Kostenplanung - Kernsanierung Resthof / Bauernhaus

4,80 Stern(e) 22 Votes
kati1337

kati1337

Eine solche Prognose stelle ich nicht. Was stimmt ist, dass man sich immer selbst mitnimmt egal wohin man geht.


Ich glaube ich nicht, dass das Pech "fürchterlich" war. Aus meiner Erfahrung nimmt Musik als zusätzliche akustische Umweltverschmutzung zu. In deutschen "Alleinlagen" hat man dann vielleicht Flieger, Motorräder, brünftige Esel, einen Hahn oder irgend etwas Anderes was dann stört. Die Wahrscheinlichkeit des "Pech", welches man haben kann steigt oder sinkt mit der eigenen Interpretation der Wahrnehmungen.
Ich habe ja bisher schon in ein paar Wohnungen und Häusern gelebt im laufe meines Lebens und hatte mich selber schon immer dabei.
Und es gab Wohnsituationen in denen war ich was den Umweltgeräuschpegel anging immer sehr zufrieden (zuletzt fast 10 Jahre im Mietshaus), und hier bin ich es nun mal nicht. Wenn es mir noch nie irgendwo leise genug gewesen wäre, dann würde ich das anders sehen. Aber so ist es nun mal nicht. Gestört gefühlt habe ich mich immer nur in den Wohnräumen, wo anderen Menschen mich mit ihrer Musik zwangsbeschallt haben. Und das war nun mal bisher nicht immer so. Dass es nun gerade in unserem Eigenbau leider so ist, das ist in gewisser Weise schon pech. Oder ich habe die Möglichkeit zumindest unterschätzt.
 
H

haydee

Der Rückbau kostet
der Ausbau wird teurer als in einem Neubau
evtl Statik
Fenster in Sonderabmessungen
eingeschränkte Materialauswahl z.b Dämmung

Ich habe das Gefühl zwischen deinen Wünschen und der Realität wird es sehr viele Kompromisse benötigen.

du bezeichnest ein 1990er Haus als Mittelaltbau bezeichnest was machst du mit einem Haus von 1920?
Gewölbekeller? Niedrig, feucht
Deckenhöhe lässt keinen Spielraum für Lüftung, Fußbodenheizung, nur kleine putzige Fenster, weit weg von hell und groß.
Raumaufteilung altbacken
Treppe relativ steil
OG Fachwerk
 
P

pagoni2020

In dem Zuge würde ich aber aus der momentanen Erfahrung lernen wollen und schränke meine Suche derzeit auf Grundstücke ein mit mindestens 1500qm Größe.
Alleine die Größe muss nicht die Lösung sein. Wir haben knapp 1500qm und wöäre uner Nachbar laut würden wir das genauso hören. Ich denke schon, dass es auch ein kleinerer sein kann, Du brauchst das zu Dir paassende Umfeld; ich würde mir einfach "Alles" anschauen, was mich anspricht, zumindest Expose und mal hinfahren ......
Von daher würde ich mich auch nicht zuviele andere Parameter eingrenzen. Es ist wie bei der Partnerwahl......es kommt meist ganz anders als man sich das vorher dachte.....ganz anders :D. Vlt. ist es etwas, wo man etwas anbauen kann, es gibt tausend Möglichkeiten schön zu wohnen.
 
A

apokolok

Du nimmst diese ganzen Umgebunsgeräusche jetzt im kühlen Herbst bei geschlossenen Fenstern in einem störenden Maße wahr?
Ich wohne auch in einem durchaus gut besiedelten Gebiet, Neubaugebiet ist es nicht, aber ich hab schon ein paar Nachbarn, die sehr gerne was werkeln.
Ich bin da auch keine Ausnahme.
Dennoch, jetzt im Winter bekomme ich so gut wie gar nix mit. Wenn einer der riesigen Traktoren mit Mörderhänger vorbeifährt, das merkt man leicht, Sirene der Rettung hört man auch.
Wenn der Nachbar flext hör ich das evt. auch, wenn ich ganz genau hinhöre. Aber so, dass es im Innenraum störend ist?
Möglicherweise ist dein Haus schalltechnisch auch einfach echt nicht optimal, ich kann mir das echt nicht vorstellen.
Sehr ruhig ist es übrigens auch im Keller, da bekomm ich noch nichtmal mit wenn nebenan ne Bombe einschlägt. Evt. wäre das auch was für dich, Arbeitszimmer und Wellness-Bad im UG.
 
Y

Ysop***

Ich war ja auch sehr angetan von der GU-Lösung die wir bei diesem Haus hatten. Bis auf Kleinigkeiten lief hier echt alles rund und was mich im Nachgang ärgert sind höchstens Sachen die wir selber entschieden haben. Aber einen "alles aus einer Hand"-Anbieter für eine aufwändige Sanierung wird man so nicht finden vermute ich.
Es gibt auch Sanierfirmen, die alles aus einer Hand anbieten und wie ein GU agieren. Es gibt normale GU, die auch Sanierung machen.
Das kostet halt entsprechend und zumindest bei uns sind die Firmen sehr ausgebucht. Aber geben tut es sie.
 
Y

ypg

Alleine die Größe muss nicht die Lösung sein. Wir haben knapp 1500qm und wöäre uner Nachbar laut würden wir das genauso hören.
Wir hören auch eher die übernächsten Nachbarn, das würde dann ca. 1500qm Grund entsprechen. Unsere anderen Nachbarn hören wir durch den Schall quasi von weit ggü. Aber wir hören dann nur sie. Andere nicht.
Dennoch, jetzt im Winter bekomme ich so gut wie gar nix mit.
Kati hatte mal erwähnt, dass es sogar im Bad stört.
Such doch erstmal ein Objekt, was passt, bevor hier schon die KWL durch die Schächte geführt werden. Das führt irgendwie zu nichts. Jedes Haus oder Anwesen ist anders. Das eine reißt man ab, beim anderen muss „nur“ das Dach neu, eventuell wird es angehoben usw. Und immer bedenken: auch knarzendes älteres Holz kann einen nervös werden lassen. Die Bauern haben auch oft Radio auf ihren Traktoren :cool:
 
H

haydee

Tochter reitet auf einem Aussiedlerhof ruhig ist es dort nicht.
Alleine wieviele Autos dort fahren auf den Feldwegen damit Waldi an die Luft kommt oder beim Stockenentenlaufen weniger Höhenmeter zurück gelegt werden müssen.

Wenn ihr was sucht, geht zu verschiedenen Zeit hin.

Und hört auf die Umgebung. Wir wohnen unten im Tal, im Haus hinter uns, Hang aufwärts gibt es 1 oder 2 Balkone, die klingen als ob sie auf unserer Terrasse stehen. Seit 3 Häuser weiter die Scheune weg ist, sind wir bei jeder Party Straße aufwärts live dabei. Da helfen 1500 qm auch nicht.

Weiß nur nicht ob ihr einen findet der euren Vorstellungen entspricht. Alles was bei
uns Außerhalb liegt sind landwirtschaftliche Anwesen oder Bausünden der 60er in Form von Ferienhütten die zwar saniert, jedoch nicht vergrößert werden dürfen. Ohne Auto geht es nicht und Kinder brauchen Mama-Taxi bzw Anti-Helikopter-Eltern damit sie schnell selbstständig werden.
 
kati1337

kati1337

Du nimmst diese ganzen Umgebunsgeräusche jetzt im kühlen Herbst bei geschlossenen Fenstern in einem störenden Maße wahr?
Ja. 100%...
Ich komme gerade wieder aus einem Vollbad welches ich abbrechen musste weil der Nachbar meint er muss mit irgend so einer Stihl-Motor-Kehrbürste seine Pflastersteine kehren, keine Ahnung was er da macht aber das Teil macht halt einen Heidenkrach.

Es ist nicht dieses eine Mal. Es ist einfach die Fülle mit der diese ganzen Störungen auftreten, von diversen Seiten.
Die Leute um mich rum besitzen Motor-Geräte von denen wusste ich bis heute nicht mal, dass sowas existiert.

Ich wohne auch in einem durchaus gut besiedelten Gebiet, Neubaugebiet ist es nicht, aber ich hab schon ein paar Nachbarn, die sehr gerne was werkeln.
Ich bin da auch keine Ausnahme.
Dennoch, jetzt im Winter bekomme ich so gut wie gar nix mit. Wenn einer der riesigen Traktoren mit Mörderhänger vorbeifährt, das merkt man leicht, Sirene der Rettung hört man auch.
Wenn der Nachbar flext hör ich das evt. auch, wenn ich ganz genau hinhöre. Aber so, dass es im Innenraum störend ist?
Möglicherweise ist dein Haus schalltechnisch auch einfach echt nicht optimal, ich kann mir das echt nicht vorstellen.
Möglicherweise unterscheidet sich auch einfach meine Vorstellung davon was störend ist von deiner. ;)
Ich höre Musik die von draußen reinkommt und empfinde die als störend, durch geschlossene Fenster und Kopfhörer-Muscheln, die mein Mann ohne Kopfhörer auf gar nicht wahrnehmen kann. Menschen sind unterschiedlich, die Sensibilität ihres Gehörs auch.
Aber ich denke der Motor-Pflaster-Bürstenbesen (was ist das überhaupt für ein Ding?!) hat ihn wohl auch genervt. :D

Sehr ruhig ist es übrigens auch im Keller, da bekomm ich noch nichtmal mit wenn nebenan ne Bombe einschlägt. Evt. wäre das auch was für dich, Arbeitszimmer und Wellness-Bad im UG.
Wir sind in Norddeutschland, ohne Keller. Unterkellern wäre hier extrem teuer gekommen.

Alleine die Größe muss nicht die Lösung sein. Wir haben knapp 1500qm und wöäre uner Nachbar laut würden wir das genauso hören. Ich denke schon, dass es auch ein kleinerer sein kann, Du brauchst das zu Dir paassende Umfeld; ich würde mir einfach "Alles" anschauen, was mich anspricht, zumindest Expose und mal hinfahren ......
Von daher würde ich mich auch nicht zuviele andere Parameter eingrenzen. Es ist wie bei der Partnerwahl......es kommt meist ganz anders als man sich das vorher dachte.....ganz anders :D. Vlt. ist es etwas, wo man etwas anbauen kann, es gibt tausend Möglichkeiten schön zu wohnen.
Ich habe bei kleineren Grundstücken halt wieder angst, weil man keinen Einfluss hat was drumherum passiert. Nur wenn wirklich genug Fläche uns gehört können wir sicherstellen, dass es ruhig bleibt. Nachbarn können ja auch verkaufen/ neue einziehen usw.
Ich habe ein Objekt gesehen das ich schön fand, das steht auf 1500 m2 zB, und das ist von der Lage zB okay (dachte ich). Da ist wenn man sich das Grundstück vorstellt auf der Südseite ein kleiner Bachlauf, auf der linken Seite viel Garten und Abstand zum nächsten Grundstück, auf der Nordseite die Straßenanbindung (kleiner Ort, wenig Verkehr), gegenüber auch kein direkter Nachbar, da steht ein Wäldchen. Nur rechts ist der Nachbar verhältnismäßig nah dran, jedoch nicht so nah wie hier. Und zwischen den beiden Häusern stehen viele große, alte Bäume und Hecken.
Das wäre denkbar, wobei mir der eine "nahe" Nachbar schon wieder angst machen würde.
Vernünftiger wäre es vermutlich, zu warten bis ich wirklich was in Alleinlage finde.

Gegen Fachwerk und altbackenen Schnitt habe ich gar nicht mal unbedingt was auszusetzen. Fachwerk und Sichtbalken finde ich sogar überaus schön / wohnlich. Auf Deckenhöhe und Fenstermaße muss man natürlich vor Kauf achten.
Ich hätte auch nichts gegen einen erneuten Neubau, passendes Grundstück vorausgesetzt.
 
Zuletzt aktualisiert 26.06.2022
Im Forum Kaufberatung / Substanzbewertung gibt es 376 Themen mit insgesamt 8917 Beiträgen

Ähnliche Themen
28.07.2020EFH 160m2 mit Keller, 500m2 Grundstück Beiträge: 108
30.09.2019200m2 EFH für 4-5 Personen ohne Keller auf schmalem Grundstück - Seite 8Beiträge: 68
22.12.2019Kran vom Nachbarn auf meinem Grundstück - Seite 3Beiträge: 67
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem Grundstück - Seite 22Beiträge: 178
26.03.2021Hausbau im Ruhrgebiet auf vorhandenem Grundstück Beiträge: 70
07.02.2022Planung eines EFH (KG + EG +OG) auf 480m² Grundstück - Seite 2Beiträge: 76
26.01.2019Schlafzimmer im Keller Beiträge: 13
02.03.2021EFH Bauhausstil/Flachdach, 2 Vollgeschosse + Keller Beiträge: 23
17.04.2022Grundriss: ~150m² EFH Bad Anordnung im OG Beiträge: 23
23.01.2021Erbanteil, Familiengrundstück, Wohnfläche erweitern - Seite 3Beiträge: 25

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben