Kostenplanung - Kernsanierung Resthof / Bauernhaus

4,80 Stern(e) 22 Votes
kati1337

kati1337

Ich muss das hier noch mal aus der Versenkung holen. :D
Das Thema ist noch nicht so ganz vom Tisch. Aufgrund beruflicher Veränderungen sind wir eventuell ab Mitte kommenden Jahres örtlich ungebundener. Das würde bedeuten, dass wir wirklich mit dem Gedanken spielen den Neubau zu verkaufen und noch mal umzuziehen.
Der Grund ist nicht nur die fehlende Wohlfühlatmosphäre wegen des Siedlungslärmes (das ist leider auch im Winter kein Stück besser geworden und wird für mich immer mehr zur Tabuzone). Sondern wir erwägen den Wechsel auch, da wir dadurch die Chance hätten näher an unsere Familie zu ziehen. Früher hat mich die Distanz nicht so sehr gestört, und durch die Arbeitgeber waren wir auch immer ortsgebunden. Nun mit Nachwuchs wäre es doch schöner, etwas näher bei Oma, Tanten, Onkels und Cousinen zu sein.

Die Region in die es uns führen würde ist was Immobilien angeht nicht unbedingt teuer. Es ist sehr ländlich dort, vor allem alte Immobilien zwischen 1900-1960 kann man für recht schmales Geld bekommen.
Wir würden unsere beiden Prioritäten "Alleinlage" und "Internetanbindung" zur Prämisse machen, und dann schauen was wir kriegen können.

Wir hätten schon gerne wieder eine Klimaanlage und ne zentrale Lüftung. Ist die Frage, lässt sich sowas in älteren Bauten nachrüsten oder ist es da wirtschaftlicher nach Grundstück und Neubau zu schauen?

Ferner rechnen wir damit, dass wir folgendes ersetzen müssen:
  • Heizungsanlage (Öl raus, LWWP+FBH rein (?)
  • Böden
  • FBH statt Heizkörper
  • Bäder (komplett), inkl Fliesen
  • Küche (komplett)
  • Fenster, Türen
  • Elektrik, Leitungen, Zählerschrank usw
  • Wasserrohre (bei manchen Häusern schon gemacht, ich rechner aber mal mit machenlassen
  • Dach / Eindeckung / Dämmung Zwischendecke (?)
  • daraus folgernd vermutlich auch sämtliche Wände / Putz usw.
Im Grunde quasi alles runter in den Rohbauzustand, und dann ab die Post?
Ist sowas machbar?
Budgetschätzung wären so 200-300k für die Instandsetzung bei Kaufkosten von roundabout 200-250k.
Ist sowas realisierbar, oder eher nicht / Schätze ich da falsch?

LG
 
H

hampshire

Klar ist das machbar.
Das Heizungssystem richtet sich besser individuell nach dem Gebäude, da wäre ich erst einmal technikoffen.
 
H

hampshire

Pellets und Holz sind auch nicht unumstritten. Mit Pellets gibt es sehr komfortable Lösungen. Sehr überzeugend finde ich beispielsweise Ökofen, die ich in diesem Jahr einmal besuchte.
 
H

haydee

Bei dem Alter könnte es schwierig werden mit der Deckenhöhe. Kann sein dass du im Boden oder in der Decke keinen Spielraum hast zum Aufbauen für Fußbodenheizung oder Lüftung.

Isolierung innenliegend je nach Haus.

Möglich ist viel
 
kati1337

kati1337

Bei dem Alter könnte es schwierig werden mit der Deckenhöhe. Kann sein dass du im Boden oder in der Decke keinen Spielraum hast zum Aufbauen für Fußbodenheizung oder Lüftung.

Isolierung innenliegend je nach Haus.

Möglich ist viel
Da heißt es dann aber "je höher die Decke, desto besser" , oder?
Ich habe schon ein Objekt gesehen mit Deckenhöhe 3,10m das uns gefallen hätte (wobei natürlich noch zu früh um konkret zu schauen)

In welche Region wollt ihr denn? Wenn ihr alles machen lässt, kann das das Budget ggf. sprengen.
Südwesten, richtung Saarpfalz-Kreis.
 
H

haydee

ja. je höher um so besser. Vor Jahren hatte ein Bekannter das alte Haus von seinem Uropa übernommen, der konnte nichtmal die schiefen Böden richtig ausgleichen. Raumhöhe war meist unter 2 m.

Hier im Dorf haben Bekannte saniert, fast alles in Eigenleistung. Braucht Kompromissbereitschaft. Haus so BJ 1900. Backsteine. Stein für Stein selber hergestellt damals. Also nach Innen aufgebaut Isolierung und Installationsebene. Führt zu kleinen Räumen. Fenster gab es nicht von der Stange, Treppe eng und steil für heutige Verhältnisse, FBH ging nicht, dafür normale Deckenhöhe. Es ist gelungen, richtig kuschelig und Fassade erhalten, entspricht außer der ENEV eigentlich nicht dem was als Must-Have heute gilt.

Schau auf die Lage, für den Rest findet sich was. Nimm Abstand von den modernen Must-Have‘s.
Ruhe oder Klimaanlage?
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2022
Im Forum Kaufberatung / Substanzbewertung gibt es 375 Themen mit insgesamt 8886 Beiträgen

Ähnliche Themen
07.08.2021Kosten für eine zentrale Klimaanlage im Neubau - Seite 3Beiträge: 32
26.05.2022Müssen Heizkörper im Neubau immer unter die Fenster? Beiträge: 15
19.01.2022Neubau mit Fußbodenheizung, Wohnraumlüftung und Klimaanlage Beiträge: 21
11.06.2020Aktive Kühlfunktion WP oder Klimaanlage im Neubau Beiträge: 12
20.10.2016Wasserführender Kaminofen FBH, Wärmepumpe Fotovoltaik Neubau? - Seite 3Beiträge: 28
14.06.2020Holz-Alu-Fenster vs. Kunststoff-Fenster - Seite 2Beiträge: 22
06.01.2017Leise dezentrale Lüftung für Neubau EFH - Seite 3Beiträge: 73
18.01.2015Neubau Kfw70 FBH und Fliesen Beiträge: 11
28.03.2016Lüftung oder Klimaanlage? Beiträge: 11
19.02.2021Holz-Alu-Fenster worauf achten Beiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben