LWWP Dimensionierung im Neubau

4,80 Stern(e) 10 Votes
Ich habe heute nochmal mit dem Heizungsbauer geredet. Ich habe ein immer besseres Gefühl dabei und werde vermutlich zufrieden werden.

Verlegeplan:
Findet er spürbar nicht so toll. Möchte lieber seinen Standard machen (15cm in Wohnräumen, 7,5 in Bädern). Jetzt sind es ein paar mehr Heizkreise, als er es am liebsten gemacht hätte bzw. als es der Standard ist, für den ihn der GU bezahlt. Er hat Sorge, dass die vielen Radien bei 5cm den Estrich kaputt machen. Zusammenfassend ist aber festzuhalten, dass er sich bemühen wird, den Verlegeplan einzuhalten.
Auch das Thema Wandheizung ist für ihn kein Problem mehr, scheint er sich mit angefreundet zu haben.
Mehrkosten liegen bei 4€/qm für die geringeren Verlegeabstände.

WP:
Am liebsten wäre ihm Daikin zu verbauen, da er die Geräte kennt, einen guten Draht zum Vertrieb hat und selbst für die bis vor ein paar Jahren den Kundendienst gemacht hat. Geworden wäre es die 6kW Daikin ALtherma 3 R F. Gerät scheint ordentlich zu sein. Leider gefällt die Außeneinheit meiner Frau überhaupt nicht. Von der schwarzen Außeneinheit hat er mir abgeraten, da die wohl einfach nur von Daikin zu nem Lackierer gebracht werden und das Ergebnis für ihn jetzt nur semi ist.

Vermutlich wird es nun eine Viessmann VWL 105/6 A in Kombination mit der Viessmann Lüftung. Wobei ich gerade sehe, dass die eine 9,2kW Heizleistung hat? Da muss ich definitiv nochmal nachhaken, ob ich das richtig verstanden habe und auf minimum VWL 75/6 A mit den 7kW bestehen.

Viessmann wäre leiser und sparsamer und auch noch grüner durch die Propanfüllung. Wo kann der Haken sein, außer bei der Überdimensionierung mit der 105/6? Als Endkunde finde ich die Homepages der WP-Anbieter echt schrecklich. Warum findet man da nicht auf Anhieb zu den WP ein technisches Datenblatt?

Pufferspeicher:
Er meinte im Gespräch, dass er im Rücklauf einen 100l Pufferspeicher einbauen würde. Dann könnte die Wärmepumpe den dann aufladen, wenn die ERR zumacht. Ich habe sofort eingeworfen, dass ich den ja nicht brauchen würde, wenn ich perspektivisch die ERR deaktivieren werde. Hat er mir sofort zugestimmt und gesagt, dass das dann quatsch ist. Er würde das nur standard so machen, weil sonst die ERR die WP extrem zum Takten bringt und das würde weder ihm, noch dem Kunden Spaß machen.

Überlaufventil:
Ein Überlaufventil wird er beim Heizkreisverteiler oben auf jeden Fall einbauen. Davon wird er sich nicht abhalten lassen. Er meinte, er muss mit ERR ausliefern und sonst würde es ohne kriminell werden. Er meinte, wenn ich es zudrehe, wenn ich die ERR deaktiviere, ist es eh in 3 Jahren zugegammelt - würde dann aufs gleiche rauskommen, wie wenn er es nicht einbauen würde.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hört sich doch vernünftig an.
Err ist er ohne Befreiung verpflichtet zu, da ist es verständlich das er drauf besteht.
5 er Kreise sind kein Problem beim Estrich.
Was für Estrich bekommt ihr ?

Viessman oder Vaillant ?
 
Oben