Preise Hausbau Architekt vs. Bauträger

4,60 Stern(e) 5 Votes
Z

Zara75

Hallo,

habt Ihr Erfahrungen, wie es sich bei den Preisen/Hausbaukosten verhält, bei:

a) Bauträger, der seine Handwerker an der Hand hat im Vergleich zu
b) Architekt plant das Haus und wir vergeben die Gewerke selbst. (Wir sind selber Handwerker und kennen wiederum viele Handwerksbetriebe, so dass wir vermutlich auch nicht gerade die schlechtesten Konditionen kriegen und vieles auch zum Einkaufspreis beziehen könnten.)

Liegt man da so weit auseinander? Oder sind die Kosten in etwa "gleich"?

Wir würden in jedem Fall auch Eigenleistungen mit einbringen.
 
P

Peanuts74

Nun, uns hat vor allem gestört, dass man beim Architekten keinen verlässlichen Preis genannt bekommt.
Bei unserem GU gabs einen Festpreis und wenn wir Gewerke raus nehmen wollten, war das möglich. Jedoch hatten wir nicht mal bei MyHammer Handwerker gefunden, die die entsprechenden Arbeiten günstiger gemacht hätten, als im Vertrag mit dem GU. und ob die Gewerke bei MyHammer gut sind?
Die GU´s haben halt ihre festen Handwerker und können denen auch ein gewisses Volumen an Arbeit "garantieren".
Dafür werden die Handwerker natürlich auch von den GU´s im Preis gedrückt.
Die Meinungen gehen vermutlich stark auseinander, aber ich würde immer wieder mit einem "flexiblen" GU bauen, sprich einem, bei dem man das was man kann auch selbst machen kann, ansonsten aber einen Festpreis hat, der ziemlich sicher nicht oder nicht viel höher als beim Architekten ist.
Material (z.B. Elektro) war im online Handel natürlich deutlich günstiger, deshalb haben wir es auch selbst besorgt.
 
MarcWen

MarcWen

Bei unserem GU gabs einen Festpreis und wenn wir Gewerke raus nehmen wollten, war das möglich.
Sicherheit kostet, da müssen wir uns nichts vormachen. Hat eben alles Für und Wider.

Wir haben z.B. eine sehr detaillierte Kostenschätzung mit unserer Architektin erarbeitet, inklusive Puffer. So haben wir nach jedem Schritt (Gewerk) die volle Kostenkontrolle und können rechtzeitig einschreiten, wenn etwas aus dem Ruder läuft.
Viel wichtiger ist heutzutage aber, dass man gute Handwerker an der Hand hat, die gute Arbeit zu fairen Preisen bieten und natürlich auch Zeit haben.
 
N

nordanney

Wir haben den Architekten in der Familie, der unser Haus geplant habt. Mit der Planung und unseren Ausstattungswünschen sind wir dann auf GUs zugegangen. Nachdem Angebote vorlagen, haben wir uns entschieden, mit einer Einzelgewerkevergabe weiterzumachen.
Das Haus ist DEUTLICH günstiger geworden, wir hatten Angebote, die über T€ 100 über den finalen Kosten mit Einzelgewerkevergabe lagen. Wir sind zwar nicht repräsentativ, aber ich würde wieder mit einem Architekten bauen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich beruflich viele größere Bauträger finanziere und sehe, wie dort die Kalkulationen aussehen.
 
N

nightdancer

Man kann das pauschalisiert nicht sagen derzeit. Es kommt immer auf die Region an(Wettbewerbsumfeld der HW und Kaufkraft) an und auf die aktuelle Auslastung. Ansonsten sollten die Häuser bei vergleichbarer Ausstattung ähnlich kosten, vor allem je teurer und wertiger und größer die Häuser sind.
 
Y

ypg

Zu A: ein Bauträger verkauft ein Haus _mit_ Grundstück. Gibt also keine Alternative B oder C, da Grundstück gebunden ist.
Vergleich Architekt vs. Generalübernehmer: betätige mal oben rechts die Suche hier im Forum , das Thema wurde hier zuhauf thematisiert.
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2024
Im Forum Bau-Förderung / KfW-Förderung / Zuschüsse Hausbau gibt es 814 Themen mit insgesamt 16795 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben