Kredit mit Annuitätendarlehen und 2x gekoppelte Bausparverträge

4,60 Stern(e) 5 Votes
G

Gatho

Hallo,

wir befinden uns gerade in der spannenden Phase ein Haus zu kaufen. Es soll ein Neubauprojekt (kleine Siedlung mit 15 Doppelhäusern) werden, wovon wir uns auch bereits eine Doppelhaushälfte unverbindlich beim Bauträger reserviert haben.

Wir sind beide Anfang 30 und haben gemeinsam ein Nettoverdienst von ca. 4.400 EUR.

In den letzten Wochen haben wir diverse Finanzierungsgespräche geführt und haben nun aktuell einen Favoriten. Dieses würde ich gerne hier 1x vorstellen und Euch um eine Einschätzung bitten.

322.000 EUR für Haus + Grundstück (inkl. aller Baunebenkosten)
27.370 EUR für Finanzamt + Notar + Gericht
21.000 EUR Sonderwünsche
27.000 EUR Sonstige Kosten (Küche, Bodenbeläge, Malerarbeiten, Außenanlage, etc.)
= 397.000 EUR Summe

30.000 EUR Eigenkapital

370.000 EUR Darlehenssumme


Als Finanzierung liegt nun ein Angebot der Deutschen Bank vor. Dieses setzt sich aus zwei Darlehen (Annuitätendarlehen und Vorausdarlehen) und zwei Bausparverträge - die diese Darlehen absichern - zusammen.

Dies sieht dann folgendermaßen aus:

--- 1. ---
120.000 EUR Annuitätendarlehen
2,09% Sollzinssatz
15 Jahre Laufzeit
9 Monate Bereitstellungsfreier Zins
370 EUR monatliche Rate

Dieser Kredit wird mit folgendem Bausparvertrag abgesichert, parallel bespart und nach 15 Jahren abgelöst:

86.000 EUR Bausparsumme
2,35%Sollzinssatz
11 Jahre Laufzeit
152 EUR monatliche Rate (während dem Kredit)
516 EUR monatliche Rate (nach dem die Laufzeit des Annuitätendarlehens abgelaufen ist)

--- 2. ---
250.000 EUR Vorausdarlehen
1,57% Sollzinssatz
14 Jahre Laufzeit
9 Monate Bereitstellungsfreier Zins
330 EUR monatliche Rate

Dieser Kredit wird mit folgendem Bausparvertrag abgesichert, parallel bespart und nach 14 Jahren abgelöst:

250.000 EUR Bausparsumme
2,35% Sollzinssatz
15 Jahre Laufzeit
625 EUR monatliche Rate (während dem Kredit)
950 EUR monatliche Rate (nach dem die Laufzeit des Vorausdarlehens abgelaufen ist)

Monatliche Belastung in den ersten 14/15 Jahren: 1477 EUR
Monatliche Belastung nachdem das Annuitätendarlehen und das Vorausdarlehen abgelaufen sind: 1466 EUR

Anhand der Bausparverträge sichern wir uns also über die komplette Laufzeit einen niedrigen Zins und haben bei dem Finanzierungsmodell kein Zinsänderungsrisiko. Da es sich um eine 100% Finanzierung handelt (das EK geht fürFinanzamt + Notar + Gericht darauf), aus unserer Sicht keine Schlechte Lösung. Die Kosten für die Bausparverträge werden monatlich umgelegt.

Sehr gerne würde uns aber Eure Meinung interessieren. Evtl. gibt es ja noch den ein oder anderen Denkanstoß - falls das alles soweit passt, sind wir natürlich auch beruhigt.

Vielen lieben Dank für die Mühe!
Gatho
 
T

toxicmolotof

Denkanstoß: Welche Mindestansparsumme muss zur Zuteilung der beiden Bausparverträge jeweils erreicht werden?
 
G

Gatho

Das Ganze ist so kalkuliert das es mit den genannten Beiträgen genau aufgeht.

Für den 86.000 EUR Bausparvertrag sind dann ca. 26.000 EUR Bausparguthaben in 15 Jahren.
Für den 250.000 EUR Bausparvertrag sind dann ca. 100.000 EUR Bausparguthaben nach 14 Jahren.

Denke also, dass diese Summen dann auch nach den Zeiträumen in den Verträgen liegen sollte.

Bezüglich "Flexibilität" dachten wir uns, dass wir die Rate evtl. etwas reduzieren können (z.B. wenn ein Kind kommt) und dann die fehlenden Einzahlungen über Sondereinzahlungen wieder nachholt.
 
sirhc

sirhc

Hallo,

ich hätte eine allgemeine Frage, hoffe das stört nicht.

Kannte den Begriff Vorausdarlehen nicht und habe bei Wikipedia folgendes bekommen:
Ein Vorausdarlehen ist eine Kombination eines Kredites mit dem gleichzeitigen Abschluss eines Bausparvertrags als Tilgungsersatzleistung.

Warum ist Darlehen 1 dann ein Annuitätendarlehen und nicht auch ein Vorausdarlehen so wie Darlehen 2? Ich erkenne irgendwie den Unterschied nicht.

Danke und Grüße
 
T

toxicmolotof

@sirhc
Das Vorausdarlehen hat keine Tilgung, das Annuitätendarlehen hat eine Tilgung. Im Prinzip ist es aber das Gleiche. Also Kredit 1 ist ein "Quasi-Vorausdarlehen" als auch ein Annuitätendarlehen. Und es ist vertraglich nicht an den Bausparvertrag gekoppelt.

Das Ganze ist so kalkuliert das es mit den genannten Beiträgen genau aufgeht.
Lasse dir doch mal schriftlich geben, dass das garantiert klappt mit der passenden Zuteilung... da bin ich auf die Reaktion des Beraters gespannt. Wobei, eigentlich kenne ich die schon.

Und erst mal 90.000 Euro an Zinsen zahlen, bevor man überhaupt anfängt zu tilgen... wer es mag, kann das machen.
 
G

Gatho

Lasse dir doch mal schriftlich geben, dass das garantiert klappt mit der passenden Zuteilung... da bin ich auf die Reaktion des Beraters gespannt. Wobei, eigentlich kenne ich die schon.

Und erst mal 90.000 Euro an Zinsen zahlen, bevor man überhaupt anfängt zu tilgen... wer es mag, kann das machen.
Was möchtest Du damit sagen? Wie wird denn Deiner Meinung nach die Reaktion aussehen?

Und wegen der 90.000 EUR Zinsen, ohne vorher zu tilgen... wenn man es so sieht, klingt das erst mal nicht positiv. Aber welche Konsequenzen hätte das?
Wir erkaufen uns ja durch das Konzept die Sicherheit -> kein Zinsänderungsrisiko. Findet ihr das nicht positiv?
 
Zuletzt aktualisiert 07.02.2023
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3022 Themen mit insgesamt 64854 Beiträgen

Ähnliche Themen
06.03.2018Bausparvertrag und Wohnriester - Wo ist hier der Haken? - Seite 3Beiträge: 28
04.06.2020Hausbau Doppelhaushälfte trotz niedrigem EK mit langer Kredit-Laufzeit sinnvoll? - Seite 12Beiträge: 79
02.07.2020Annuitätendarlehen oder Zinszahlungsdarlehen in Verbindung mit Bausparvertrag Beiträge: 14
28.05.2018Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag 300k Darlehen - Seite 2Beiträge: 10
22.06.2016TA Darlehen sinnvoll? Zinsen und Darlehens-Angebot ok - Seite 2Beiträge: 13
29.05.2016Konditionen für Riester-Bausparvertrag - Welcher Zinssatz? Beiträge: 16
01.06.2019Finanzierung mit Tilgungsaussetzungsdarlehen + Bausparvertrag - Seite 2Beiträge: 50
02.06.2018Erste Haus-Finanzierung für Hauskauf - kurzfristig und ratlos Beiträge: 51
28.11.2015Bausparvertrag mit Vorausdarlehen versus Annuitätendarlehen Beiträge: 13
25.08.2021Finanzierung Neubau EFH - Volltilger, Bausparvertrag oder Annuitätendarlehen? Beiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben