Hauskauf Finanzierung trotz hoher Zinsen?

4,70 Stern(e) 7 Votes
H

Hafenguy

Wir haben ein Haus gefunden, das wir uns gerne kaufen würden. Dazu benötigen wir einen Kredit über 150.000€. Bei dem ersten Angebot waren wir etwas geschockt, dass wir bei 3,4% Zinsen 30 Jahre abbezahlen müssten. Also haben wir unseren Berater nach einer kürzeren Rückzahlungszeit bei höherer monatlicher Tilgung gefragt.
Daraufhin hat er uns ein Konzept aus einem Annuitätendarlehen und einem Bausparvertrag vorgeschlagen.
Annuitätendarlehen: Bei einem Zinssatz von 3,42% zahlen wir für 9 Jahre 686€ im Monat.
Nach 9 Jahren bleibt eine Restschuld von 120.000€
(Sondertilgung von 7.600€ im Jahr möglich)
Bausparvertrag: Der Bausparvertrag wird 9 Jahre lang mit 513€ gefüttert. Danach ist er Zuteilungsreif und die verbliebenen 120.000€ werden mit 1,69 % Nominalzins (inklusive Abschlussgebühr) für den Bausparvertrag übernommen. Abzüglich der 55.411€ die wir in der Zeit bereits in den Bausparvertrag eingespart haben.
Dann tilgen wir den Restbetrag weiter mit 1200€ und sind 4 Jahre später damit durch.

Wir haben von Baufinanzierung keine Ahnung. Bei diesen Zinsen wollen wir den Kredit aber so schnell wie möglich abbezahlen.
Nun hatte ich hier in dem Forum bereits gelesen, dass man sich keinen Bausparvertrag aufschwätzen lassen soll.
Dieses Angebot kommt uns aber sehr viel besser vor als 30 Jahre lang abzubezahlen bei 3,4 % Zinsen.
Nun weiß ich das es gerade bei Finanzen genug Angebote gibt die für den Laien auf den ersten Blick gut aussehen aber einen dicken Haken haben oder tatsächlich schlechter sind als es auf den ersten Blick erscheint.
Auch weiß ich nicht welche Zinshöhe zurzeit angemessen ist.
Die 1,x% die vor ein paar Jahren üblich waren, werden wir ja heute nicht mehr bekommen.
 
WilderSueden

WilderSueden

dass wir bei 3,4% Zinsen 30 Jahre abbezahlen müssten
Was habt ihr bei 150k dann für eine Rate?

Lass euch vom Verkäufer kein TA aufschwatzen, daran verdient er wunderbar Provisionen und ihr zahlt jede Menge drauf. Stellt ihn vor die Wahl, entweder ein ordentliches Annuitätendarlehen mit höherer Rate anzubieten oder geht zur Konkurrenz. Wobei ich ohnehin empfehlen würde, bei mehr als einer Bank ein Finanzierungsangebot einzuholen
 
J

jens.knoedel

Bei dem ersten Angebot waren wir etwas geschockt, dass wir bei 3,4% Zinsen
3,4% sind doch nicht teuer? Da liegst Du noch weit unter dem Durchschnitt der letzten 15-40 Jahre. Und ganz ehrlich - bei T€ 150 Darlehen sind das gerade mal 425€ im Monat.
30 Jahre abbezahlen müssten.
Kommt auf den Zinssatz und die Tilgung nach Ablauf der 10 Jahre an. Liegt doch an Euch.
Also haben wir unseren Berater nach einer kürzeren Rückzahlungszeit bei höherer monatlicher Tilgung gefragt.
... und er hat euch faktisch kein vernünftiges Angebot gemacht.
Bei diesen Zinsen wollen wir den Kredit aber so schnell wie möglich abbezahlen.
Nun hatte ich hier in dem Forum bereits gelesen, dass man sich keinen Bausparvertrag aufschwätzen lassen soll.
Dieses Angebot kommt uns aber sehr viel besser vor als 30 Jahre lang abzubezahlen bei 3,4 % Zinsen.
Dann hat der Verkäufer (nicht Berater!) gute Arbeit geleistet und Euch überzeugt. Als Berater (!) hätte er auch mal eine länger Zinsbindung mit erhöhter Tilgung in Betracht ziehen können. Denn die Zinsen für z.B. 20 Jahre fest sind nicht viel höher. Dann hättet Ihr eine 20 Jahre feste Rate bis zur vollständigen Rückzahlung = Volltilgerdarlehen.

Geht mal zum richtigen Berater und lasst Euch ein vernünftiges Angebot machen. Dafür gibt es genug Anbieter, die dann unter zig Banken das passende Angebot aussuchen können (Interhyp, Dr. Klein und Konsorten).
Oder fragt direkt bei ner ING für ein Volltilgerdarlehen an (oder wo auch immer bei den Direktbanken/Versicherungen).
 
H

Hafenguy

Ok vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich bin froh hier nochmal nachgefragt zu haben, vor allem weil mir so ein Mischangebot mit mehreren Anbietern komisch vorkommt.
Dazu habe ich noch zwei Fragen:
- Was ist ein "TA?
- Wo liegt mein Denkfehler? 1,69% sind doch viel weniger als wenn wir 3,4% zahlen würden.

Bei unserer Hausbank habe ich online bereits angefragt und die automatische Antwort belief sich auf 3,02% Zinsen. Allerdings weiß ich nun nicht mehr ob für 10 Jahre oder für 20 Jahre. Details werde ich da sowieso erst nach dem Beratungsgespräch erfahren.
 
J

jens.knoedel

- Was ist ein "TA?
Tilgungsaussetzung. Du zahlst auf das Darlehen nur Zinsen, aber keine Tilgung. Gleichzeitig sparst du einen Ersatz an (heute eigentlich nur noch einen Bausparvertrag), der das Darlehen später ablöst. In deinem Fall der Bausparvertrag mit Guthaben und Bauspardarlehen.

Das ist oftmals oder sogar meistens anders teuer als ein normales Annuitätendarlehen. Für den Bausparvertrag fallen nämlich auch noch Kosten an und Zinsen für das angesparte Geld dort gibt es auch fast keine.

Muss man rechnen.
- Wo liegt mein Denkfehler? 1,69% sind doch viel weniger als wenn wir 3,4% zahlen würden.
Muss man rechnen, ob es sich lohnt. Bis zur Ablösung zahlst du ja auch auf das gesamte Darlehen - es wird ja nicht getilgt - volle Zinsen. Wenn in 9 Tagen die Zinsen wieder bei 1,5% liegen, hast du viel Geld verbrannt.
Wenn du heute für 20 Jahre fest anschließt und dort z.B. 3,8% und hohe Tilgung bezahlst, sind nach 10 Jahren schon 40% des Darlehen zurückgezahlt. Zahlst dann nur noch auf T€ 90 Zinsen. Und sollen die Zinsen dann wirklich wieder niedrig sein, schuldest du einfach um, da du kündigen kannst.
 
S

Singelküche

Ich würde Annuitätendarlehen mit ( genügend Sondertilgung in Form von kann aber nicht muss ) bei deiner Hausbank abschließen.

Die Rate mind. so hoch das es auch eine Miete tragen könnte.

So bist du flexibel. Niemand weis was kommt, Frau läuft weg oder Hund wird angefahren

TA und Bausparvertrag mache ich nur wenns vermietet wird. Mein Bänker möchte auch bisschen verdienen
und für den Fiskus immer gleiche Zinsen.
 
Zuletzt aktualisiert 04.03.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3105 Themen mit insgesamt 68234 Beiträgen

Ähnliche Themen
30.04.2013Darlehen mit Zinssatz 2.51% - Tipps zur Finanzierung Beiträge: 23
15.12.2022Anschlussfinanzierung 2030 Jetzt vorsorgen Bausparvertrag/Sondertilgung/Festgeld Beiträge: 64
22.06.2016TA Darlehen sinnvoll? Zinsen und Darlehens-Angebot ok Beiträge: 13
16.05.2014Finanzierung über Dr. Klein - Gut so? Beiträge: 14
17.02.2016Kredit mit Annuitätendarlehen und 2x gekoppelte Bausparverträge Beiträge: 47
17.02.2016Umfrage: Wer von Euch finanziert mit TA-Darlehen Beiträge: 18
29.05.2016Konditionen für Riester-Bausparvertrag - Welcher Zinssatz? Beiträge: 16
06.07.2022Wie sicher ist Absicherung der Restschuld über Bausparvertrag? Beiträge: 17
28.11.2019Feedback Dr. Klein Finanzierung - Kreditinstitute Fallstricke Beiträge: 33
06.03.2023Bausparvertrag bei hoher Restschuld als Teilabsicherung sinnvoll? Beiträge: 17
06.03.2018Bausparvertrag und Wohnriester - Wo ist hier der Haken? Beiträge: 28
29.07.2019Endfällige Darlehen & Annuitätendarlehen kombiniert - sinnvoll? Beiträge: 28
01.06.2019Finanzierung mit Tilgungsaussetzungsdarlehen + Bausparvertrag Beiträge: 50
17.12.2023Finanzierung bei der Hausbank - Bewertung Angebot Beiträge: 46
22.03.2017Baufinanzierung: Realisierung, Daten ausführlich vorhanden Beiträge: 30
27.06.2018Annuitätendarlehen abgelehnt, Alternative? Beiträge: 17
28.05.2018Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag 300k Darlehen Beiträge: 10
18.01.2018Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag - Verständnisfragen Beiträge: 47
28.11.2015Bausparvertrag mit Vorausdarlehen versus Annuitätendarlehen Beiträge: 13
02.07.2020Annuitätendarlehen oder Zinszahlungsdarlehen in Verbindung mit Bausparvertrag Beiträge: 14
16.09.2016Hausfinanzierung Intehyp oder Dr. Klein? Konditionen? Beiträge: 23
03.11.2022Sondertilgung nutzen oder sparen um kleinen Kredit ablösen? Beiträge: 14
29.11.2016Nur ein Kreditbaustein oder doch mehrere Kredit-Teile? Beiträge: 19
02.10.2023Dr. Klein Erfahrungen bei Vermittlung. Kredit von Bank genehmigt? Beiträge: 58
28.06.2015Haus bauen - Bausparvertrag mit schlechten Zinsen Beiträge: 23
01.12.2016Nur auf Interhyp verlassen? Vorgehensweise Kredit Beiträge: 10
18.04.2015Bausparvertrag noch sinnvoll bei den aktuellen Zinsen Beiträge: 10
25.08.2021Finanzierung Neubau Einfamilienhaus - Volltilger, Bausparvertrag oder Annuitätendarlehen? Beiträge: 13
17.01.2017Ist die Finanzierung realisierbar? Beiträge: 29

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben