T8 Poroton nur wesentlich besser als T12 bei Heizkosten?

4,30 Stern(e) 4 Votes
K

kalle2000

Hallo zusammen,

wir bauen eine Scheune zum Wohnhaus um. Die alten Wände bleiben stehen und innen wird quasi ein Neubau reingebaut. Der Wandaufbau sieht folgendermassen aus:

30 cm Vollkllinker
4 cm Luftschicht
36,cm T12 Poroton
1,5 cm Kalkzementputz

Ergibt einen U-Wert von 0,27 W/m²K

Zum Vergleich:

30 cm Vollkllinker
4 cm Luftschicht
36,cm T8 Poroton
1,5 cm Kalkzementputz

Ergibt einen U-Wert von 0,19 W/m²K

Unser Energieberater hat bei einer Gebäudefläche von 240 cm2 und Beheizung mit einer Luftwärmepumpe Heizkosten von 930 € bei T12 berechnet. Bei T8 sollen es 890 Euro sein. Wobei hier zu sagen ist, dass er fälschlicherweise mit 7 Cent die kWh Stromkosten gerechnet hat. Aktuell sind es aber eher mind. 18 Cent bei uns.

Kann das sein, dass sich die besseren Steine nur minimal auf die Heizkosten auswirken?

Gruß, Tobias
 
andimann

andimann

Hi Tobias,

die U-Werte mögen erst einmal hinkommen, eine reine T8 Wand in 36,5 cm hat 0,21 und eine reine T12 Wand in 36,5 cm hat 0,30. Das der 30 cm Klinker nebst Luft nur so wenig bringt wundert mich zwar, aber wenn man sieht das 30 cm Vollklinker einen U-Wert von 1,85 (!!!!!) haben, mag das passen.

Das Endergebnis würde ich aber noch mal hinterfragen:

Ein Unterschied in der Wanddämmung von etwa 1/3 soll nur 5 % Unterschied in den Heizkosten ausmachen? Da muss die Hütte ja entweder fast nur aus Fenstern bestehen oder du hast ein sauschlecht gedämmtes Dach, so das die Wand fast nicht ins Gewicht fällt.

Und auch die Gesamtrechnung finde ich seltsam:
etwa 900 Euro Heizkosten bei 7 Cent/kWh (auch nicht gerade vertrauenerweckend, dass der hier so einen Fehler einbaut) sind knapp 13000 kWh Stromverbrauch. Mit einer Jahresarbeitszahl von 3 für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe kommst du da auf eine Heizlast von 39000 kWh, das sind 160 kWh/qm pro Jahr ?!? Bei einem Haus mit einem U-Wert von 0,19 ?!? nee, da passt was nicht!

Hat der mit offenen Fenstern gerechnet?

Zum Vergleich: Wir wohnen derzeit auf 135 qm Wohnfläche plus 60 qm beheizter Keller und kommen bei einem Wandaufbau mit ebenfalls U 0,19 auf etwa 9000-10000 kWh Heizenergie, die wir im Jahr verbrauchen.

Der sollte dir die Rechnung noch mal ganz in Ruhe erklären. Das würde ja auch bedeuten, dass du mit etwa 2600 Euro Heizkosten im Jahr rechnen musst.
Das wäre mehr, als meine Mutter in ihrem 250 qm Palast von 1975 bezahlt!

Es mag sein, dass die Rechnung korrekt ist, warum auch immer, aber auf den ersten Blick wäre ich da sehr misstrauisch.

Viele Grüße,

Andreas
 
S

Saruss

Ich denke der Berater berechnet die kWh Wärme mit 7C, was ja passt, egal ob Gas oder Wärmepumpe, zumindest ungefähr
 
andimann

andimann

Ich denke der Berater berechnet die kWh Wärme mit 7C, was ja passt, egal ob Gas oder Wärmepumpe, zumindest ungefähr
Sowas hatte ich auch überlegt. Dann kommt man aber auf einen Jahresheizungsenergieverbrauch von nur 13000 kWh. Das finde ich wiederum für ein 240 qm Haus mit einer nur durchschnittlichen Isolierung sehr optimistisch.

Wie ich schon schrieb, ich denke der TE sollte sich die Rechnung mal sehr genau erklären lassen...

Grüße,

Andreas
 
L

Legurit

Ja, kann sehr gut sein. Geh von einem Wärmeverlust von 20% über das Mauerwerk aus. Damit hast du 0,2 (20%) *0,3 (30 schlechtere Dämmung) = 0,06 --> 6% Energieersparnis. 930 € *0,94 -> 874 €
7 Cent pro kWh Heizwärme sind okay - ist der Gaspreis. JAZ bei der Luft-Wasser-Wärmepumpe von 3 bedeutet 0,238 / 3 = 8 Cent pro kWh Wärme... passt also auch.

Meinst du 240 m² Grundfläche oder Außenwandfläche? Bei 240 m² Grundfläche sind 13 kkWh sportlich... aber auch nicht unschaffbar.
Poste mal deine Energieeinsparverordnung-Unterlagen, dann würde viele klarer
 
Zuletzt aktualisiert 22.07.2024
Im Forum Maurer / Maler / Gipser gibt es 1442 Themen mit insgesamt 13036 Beiträgen


Ähnliche Themen zu T8 Poroton nur wesentlich besser als T12 bei Heizkosten?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Poroton T12 Steine Außenwand 18
2Statik - Haus mit Keller wegen Dämmung Poroton Steine verschieben 11
3Einfamilienhaus - Richtige Wahl Poroton? 39
4Massivhaus: Welcher Stein? Poroton, Liapor / Blähton, Ytong? 25
5Keller aus WU Beton oder Poroton? 17
6Gleicher Preis: Kfw55 mit Poroton monol. ODER Kfw40 mit Poroton WDVS? 31
7Poroton Ziegelwände oder Liaporwände FCN 15
8Dämmung sinnvoll bei Poroton Ziegel? 19
9Poroton Ziegel Innenwand hat schwarze Flecken - Schimmel / Brand? 10
10Porenbeton oder Poroton für Einfamilienhaus 19
11KfW55 EE Haus mit 42,5er Poroton: zu knapp geplant? 16
12Poroton 36.5 oder 42.5 Perlit oder MW 28
13Poroton oder Kalk Sand Stein 43
14Außenwände Mauern 24cm Hochlochziegel: wdvs oder poroton T7? 29
15Innenwände aus Poroton oder Kalksandstein? 18
16Poroton (36,5 cm) versus Blähtonmassivwand (41 cm) 74
17Welche Bauträger bauen mit POROTON in SH 55
18Wärmedämmung Energieeinsparverordnung, KFW 70 / 55 / 40 - Eure Erfahrungen 31
19Poroton T14 oder Porenbeton Klimanorm PP2 13
20JAZ-Berechnung für Förderung (Parameter und Tool für Berechnung) 29

Oben