Mit Haus verbundene Garage - Wo wird die Dachauflage befestigt?

4,40 Stern(e) 5 Votes
Patkia

Patkia

Vorabinfos:
Stadtvilla (Bau in 2019)
36,5cm Poroton ohne Dämmung mit Silikonharzputz

Garage (Bau nachträglich in Eigenleistung)
6,50m * 9m
24,5cm Poroton
1 Innenwand 11,5 Poroton
Holz-Flachdach
Zugang zum Haus

Bodenplatte wird direkt für beide Objekte durch GU erstellt
Skizze der Lage Garage zum Haus ist angefügt.

Wenn wir nachträglich die Garage anbauen, hatten wir bisher immer an 4 Mauern gedacht.
Nun wurde uns doch noch mal nahe gelegt, die Garage ohne separate Wand ans Haus zu bauen.
Lieber wäre mir die Variante auch, da man innen immerhin 25 cm mehr Platz hätte.
Nun zur Frage die mich damit beschäftigt:

Wo/wie wird das Dach hausseitig befestigt/aufgelegt?

Wird jetzt die Pfette weggelassen und die Sparren mit Balkenschuhen am Mauerwerk befestigt?
Reicht das um die Last zu tragen?

Oder besteht die Möglichkeit durch Ausschnitte der Mauersteine am Haus innenliegende Balkenschuhe zu erzeugen, sodass die Sparren dann in der Hauswand aufliegen? (müssten ja aber eine ganze Menge sein. Das sieht ja dann vor dem Garagenbau auch nicht aus, denke ich)

Welche anderen Möglichkeiten gibt es?
Ich werde ja nicht einfach eine Pfette mit "armdicken" Schrauben ans Haus schrauben können?

Ja, wir werden auch mit Architekt bzw GU darüber sprechen, aber ich gehe gerne mit gewissen Vorkenntnissen in solch ein Gespräch, bevor mir ein Hase für nen Hund verkauft wird.

Danke für eure Infos.
mit-haus-verbundene-garage-wo-wird-die-dachauflage-befestigt-287085-1.png
 
O

Otus11

Auflage erfolgt auf vierter Garagenwand.
Das Haus muss sich im Bereich der Garage gedämmt werden. Daher verlaufen beide Wänden neneinander. Dämmung dazwischen.
 
Patkia

Patkia

Es geht ja gerade darum möglicherweise keine vierte Wand zu erstellen. Wir haben keine WDVS, d.h. das Haus ist an der Stelle wo die Garage irgendwann hinkommt nicht mehr oder weniger gedämmt.
 
D

dertill

Energetisch bringt die vierte Wand, also eine doppelte Wand nichts. Fällt erstens keine Dämmung weg, und zweitens dient die Garage ja noch (wenn auch in der Energieeinsparverordnung nicht berücksichtigt) als Pufferraum.

Ohne die vierte Wand und ohne Verankerung in der Hauswand sind dort ohne die Zwischenwand ja knapp 9m zu überspannen. Würde ganz schön dicke werden und nicht ganz günstig.

Üblich wäre, wie bei überdachten Terrassen oder Balkonen, die Verankerung der Pfette entlang der Hauswand in der Wand. Wie das Statisch bei Poroton aussieht weiß ich nicht. Gehen sollte es ohne Probleme in der Zwischendecke, wenn das von der Höhe passt. So armdick müssen die Schrauben nicht sein, der Hebel ist ja ziemlich kurz.

Alternativ zur durchgehenden Wand könntest du auch die Pfette auf halber Strecke mit einem Pfosten (Holz, Stahl oder Stein/Beton) abstützen ohne sie an der Hauswand zu befestigen. Dann hättest du nur 4,5m zu überspannen, deutlich einfacher.

Bei der Ausführung ohne Befestigung an der Hauswand würde ich den Anschluss des Flachdachs an die Hauswand jedoch mit überlappendem Blech/Kupferprofil offen ausführen und nicht mittels fest angebundener Dichtbahn an Schiene.
 
Patkia

Patkia

@dertill
Vielen Dank für die Antwort.

Genau genommen wären es ja dann "nur" 7 Meter für eine verankerte Pfette, weil ja hinten 2 Meter Mauerwerk wieder frei zur Auflage zur Verfügung stehen.
In die Zwischendecke kommen wir leider nicht. Die Garage darf im Mittel nur 3 Meter hoch sein und die Zwischendecke liegt... ja bei 3 Metern.

Ok, wie die Verankerung statisch bei Poroton aussieht, müsste man dann natürlich klären, genau wie sämtliche anderen statischen Fragen.

Mir wurde mal geraten rund um die Garage einen Ringanker mit Halfenschienen zu gießen, der an der Hausseite mittig auf einer Stahlbetonstütze aufliegt und mit dem Mauerwerk des Hauses verbunden wird. Hier kann dann gänzlich auf die Pfetten verzichtet werden und die Sparren auf den Halfenschienen befestigt werden.

Was ist denn von dieser Aussage zu halten?
 
lastdrop

lastdrop

Ich kenne ein Haus, bei dem das Pultdach des Anbaus (Werkstatt) an der Hausseite auf 2-3 Holzpfosten ruht, die das Gewicht tragen. Zur Stabilisierung wurde der First (wäre bei Euch die Pfette) zusätzlich mit mauerdurchgängigen Schrauben fixiert (funktioniert natürlich nicht in jedem Fall...).
 
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Im Forum Dämmung / Isolation gibt es 1000 Themen mit insgesamt 7707 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Mit Haus verbundene Garage - Wo wird die Dachauflage befestigt?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Poroton Ziegel gefüllt oder ungefüllt? 18
2Dämmung sinnvoll bei Poroton Ziegel? 19
3Innenwände aus Poroton oder Kalksandstein? 18
4Poroton Ziegelwände oder Liaporwände FCN 15
5Einfamilienhaus - Richtige Wahl Poroton? 39
6Poroton oder Kalk Sand Stein 43
7Porenbeton oder Poroton für Einfamilienhaus 19
8Poroton T12 Steine Außenwand 18
9Poroton (36,5 cm) versus Blähtonmassivwand (41 cm) 74
10Außenwände Mauern 24cm Hochlochziegel: wdvs oder poroton T7? 29
11Massivhaus: Welcher Stein? Poroton, Liapor / Blähton, Ytong? 25
12Keller aus WU Beton oder Poroton? 17
13Poroton 36.5 oder 42.5 Perlit oder MW 28
14Poroton T14 oder Porenbeton Klimanorm PP2 13
15Statik - Haus mit Keller wegen Dämmung Poroton Steine verschieben 11
16Gleicher Preis: Kfw55 mit Poroton monol. ODER Kfw40 mit Poroton WDVS? 31
17KfW55 EE Haus mit 42,5er Poroton: zu knapp geplant? 16
18Poroton Ziegel Innenwand hat schwarze Flecken - Schimmel / Brand? 10
19T8 Poroton nur wesentlich besser als T12 bei Heizkosten? 14
20Welche Bauträger bauen mit POROTON in SH 55

Oben