicht vergessen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
OK super danke für die Antwort.
Schlitze kann ich ja machen wenn der Rohbau steht.

Aber Trassen wird vemrutlich der Rohbauer im besten Fall schon direkt während der Rohbauphase setzten?
 
In den Betondecken sollten vom Rohbauer entsprechende Öffnungen vorgesehen werden, welche dann für Kabeldurchführungen usw. dienen.
Falls du irgendwo Spots planst dann ebenfalls direkt die passenden Dosen einsetzen lassen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Solange der Putz/Estrich nicht drin ist, ist eigentlich alles egal. Kann man alles später noch machen, aber der Aufwand ist etwas größer.

Sinnvoll wären beispielsweise meiner Meinung nach bei einer Filigrandecke schon Deckenauslässe zu setzen und Kabel zu ziehen, damit man nicht später durch 20+cm Stahlbeton muss.
Bei Spots direkt mit dem Deckenbauer sprechen und Dosen im Werk setzen lassen.
Bevor die Fenster kommen bereits Leerrohre am Fenster platzieren, damit die Anschlussleitung vom Rollladen platziert werden kann.

Der Rest kann entspannt angegangen werden.
Aber Trassen wird vemrutlich der Rohbauer im besten Fall schon direkt während der Rohbauphase setzten?
Solange das kein Industriekomplex wird braucht man keine wirkliche "Trassenplanung". Schön wäre es mit dem Sanitärinstallateur zu sprechen wo er mit seinen Leitungen durch muss und bei einer Be/Entlüftung im Estrich ebenfalls mit den Leuten zu sprechen. Die Kanäle sind schon relativ groß und am Ende geht halt meistens fast alles in einen Raum. Da kann es schon eng werden.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben